Stichtag 18.9.

Banken müssen Kunden beim Kontowechsel helfen

Ab Mitte September müssen Banken ihren Kunden helfen, wenn diese einen Kontowechsel planen. Bisher war dieser Service freiwillig. Alle nötigen Informationen müssen weitergeleitet werden, kosten darf das nichts.

Kontoführung© M. Schuppich / Fotolia.com

Potsdam – Bislang war es ein freiwilliger Service der Banken, bald wird es Pflicht: Kreditinstitute müssen ab dem 18. September Kunden, die ihr Konto innerhalb Deutschlands wechseln wollen, unterstützen.

Datenübermittlung muss kostenlos erfolgen

Die alte Bank muss alle Informationen an den Verbraucher und den neuen Anbieter weiterleiten, die nötig sind, damit der Zahlungsverkehr fortgesetzt werden kann. Innerhalb Deutschlands dürfen die Kreditinstitute kein Entgelt verlangen, wenn sie etwa Daten der Daueraufträge oder Lastschriften an den neuen Anbieter übermitteln.

Quelle: DPA

Das könnte Sie auch interessieren
Top