Free-and-Easy

E-Plus führt Roaming für Prepaid-Kunden ein

Ab sofort können auch die Prepaid-Nutzer des Düsseldorfer Mobilfunk-Netzanbieters mit ihrem Handy im Ausland telefonieren.

Mobilfunk Tarife© Uwe Malitz / Fotolia.com

Ab sofort bietet das Düsseldorfer Mobilfunkunternehmen E-Plus auch seinen Prepaid-Kunden die Möglichkeit des International Roaming an. Ohne Vertragsbindung und ohne monatlichen Grundpreis kann der Nutzer im Ausland telefonieren und ist jederzeit erreichbar. Das Angebot gilt bislang für 22 Länder.

Aus den Ländern der Gruppe 1 lässt sich für 1,99 Mark pro Minute in Deutschland anrufen: Dänemark, Finnland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Irland, Portugal und Ungarn. Telefonate aus der Ländergruppe 2 gibt es für den Minutenpreis von 2,99 Mark: Belgien, Italien, Kroatien, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Schweden, Schweiz, Spanien und Tschechien. Aus der Slowakei, Slowenien und der Türkei kostet ein Telefonat nach Deutschland 4,99 Mark. Aus allen Destinationen ist die Taktung 60/30.

Mit diesem Service funktioniert das Telefonat während des Auslandsaufenthaltes genau so wie in Deutschland. Alles, was der User am Urlaubsort braucht, ist ein Prepaid-Handy und ein Guthaben auf seinem Konto. Die Roaming-Gebühren für die Gespräche werden direkt von diesem Guthaben abgezogen. Damit die Berichterstattung von der Piste oder vom Strand nicht plötzlich stoppt, informiert ein Warnton rechtzeitig, wenn sich das Guthaben dem Ende neigt. Bei ankommenden Gesprächen übernimmt der Kunde die Kosten für die Verbindungen vom E-Plus-Netz in das Roaming-Partnernetz. Der Preis liegt bei 1,59 Mark pro Minute.

Ausführliche Infos zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
  • Handytarife

    Auslandstelefonate in der EU ab Mai 2019 günstiger

    Die Roaming-Gebühren für Anrufe oder SMS in Ländern der EU wurden schon 2017 abgeschafft. Wer aber beispielsweise aus Deutschland in Spanien anrufen will, muss aber teilweise immer noch hohe Gebühren zahlen. Ab Mai 2019 wird damit Schluss sein.

  • Bußgeld

    Bußgeldbescheid aus dem Ausland – besser sofort handeln

    Auf Bußgeldbescheide aus dem Ausland sollten Autofahrer besser sofort reagieren, rät der Automobilclub von Deutschland. Ist der Bescheid nämlich erstmal rechtskräftig, kann es schwierig werden noch einmal Einspruch einzulegen.

  • Telefontarife

    Interoute startet Weihnachtsaktion

    Der Frankfurter TK-Anbieter ermöglicht während des gesamten Dezember in der Zeit von 12.00 bis 14.00 Uhr Telefonate ins innerdeutsche Festnetz für 4,9 Pfennig pro Minute.

  • Smartphone

    Connect: Prepaid-Handys bleiben attraktive Geschenk-Idee

    Das Telekommunikationsmagazin hat in seiner aktuellen Ausgabe insgesamt 17 Prepaid-Angebote genauer unter die Lupe genommen. Inzwischen lässt sich ein Rückgang der Gesprächskosten feststellen.

  • Festnetzanschluss

    TK- und Internet-Verbände wenden sich an EU

    Die Verbände machen in einer gemeinsamen Petition auf die Wettbewerbsverzerrungen zu Lasten der privaten Anbieter bei Telekommunikations-Mietleitungen in Europa aufmerksam.

Top