Flatrater adé

Auch Gelsen-Net führt DSL-Fon & Surf-Pakete ein

Der Regio-Carrier Gelsen-Net startet mit einigen neuen Produkten im DSL-Bereich, die auch allesamt neue Namen erhalten haben. Die Änderungen entsprechen denen von Versatel, deren Produkte Gelsen-Net weiterverkauft.

Router© Val Thoermer / Fotolia.com

Ab sofort ist beim Zwei-Mbit/s-Produkt die Doppelflatrate für Telefonie und Internet bei gleichem Preis künftig über die gesamte Vertragslaufzeit im Paket enthalten. Für Neukunden des Produkts mit sechs Mbit/s Bandbreite senkt sich der Paketpreis inklusive Doppelflatrate um fünf Euro.

Verbesserungen im 2000er-Paket

Surfen und Telefonieren ohne Limit kann der User bei Gelsen-Net mit dem DSL & Fon-Paket 2000 für monatlich 34,98 Euro. Im Paketpreis enthalten ist nicht nur der Telefon-Anschluss (ISDN) und ein DSL-Zugang mit bis zu zwei Mbit/s im Downstream, sondern auch eine Doppelflatrate für Internet und Telefonie.

Auch im Sechs-Mbit/s-Produkt ist neben dem Telefon-Anschluss (ISDN), dem DSL-Zugang und der Flatrate mit einer Bandbreite von bis zu sechs Mbit/s eine Flatrate für Telefonate ins deutsche Festnetz dauerhaft inklusive. Der Paketpreis liegt ab sofort bei 39,98 Euro statt bisher bei 44,98 Euro. Für 49,98 Euro erhalten Power-User weiterhin das DSL & Fon-Paket 16000 mit einer Bandbreite von bis zu 16 Mbit/s im Downstream und bis zu 800 kbit/s im Upstream. Im Paket sind Telefon-Anschluss (ISDN), DSL-Zugang, DSL-Flatrate, Telefon-Flatrate und Fastpath enthalten.

Flatrater-Pakete bleiben für Bestandskunden erhalten

Zudem entfallen bei allen Produktpaketen die Bereitstellungspreise. Eine Beschränkung gibt es für die neuen Angebote bislang nicht. Die bisher angebotenen Flatrater-Pakete können von Bestandskunden unverändert weitergenutzt werden. Die Zugänge von Gelsen-Net gibt es in der Region Gelsenkirchen, Bottrop und Gladbeck.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Internet Provider Vergleich

    VDSL und Kabel-Internet: Tarifaktionen im November

    Soll im November ein neuer Internetanbieter her, so können Neukunden zwischen etlichen Tarifangeboten wählen. Mit einem satten Sparvorteil und Extra-Boni bei Online-Buchung locken sowohl DSL-Anbieter als auch Kabelnetzbetreiber.

  • Geld sparen

    20 Jahre: Preisentwicklung bei DSL, Energie und anderen Gütern

    Die Preisentwicklung von DSL- und Mobilfunkverträgen ist unter vielen anderen Produkten im 20-Jahres-Vergleich tatsächlich erfreulich, zeigt eine Studie. Ganz anders sieht es da beispielsweise im Energiebereich aus.

  • Netzwerk

    Tipp: VoIP-Flat besser nicht mit Volumentarif kombinieren

    Hört man das Wort "Flatrate", denkt man nicht an Zusatzkosten. Doch Vorsicht: Wer einen VoIP-Pauschaltarif gebucht hat und denkt, er könne nun ohne weitere Kosten Stunde um Stunde telefonieren, liegt gänzlich daneben.

  • ISDN Telefonanschluss

    M-net launcht Schmalband-Flatrate für Vertragskunden

    Der bayerische Anbieter stellt ab sofort für alle Kunden, die dort schon einen Telefonanschluss haben oder buchen, eine Schmalband-Flatrate bereit. Sie kostet 19,90 Euro im Monat. Wenn man eine Telefonflat bucht, zahlt man nur 4,90 Euro.

  • soziales Netzwerk

    htp senkt Preise für die DSL-Anschlüsse

    Der im Raum Hannover ansässige Telefon- und DSL-Anbieter htp hat die monatlichen Grundpreise für seine DSL-Anschlüsse merklich gesenkt. Das macht sich vor allem bei den niedrigeren Bandbreiten bemerkbar.

Top