39,2 Milliarden Kilowattstunden

April 2001: Stromverbrauch stieg um 4,4 Prozent

Durch die gute Auslastung der Industrie und die kühle Witterung haben die deutschen Stromkunden im April dieses Jahres 4,4 Prozent mehr Strom verbraucht als im Vorjahresmonat.

Energieversorung© Gina Sanders / Fotolia.com
Die Stromkunden kauften im April 2001 mit 39,2 (April 2000: 37,6) Milliarden Kilowattstunden 4,4 Prozent mehr Strom als im entsprechenden Vorjahresmonat. Das meldet der Verband der Elektrizitätswirtschaft (VDEW), Berlin, nach ersten Erhebungen. Für den höheren Verbrauch hätten die gute Auslastung der Industrie sowie die kühle Witterung gesorgt.
Das könnte Sie auch interessieren
  • Stromrechnung

    Umfrage: Stromkunden haben Verbrauch nicht im Blick

    Die meisten Stromkunden scheinen sich mit ihrem Energieverbrauch nicht zu beschäftigen. Einer Umfrage zufolge können über 40 Prozent nicht genau sagen, wie ihr Stromverbrauch im letzten Jahr aussah. Dabei lauert hier ein großer Kostenfaktor.

  • Smart Meter

    Schlaue Stromzähler: Ausbau scheitert an fehlenden Zertifikaten

    Bis 2032 soll der Strom in sämtlichen deutschen Haushalten durch digitale Stromzähler gemessen werden. Das ist der Plan der Bundesregierung, der allerdings immer weiter ins Stocken gerät. Hintergrund: Die schlauen Geräte benötigen Sicherheitszertifikate.

  • Stromtarife

    Telekom wird künftig von der Bewag versorgt

    Der Berliner Regionalversorger Bewag hat einen dicken Fisch an Land gezogen: Ab kommenden Monat wird er die Deutsche Telekom mit jährlich etwa 1,1 Milliarden Kilowattstunden Strom beliefern.

  • Stromnetz Ausbau

    RWE zur Kernenergievereinbarung: Tragfähiger Kompromiss

    Dr. Dietmar Kuhnt, Vorstandsvorsitzender der Essener RWE AG bezeichnete die Vereinbarung zum Atomausstieg bei der gestrigen Unterzeichnung als "beste aller möglichen Perspektiven".

  • Hochspannungsmasten

    Neues VDEW-Faltblatt "Stromzahlen"

    45 Prozent des gesamten Stromabsatzes wurden im vergangenen Jahr an die Industrie geliefert. Das waren insgesamt 213 Milliarden Kilowattstunden. Die privaten Verbraucher wurden mit 131 Milliarden Kilowattstunden Strom versorgt.

Top