Hickhack

Call-by-Call im Ortsnetz doch ab Dezember?

Die entsprechende EU-Richtlinie soll jetzt doch bis Ende des Jahres umgesetzt werden. Dann könnten auch Telekom-Kunden bei Ortsgesprächen den Anbieter frei wählen.

28.03.2002, 10:54 Uhr
Festnetzanschluss© M.Jenkins / Fotolia.com

Laut einem Bericht des Handelsblatts, das sich auf den zuständigen Abteilungsleiter im Wirtschaftsministerium beruft, soll bis Dezember das Telekommunikationsgesetz entsprechend geändert werden. In den letzten Wochen hatte es so ausgesehen, als sollte der Dezember-Termin kippen - insbesondere Finanzminister Eichel wollte die Telekom offenbar vor zusätzlicher Konkurrenz bewahren.

Wirtschaftsminister Müller hingegen, in dessen Ressort die Telekommunikation fällt, wollte einen Streit mit der EU-Kommission vermeiden, die bereits ein Vertragsverletzungsverfahren gegen Deutschland eingeleitet und mit einer Klage in dreistelliger Millionenhöhe gedroht hatte. Dort hätte die Regierung schlechte Aussichten auf Erfolg, da die EU-Regeln für die Mitgliedsstaaten verbindlich sind und in allen Ländern außer in Griechenland und Deutschland bereits umgesetzt wurden.

Der nachgebesserte Gesetzentwurf beinhaltet eine Ausnahmeregelung für Mobilfunknetzbetreiber. Diese müssen ihre Netze nicht für Call-by-Call-Anbieter öffnen.

Ausführliche Infos zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
Top