Günstiger

Drewag senkt Strompreise rückwirkend

Die Dresdner Stadtwerke Drewag senken rückwirkend zum 1. Mai für alle Haushalts- und Gewerbekunden in der Grundversorgung sowie bei einigen Sonderverträgen die Strompreise. Ein Haushalt mit einem Verbrauch von etwa 3000 Kilowattstunden solle damit nun rund 25 Euro pro Jahr sparen.

Energieversorung© Gina Sanders / Fotolia.com

Dresden (ddp-lsc/sm) - Die Dresdner Stadtwerke Drewag senken rückwirkend zum 1. Mai die Strompreise. Grund seien niedrigere Nutzungsentgelte, wie das Unternehmen gestern in Dresden mitteilte. Die Preissenkung gilt den Angaben zufolge für Haushalts- und Gewerbekunden in der Grundversorgung sowie bei bestimmten Sonderverträgen.

Kunden, die bislang einen Jahresverbrauch von etwa 1900 Kilowattstunden hatten, sparen damit brutto 17,60 Euro. Bei bis zu 3000 Kilowattstunden Verbrauch sind es rund 25 Euro, bei 4500 Kilowattstunden etwa 36 Euro. Bis Ende des Jahres sollen die Preise für die betreffenden Kundengruppen nicht steigen.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Strompreis

    Strompreise: Geringverbraucher werden stärker belastet

    Die Strompreise sind in den vergangenen fünf Jahren gestiegen. Die Preisbestandteile sind nicht im gleichen Maße teurer geworden. Das führt einer Auswertung zufolge dazu, dass Haushalte mit geringem Verbrauch benachteiligt werden.

  • Stromkosten

    Verivox: Strom ist im Schnitt günstiger geworden

    Strom wird für viele deutsche Haushalte endlich günstiger. Einer Analyse von Verivox zufolge ist der Strompreis zu Beginn des Jahres im bundesweiten Schnitt gesunken. Wer ausgerechnet jetzt über eine Preiserhöhung informiert wird, sollte von seinem Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen.

  • Stromtarife

    N-ERGIE führt neues Stromprodukt mit Bestabrechnung ein

    N-ERGIE führt zum 1. Juni das neue Produkt "Strom Smart" ein. Damit können Privatkunden je nach Verbrauch etwa 0,5 Cent brutto pro Kilowattstunde oder rund drei Prozent im Vergleich zur Grundversorgung sparen, teilt der Energieversorger mit. Auch für dieses Produkt gelte bis Ende des Jahres eine Preisgarantie.

  • Hochspannungsleitung

    N-ERGIE führt neues Stromprodukt mit Bestabrechnung an

    Die N-ERGIE AG führt zum 1. Juni 2007 das neue Produkt Strom Smart ein, mit dem Privatkunden je nach Verbrauch etwa 0,5 Cent brutto pro Kilowattstunde oder rund drei Prozent im Vergleich zur Grundversorgung sparen, so das Unternehmen. Der Versorger gibt eine Strompreisgarantie bis Ende diesen Jahres.

  • Stromnetz Ausbau

    Mitgas macht Stadtwerke Leipzig Konkurrenz

    Die Stadtwerke Leipzig, die laut PReisvergleich des Bundeskartellamtes als teuerster Gasanbieter in den neuen Bundesländern gelten, geraten auf ihrem heimatlichen Gasmarkt weiter unter Druck. Der Gasversorger Mitgas will nun auch in Leipzig Gas anbieten und zwar günstiger als die Stadtwerke.

Top