Zum Sommer

BenQ-Siemens kündigen neue Einsteiger-Handys an

Die neuen Einstiegsmodelle von BenQ Mobile konzentrieren sich auf die wesentlichsten Funktionen. Immerhin gehören ein Organizer, ein großer Rufnummernspeicher sowie diverse Handygames zur Ausstattung der neuen A-Klasse-Handys.

30.05.2006, 12:15 Uhr
Handyrechnung© Sandra Neumann / Fotolia.com

Das BenQ-Siemens A38 ist für alle geeignet, die ihr Handy vor allem zum Telefonieren nutzen wollen und keinen großen Schnickschnack brauchen. Es kommt in einer klassischen Barrenform (103,5 x 45,5 x 18,75 mm) und verfügt über ein 1,4 Zoll großes CSTN-Farbdisplay mit 60.500 Farben und 96 x 64 Pixeln. Der Rufnummernspeicher erlaubt bis zu 300 Einträge, zudem archiviert das Mobiltelefon auch bis zu 300 SMS. Praktisch: Der Privacy Manager bewahrt vor unerwünschten Anrufen. Man kann nämlich eine Liste von Telefonnummern individuell anlegen, von denen man keine Anrufe erhalten möchte.

Angekündigt für Juli und August

Neben 32-stimmigen Klingeltönen gehören auch ein Wecker, eine Weltzeituhr, ein Terminkalender sowie ein Taschenrechner und diverse Handyspiele zur Ausstattung des Basisgeräts. Die recht lange Bereitschaftszeit von bis zu 286 Stunden und eine Gesprächsdauer von bis zu 248 Minuten machen das A38 zu einem zuverlässigen Alltagsbegleiter. Das Handy soll in den Farbvarianten "Bold Charcoal" und "X-treme Gray" ab Juli 2006 erhältlich sein. Der Preis wird dann festgelegt.

Das BenQ-Siemens A58 wiederum ist etwas besser ausgestattet. Über die integrierte Bluetooth-Schnittstelle lässt sich das Mobiltelefon kabellos mit anderen Geräten vernetzen. Eine serielle Schnittstelle für eine leitungsgebundene Datenverbindung ist ebenfalls an Bord. So kann man im Telefon gespeicherte Daten und Einstellungen mit dem PC synchronisieren. Für einen Empfang im Auto wartet das BenQ-Siemens A58 zudem mit einem Anschluss für eine externe Antenne auf.

Dank eingebautem Organizer ist man auch unterwegs informiert. Das integrierte Adressbuch ermöglicht den Eintrag von bis zu 500 Kontakten. Auch als Diktiergerät (Aufnahmedauer bis zu 60 Minuten) lässt sich das A58 nutzen. Das CSTN-Handydisplay kann 65.536 Farben und 128 x 128 Pixel darstellen. Das A58 soll in den Farben "Carbon Black" und "Mercury Silver" ab August 2006 erhältlich sein. Auch über dessen Preis schweigt sich Siemens noch aus.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Mann Laptop

    Internet im Auto kommt langsam in Fahrt

    Angeblich wünscht sich jeder vierte Autofahrer in Deutschland einen Internetzugang im Auto. Kann man eigentlich heute schon im Auto stressfrei surfen, und auf welchen Wegen geht das?

  • Handytarife

    Motorola Krave ZN4: Multimedialist mit Doppel-Touchscreen

    Die RZAR-Schmiede Motorola hat ein neues Fashion-Handy namens Krave ZN5 vorgestellt. Besonders ist an dem Folder sein zweifacher Touchscreen, von denen einer in der durchsichtigen Klappe versteckt liegt. Die übrigen Funktionen sind so lala.

  • Bandbreite

    Handy Pack 7.0: Telefonbuch, Kalender und Co. am PC verwalten

    Handy Pack sorgt in der neuen Version 7.0 für einen vollautomatischen Abgleich der Kontaktdaten zwischen dem Mobiltelefon und MS Outlook. Außerdem werden jetzt auch Samsung-Handys unterstützt.

  • Handytarife

    BenQ Siemens kündigen sechs neue Multimedia-Handys an

    Die sechs neusten Handy-Modelle von BenQ Mobile stehen ganz im Zeichen von multimedialer Funktionalität. So warten die schlanken Geräte allesamt mit Bluetooth, Kamera, Musik- und Videoplayer auf.

  • Festnetzanschluss

    T-Com: Details zur mobilen Festnetzlösung T-One

    Die Dual-Phone-Lösung T-One vereint die Vorteile von Festnetz und Mobilfunk in einem Gerät. Die Telekom erhofft sich viel von dem neuen Produkt - ähnlich wie bei der Festnetz-Handy-Lösung T-Mobile@home, die schon 200.000 Kunden hat.

Top