Mehr Speed

c't: UMTS funkt besonders beim mobilen Surfen

Das Magazin c't sieht beim derzeitigen Stand der Dinge wenig Anlass zu Skepsis in Sachen UMTS. Den größten Vorteil soll die dritte Mobilfunk-Generation beim drahtlosen Surfen bieten.

15.12.2003, 12:12 Uhr
Telefonieren© Suprijono Suharjoto / Fotolia.com

UMTS ist in seine letzte Testphase eingetreten und steht kurz vor der Einführung auf dem deutschen Markt. Damit haben die Skeptiker, die UMTS bereits für tot erklärt hatten, nicht Recht behalten. Besonders die Geschwindigkeit beim Surfen im Internet überzeugt, berichtet das Computermagazin c't in der aktuellen Ausgabe 26/03.

Im kommenden Jahr will T-Mobile ihr UMTS-Netz in Deutschland an den Start bringen, andere Anbieter wollen folgen. Neue Dienste wie Videotelefonie oder Video-Streaming und eine bessere Sprachqualität sind dann tatsächlich möglich. So versprechen die Provider, dass man etwa Szenen aus laufenden Fußballbundesligaspielen auf dem Handy anschauen könne - und zwar ruckelfrei.

"Den größten Vorteil bringt UMTS jedoch beim Funk-Surfen", erläutert c't-Redakteur Rudolf Opitz. "Es erreicht Datenraten, die mindestens so hoch sind wie bei ISDN." Unterwegs lässt sich dann bequem jede Internetseite ansurfen - sowohl direkt mit dem UMTS-Handy als auch mit dem Notebook. Bisher war das mobile Surfvergnügen eine äußerst langsame Angelegenheit.

Während sich für normale Handynutzer nicht viel ändern wird, bereitet den Betreibern das Zusammenspiel zwischen dem bisherigen Handy-Netz GSM und dem neuen UMTS-Netz noch Probleme. "Aber bis zum Start wollen die Anbieter diese und andere kleine Macken beseitigen", so c't-Experte Rudolf Opitz. Da UMTS bisher nur in Großstädten vorhanden ist, müssen die Betreiber dafür sorgen, dass Telefonate und andere Verbindungen beim Verlassen des Netzes nicht unterbrochen werden.

Offen ist die Frage der Preisgestaltung - da halten sich die meisten Betreiber noch bedeckt. T-Mobile hat angekündigt, die selben Tarife wie beim bisherigen Datendienst GPRS zu verlangen. Bei o2 denkt man über eine Flatrate nach.

Ausführliche Infos zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
  • Internetanschluss

    DSL und Kabel-Internet im September mit Aktionsvorteilen

    Ob Internet per VDSL oder Highspeed-Surfen per Kabelnetz: Neukunden und Wechsler finden im September bei diversen Providern attraktive Angebote vor. Wir geben einen Überblick über ausgewählte Tarifaktionen.

  • Internetzugang

    DSL und Kabel im August zum Sparpreis sichern

    Ob DSL 16, VDSL 100 oder schnelles Kabel-Internet: Die Provider halten im August für jeden Bedarf Doppel-Flats bereit und locken mit attraktiven Aktionen. Bei 1&1 gibt es etwa wahlweise einen Gratis-Fernseher zum Tarif dazu. Wir haben Sparangebote von fünf Providern ausgewählt.

  • mobil telefonieren

    Ab November: hiptop von E-Plus und Danger

    Der Mobilfunkprovider und die kalifornische Danger Inc. bieten ab Anfang November den "hiptop" - eine mobile Kommunikationsmaschine, die Web-Browser, E-Mail, Organizer, Digicam, AOL, Spiele und Handy vereint.

  • Smartphone

    T-Mobile bietet Datenkomprimierung fürs mobile Internet

    Mit dem schnelleren Seitenaufbau beim Abruf von Webseiten via GPRS ist auch eine Kostenersparnis verbunden: Mit der Menge der tatsächlich übertragenen Daten sinken auch die Kosten je Seitenabruf spürbar.

  • Smartphone

    Völlig kostenlos: Neues Handy-Paymentsystem

    Die Jamba! AG hat ein völlig neues und für den Nutzer komplett kostenloses Handy-Payment-System entwickelt. Kleinbeträge bis 10 Euro werden einfach über die Rechnung oder die Prepaid-Karte abgebucht.

Top