Deutsche Unternehmen haben hohe Energiekosten

Hochspannungsleitung© Gina Sanders / Fotolia.com
Energie ist für die Unternehmen in Deutschland wesentlich teurer als in anderen EU-Staaten. Im Januar dieses Jahres lagen die deutschen Strompreise rund 32 Prozent und die Gaspreise rund 27 Prozent über den Durchschnittspreisen in der Europäischen Union. Das teilte der Bundesverband der Energie-Abnehmer (VEA) unter Berufung auf Angaben des Statistischen Amtes der EU (Eurostat) in Hannover mit. Den billigsten Strom für Industriekunden gibt es in Skandinavien. Firmen in Norwegen und Schweden zahlen nicht einmal die Hälfte des deutschen Großabnehmerpreises.
Das könnte Sie auch interessieren
  • Strom- und Gaspreise

    Strom und Gas sind 2019 teurer geworden

    Über 600 Strom- und fast 400 Gasversorger haben in den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres ihre Preise erhöht. Das ist ein Teilergebnis einer Preisanalyse von Verivox.

  • Strom- und Gaspreise

    Vergleich: Gas- und Strompreise in der EU

    Die Strompreise fallen in den einzelnen Ländern der EU sehr unterschiedlich aus, zeigt eine Untersuchung von Eurostat. Die Preise liegen demnach zwischen 10 und 30 Cent pro kWh. Auch der Anteil an Steuern und Abgaben weicht stark ab.

Top