Eigene Tarife getoppt

Auslands-Sonderaktion bei interoute

Bis Ende August können über die 01066 von interoute alle Länder der EU sowie Kanada und die USA zu einem vergünstigten Tarif erreicht werden. Dies gilt jeweils für das Festnetz der angegebenen Länder.

14.06.2002, 11:17 Uhr
kostenlos telefonieren © J.M. Guyon / Fotolia.com

Vom 14. Juni bis 31. August bietet der Call-by-Call-Anbieter interoute eine Sonderaktion für diverse Auslandsziele an. In diesem Zeitraum können alle Länder der EU (Belgien, Dänemark, Finnland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Irland, Italien, Luxemburg, Niederlande, Österreich, Portugal, Schweden, Spanien) sowie Kanada und die USA für 4,5 Cent pro Minute rund um die Uhr antelefoniert werden.

Diese Angebotstarife gelten nur für das Festnetz des jeweiligen Landes; für Mobilcalls werden andere Tarife erhoben. interoute ist über die Vorvorwahl 01066 nutzbar und rechnet je nach Ziel im Minuten- oder Sekundentakt ab. Für jede Verbindung fällt allerdings ein Entgelt in Höhe von 3 Cent an.

Ausführliche Infos zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
  • Taschenrechner

    EU-Vergleich: Strom ist in Deutschland am teuersten

    Während Strom in Bulgarien im Schnitt 9,8 Euro pro 100 Kilowattstunden kostet, zahlen die Deutschen einer Auswertung zufolge 30,5 Euro für dieselbe Menge. Damit kostet Strom hierzulande am meisten. Beim Gas sieht es hingegen anders aus.

  • Energiewende

    EU billigt Notfall-Kraftwerke im Zuge der Energiewende

    Falls es im Zuge der Energiewende zu Engpässen bei der Stromversorgung kommen sollte, will die Bundesregierung Kraftwerke in Reserve halten. Die Betreiber der Anlagen sollen dafür bezahlt werden. Das prüfte die EU-Kommission genauer, denn dadurch kommen Mehrkosten auf Stromverbraucher zu.

  • Festnetzanschluss

    01051 erweitert Rausverkauf-Aktion

    Nachdem zunächst der Anmeldeschluss bis 19. Juni nach hinten verschoben wurde, hat das Unternehmen jetzt auch die Liste der beteiligten Länder ausgeweitet. Der 1-Cent-Tarif ist ebenfalls noch gültig.

  • Strom sparen

    Drei neue Mitglieder im Vorstand der EnBW

    Der EnBW-Aufsichtsrat hat heute Dr. Bernd Balzereit, Dr. Bernhard Beck und Prof. Dr.-Ing. Thomas Hartkopf in die Führung des drittgrößten deutschen Energieunternehmens berufen - damit ist der EnBW-Vorstand künftig wieder sechsköpfig. Die genaue Verteilung der Ressorts will man erst zu späterem Zeitpunkt beschließen.

  • Telefontarife

    01051 verlängert Rausverkauf-Aktion

    Offiziell sollte die Rausverkauf-Aktion heute beendet sein, doch das Unternehmen verlängert die Aktion um eine Woche. Bis 19. Juni kann man sich noch für den Spartarif von einem Cent anmelden.

Top