In 65 Ländern

Auch fürs Ausland: Telekom startet neue Telefonkarte

Die Deutsche Telekom startet die "Telefonkarte Comfort". Mit dieser neuen Karte kann man im In- und Ausland bargeldlos telefonieren. Die Telefonkarte funktioniert sowohl vom Festnetz- als auch vom Mobil-, Karten- oder Münztelefon aus.

Festnetzanschluss© M.Jenkins / Fotolia.com

Bonn (red) - Die Deutsche Telekom hat die klassische Telefonkarte um Komfortfunktionen der CallingCard erweitert. Mit der "Telefonkarte Comfort" kann man im In- oder Ausland, egal ob per Festnetztelefon, Kartentelefon oder Handy, bargeldlos telefonieren. Die Karte lässt sich nach Angaben der Telekom in gut 65 Ländern nutzen.

Landesspezifische PIN-Nummern

Am Kartentelefon in Deutschland wird die "Telefonkarte Comfort" wie gewohnt genutzt. Für Anrufe von anderen Telefonen in Deutschland und im Ausland erfolgt die Einwahl über eine kostenfreie Zugangsrufnummer und Eingabe der 16-stelligen PIN. Die Zugangsnummern sind landesspezifisch, in Deutschland ist es die 0800 33 00222.

Für CallingCard-Verbindungen über die Telefonkarte Comfort gelten unterschiedliche Minutenpreise. So kostet eine Gesprächsminute innerhalb des deutschen Festnetzes 20 Cent. Für Verbindungen aus dem europäischen Ausland, aus den USA oder Kanada ins deutsche Festnetz fallen 50 Cent pro Minute an; für mobile Verbindungen sind es 75 Cent. Achtung: Bei Einsatz der CallingCard-Funktion über ein Mobiltelefon im Ausland werden neben den Minutenpreisen zusätzliche Roamingkosten fällig.

Guthaben wird in Verbindungszeit umgerechnet

Vor jedem Gespräch soll automatisch die Umrechnung des Restguthabens in die verbleibende Verbindungszeit erfolgen. Die Telefonkarte Comfort ist wahlweise mit einem Guthaben von fünf oder zehn Euro erhältlich. Die Deutsche Telekom vertreibt die Karte ab sofort über die Telekom Shops, aber auch an den üblichen Vertriebsstellen im Handel.

Weiterführende Links
Ausführliche Infos zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
  • Handytarife

    Auslandstelefonate in der EU ab Mai 2019 günstiger

    Die Roaming-Gebühren für Anrufe oder SMS in Ländern der EU wurden schon 2017 abgeschafft. Wer aber beispielsweise aus Deutschland in Spanien anrufen will, muss aber teilweise immer noch hohe Gebühren zahlen. Ab Mai 2019 wird damit Schluss sein.

  • Wolfgang Metze

    Handy und VDSL: O2 startet neuen Komplett-Tarif

    Mit dem neuen "O2 my All in One" präsentiert O2 einen neuen Komplett-Tarif für Handy, Festnetz und VDSL. In dem "Mehr-geht nicht"-Tarif ist aber noch mehr drin, nämlich unlimitiertes Telefonieren in viele Länder und die Nutzung von Multicards für 24 Monate.

  • Telefontarife

    Auf Alternativ-Telefonkunden könnten höhere Preise zukommen

    Kunden von Konkurrenten der Deutschen Telekom müssen bald womöglich mehr für Telefongespräche zahlen. Der Ex-Monopolist fordert für das Zusammenschalten des eigenen mit fremden Telefonnetzen deutlich mehr Geld, wie das Unternehmen am Freitag ankündigte.

  • soziales Netzwerk

    1&1 DSL: 1000-Minuten-Tarif für 50 Auslandsziele

    Neukunden von 1&1 bekommen auch im September Startguthaben bei den Doppelflat-Angeboten. Zudem hat der Provider eine Quasi-Auslands-Flatrate sowie neue Tarife für die mobile Internetnutzung vorgestellt.

  • Telefontarife

    Neue Vorwahl: Günstiger Telefonanbieter 01085 startet

    Über die neue Vorwahl 01085, die von allen Anschlüssen der Telekom aus genutzt werden kann, sind günstige Gespräche zu vielen Zielen möglich. Zum Start gibt es keine echten Highlights, aber die Tarifansage entschädigt dafür.

Top