Preissteigerungen

Busfahren im Gebiet Rhein-Ruhr wird teurer

Busfahren wird wieder teurer.

Busfahrt© Yuri Bizgaimer / Fotolia.com

Busfahren wird wieder teurer. Nach und nach geben die verschiedenen Verkehrsverbünde erneut anstehende Preiserhöhungen bekannt. Jetzt hat der Verwaltungsrat des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr (VRR) beschlossen, im nächsten Januar die Preise anzupassen. Um durchschnittlich 3,3 Prozent sollen Tickets 2014 im Preis steigen.

Qualität des Nahverkehrs soll gewährt werden

"Mit dieser Preismaßnahme werden die Aufwandssteigerungen bei den Verkehrsunternehmen abgefangen", sagte VRR-Vorstand Klaus Vorgang, wie DerWesten berichtet. Mit der Erhöhung der Fahrpreise soll demnach ein Beitrag zur Konsolidierung der kommunalen Haushalte geleistet werden und die Qualität des Nahverkehrs-Systems soll sichergestellt werden. Die Preiserhöhung um 3,3 Prozent falle noch moderat aus, so Vorgang.

Erhöhungen in den einzelnen Preisstufen

Einzeltickets in der Preisstufe A sollen nicht teurer werden, dafür aber Tickets der Preisstufen B bis E. Bei den Zeitkarten würden die Preisstufen C und D stärker angepasst. Der Preis für das sogenannte SchokoTicket soll von 30,95 Euro auf 32,10 Euro steigen. Das Ticket ermöglicht unbegrenztes Busfahren in zwei Regionen oder im gesamten VRR-Gebiet und richtet sich an Schüler unter 25 Jahren. Das Sozial-Ticket dagegen werde dank Förderung durch das Land preislich stabil bleiben. Neu eingeführt würden ein 10er-Ticket in allen Preisstufen sowie ein 7-Tage-Ticket, beides nur auf elektronischem Wege erhältlich.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Fernbus

    Fernbus-Fusion: Flixbus übernimmt Postbus

    Mit der Übernahme von Postbus will Flixbus die Anzahl an halb leeren Fernbussen auf Deutschlands Straßen reduzieren - und natürlich auch Gewinn daraus schlagen. Der Fernbus-Marktführer will das Streckennetz optimieren. Was heißt das für Kunden?

  • Geld sparen

    Strompreise 2016: Müssen Verbraucher mit Teuerungen rechnen?

    Die Strompreise werden wohl zum Jahreswechsel wieder für viele Verbraucher steigen. Das liegt an der steigenden EEG-Umlage und den höheren Netzkosten. Eine noch größere Rolle spielt aber, in wie weit die Stromanbieter die Preissteigerung weitergeben, schließlich ist der Strom an der Börse so billig wie nie.

  • öffentlicher Nahverkehr

    Tickets für Bus und Bahn in Hessen teurer

    Der Aufsichtsrat des RMV hat vergangene Woche beschlossen, dass ab Mitte Dezember die Ticketpreise "moderat angepasst werden", wie es der Anbieter selbst ausdrückte.

  • Busfahrt

    Weitere Preiserhöhung im Nahverkehr

    Zum 1. August müssen Kunden des Verkehrsverbunds Berlin-Brandenburg (VBB) für die Tickets im Nahverkehr tiefer in die Tasche greifen. Das ist die zweite Preiserhöhung innerhalb eines Jahres, die das Transportunternehmen verkündet.

  • öffentlicher Nahverkehr

    Ramsauer verteidigt höhere Bahn-Ticketpreise

    Der Verkehrsminister hält die seit diesem Wochenende geltenden höheren Preise für Tickets der Deutschen Bahn für gerechtfertigt.

Top