Top Level Domains

Betrieb einer Domain kann sechsstellige Summen kosten

Ab dem 12. Januar können sich Unternehmen, Verbände sowie Städte und Regionen für neue Internetadressen bewerben. Für die neuen Top Level Domains werden allerdings ein paar Euro fällig - sechsstellig wird es allein schon bei der Bewerbung.

02.11.2011, 09:08 Uhr
www© rajareddy / Fotolia.com

Berlin (dapd/red) - Wie der Branchenverband Bitkom am Mittwoch mitteilte, kostet allein die Bewerbung dafür bei der technischen Regulierungsbehörde des Internets (Icann) 120.000 Euro. Zusätzlich seien abhängig vom Aufwand bis zu einer halben Million Euro für Projektmanagement, Technik und Rechtsberatung nötig.

200.000 Euro kostet nur der Betrieb

Für den jährlichen Betrieb veranschlagt Bitkom bis zu 200.000 Euro. Die neuen sogenannten Top-Level-Domains (TLDs) sollen bald das komplette Adress-Gefüge im Netz verändern. Sie sind der Bestandteil der Internetadresse hinter dem letzten Punkt und kennzeichnen bisher meist, wo eine Seite registriert ist - etwa ".de" für Deutschland.

Ausführliche Infos zum Thema
Top