Krankenversicherung

Deutsche scheinen unzufrieden mit ihren Krankenkassen

Die Deutschen scheinen mit den Leistungen ihrer Krankenkassen häufig unzufrieden. So würden viele gesetzlich Versicherte gerne in eine private Krankenkasse wechseln. Doch eine nicht geringe Zahl derer, die bereits in einem Privattarif sind, würden lieber wieder zur gesetzlichen zurückkehren.

Finanzen© Kautz15 / Fotolia.com

Köln (red) - Noch gibt es in Deutschland, hinsichtlich der Krankenversicherungen, eine Art Zwei-Klassen-System. Doch die private Krankenkasse, von der viele träumen, erweist sich nicht immer als gute Wahl - so scheint es. Schaut man auf die Zufriedenheit des Kunden, so kommt man zu dem Schluss, dass der Wechselwunsch weniger vom Kassen-Status als vom Anbieter abzuhängen scheint. Immerhin würde derzeit jeder Dritte der in Deutschland gesetzlich Versicherten offenbar gerne in eine private Krankenkasse wechseln.

Jeder Dritte will wieder in die Gesetzliche

Der Wechselwunsch ist dabei bei den Mitgliedern der Allgemeinen Ortskrankenkassen (AOK) am stärksten ausgeprägt, denn hier würden immerhin gut 40 Prozent der Mitglieder nach eigenen Angaben wechseln. Das ergab jüngst eine Studie der ServiceValue GmbH, die im Rahmen einer großen Krankenkassenstudie Versicherte befragte. Das erstaunlichste Ergebnis waren aber mitnichten die Wechselwünsche der gesetzlich Versicherten, sondern die Tatsache, dass gut 34 Prozent der Privatversicherten gerne wieder in eine gesetzliche Krankenversicherung zurückwechseln würden.

Zufriedenheit liegt wohl am Anbieter

Rund elf Prozent sind sogar bereits fest entschlossen zu wechseln. Allerdings scheinen die Wechselwünsche in vielen Fällen nicht ausschließlich am Versicherungsstatus zu liegen, sondern an den Krankenkassen an sich. Bei der BKK vor Ort un der IKK classic beispielsweise wünschen sich sehr viel weniger Versicherte einen Wechsel. Wer auf der Suche nach der richtigen Krankenkasse ist, sollte sich daher schon im Vorfeld ausführlich informieren. Beispielsweise kann man einen Tarifrechner aus dem Internet zu Hilfe nehmen, um die verschiedenen Angebote der Kassen zu vergleichen.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Krankenkasse

    Krankenkasse: Beamte sollen in weiteren Ländern entscheiden können

    In Hamburg dürfen Beamte seit einigen Monaten entscheiden, ob sie bei einer privaten oder gesetzlichen Krankenkasse versichert sein wollen. Über 1.000 haben im ersten Jahr gewechselt. Andere Länder wollen nun gleichziehen.

  • Krankenversicherung

    Studie: Private Krankenkassen hinken bei Leistungen hinterher

    Private oder gesetzliche Krankenkasse? Viele haben aufgrund ihres Einkommen gar nicht die Wahl. Eine Studie hat die Leistungen der Versicherungen verglichen. Tatsächlich werden bei vielen privaten Versicherern nicht mal die Mindestanforderungen erfüllt.

  • Geldanlage

    Krankenversicherung: Versicherte zahlen bei Wahltarif womöglich drauf

    Die Idee leuchtet ein: Wer sich bei seiner Krankenkasse für einen Wahltarif mit Kostenerstattung entscheidet und ein Jahr lang keine Leistungen benötigt, bekommt einen Teil seiner Beiträge zurück. Doch Versicherte, die sich für ein derartiges Sparmodell entschieden haben, zahlen jetzt womöglich drauf.

  • Finanzen

    Reiseversicherungen: Welcher Schutz im Urlaub benötigt wird

    Spätestens in ein paar Wochen setzen die ersten großen Reisewellen ein. Vor Urlaubsbeginn sollte man sich auf jeden Fall Gedanken über den richtigen Versicherungsschutz machen, damit die "schönsten Wochen des Jahres" nicht zu einer finanziellen Härteprüfung werden.

  • Absicherung

    AOK Baden-Württemberg senkt Beitrag

    Laut der Halbjahresbilanz habe die Krankenversicherung eine Überschuss von rund 164 Millionen Euro erwirtschaftet. Darum sollen nun Versicherte und Arbeitgeber entlastet und der Beitrag um 0,1 Prozentpunkte gesenkt werden.

Top