Private Krankenkasse

Debeka kündigt Beitragssenkungen für 2018 an

Die Krankenversicherung Debeka hat für 2018 teilweise Preissenkungen angekündigt. Im Jahr 2017 waren die Beiträge deutlich erhöht worden.

Debeka

Koblenz – Nach kräftigen Tariferhöhungen kündigt die bundesweite Krankenversicherung Debeka für 2018 wieder teils niedrigere Beiträge an. "Nach einem Jahr mit relativ hohen Beitragsanpassungen werden im kommenden Jahr für viele Versicherte die Beiträge wieder etwas sinken", teilte Vorstandschef Uwe Laue am Dienstag in Koblenz mit. Entgegen vielen Vorurteilen gebe es auch so etwas in der privaten Krankenversicherung.

Beiträge sollen für die meisten Kunden leicht sinken

Anfang 2017 hatte die Krankenversicherung der Debeka-Gruppe die Tarife für ihre 2,3 Millionen Vollversicherten nach eigenen Angaben um durchschnittlich 8,5 Prozent erhöht. 2018 sollen die Beiträge für etwa 1,2 Millionen Voll- und Zusatzversicherte um 1,5 Prozent sinken, hieß es in Koblenz. Bei rund 125.000 Versicherten gebe es 2018 aber auch Erhöhungen um etwa drei Prozent im Durchschnitt, vor allem bei Kindern mit mehr beanspruchten Leistungen.

Insgesamt hat das Koblenzer Unternehmen 4,6 Millionen Voll- und Zusatzversicherte. Die niedrigen Zinsen setzen die privaten Krankenversicherungen stark unter Druck.

Quelle: DPA

Das könnte Sie auch interessieren
  • Finanzen

    Reiseversicherungen: Welcher Schutz im Urlaub benötigt wird

    Spätestens in ein paar Wochen setzen die ersten großen Reisewellen ein. Vor Urlaubsbeginn sollte man sich auf jeden Fall Gedanken über den richtigen Versicherungsschutz machen, damit die "schönsten Wochen des Jahres" nicht zu einer finanziellen Härteprüfung werden.

Top