2008 bis 2011

Android versiebenfacht Marktanteil in drei Jahren

Der Webanalyst Webtrekk hat diesmal nicht nur eine Quartalsstatistik veröffentlicht, sondern blickt auf die letzten drei Jahre zurück. In dieser Zeit konnte vor allem Apple Erfolge verzeichnen, den meisten Zuwachs gibt es aber bei Android.

Smartphone© M Rido / Fotolia.com

Berlin (red) - Mobile Betriebssysteme werden seit dem 1. Quartal 2010 in Webtrekks Langzeitstudie erfasst. iOS für iPhone und iPad hält seitdem kontinuierlich eine marktbeherrschende Stellung von rund 80 Prozent. Großer Gewinner der letzten zwei Jahre ist Android, das seinen Marktanteil nahezu versiebenfachen kann (von 2,7 Prozent Anfang 2010 auf 18,3 Prozent im vierten Quartal 2011). Dabei beschleunigte sich die Entwicklung seit dem ersten Quartal 2011 deutlich.

Mit Apple und Android hält keiner mit

Microsoft dagegen bleibt unter "ferner liefen": Windows Mobile und Windows Phone 7 haben durchschnittlich nur 0,5 Prozent Marktanteil. Die weiteren, kleineren Player konnten sich ebenfalls in keiner festen Nutzerschaft etablieren und verlieren von teils guten Plätzen aus kontinuierlich Marktanteile. So verzeichnete Symbian (Nokia) im ersten Quartal 2010 gute 6,5 Prozent und sank bis Ende 2011 auf 1,3 Prozent. Ebenso fallen die Nutzerzahlen von RIM (BlackBerry) von 3 Prozent Anfang 2008 auf aktuell 0,7 Prozent von WebOS (Palm) von einem Prozent 2008 auf 0,07 Prozent 2011.

iPad fast so stark wie iPhone

Innerhalb der Apple Mobile-Familie verschiebt sich die Vormachtstellung kontinuierlich vom iPhone zum iPad. Zu Beginn der Messung im 3. Quartal 2010 verzeichnet das iPhone 53,4 Prozent Marktanteil, während das iPad mit 23,9 Prozent deutlich dahinter rangiert. In den vergangenen 12 Monaten näherte sich der iPad-Anteil mit nun 34,7 Prozent kontinuierlich dem des iPhones an, das aktuell 40,1 Prozent hält. Die Bedeutung des iPods für das mobile Surfen sinkt. Aktuell werden nur noch 2,9 Prozent mobile Zugriffe mit ihm verzeichnet.

Angesichts der Zahlen wundert sich vielleicht der ein oder andere, denn der Anteil von Android-Smartphones wird in anderen Studien teilweise noch deutlich höher eingeschätzt. Hier muss man bedenken, dass die Art der Datenerhebung sich unterscheidet. Grundlage bei Webtrekk ist die effektive Nutzung von Webseiten und mobilen Inhalten. Bei den Angaben handelt es sich um Durchschnittswerte der von Webtrekk analysierten deutschen Kunden-Sites, bestehend aus stark frequentierten Premiumangeboten aus den Bereichen E-Commerce, Finance und Publishing.

Weitere Entwicklungen

Auch auf dem Markt der Desktop- und Notebook-Betriebssysteme verbreiten sich Apple-Produkte. Microsoft Windows, vor drei Jahren mit 90 Prozent Marktanteil in konkurrenzloser Position, musste nahezu 10 Prozent Marktanteil an Mac OS X abgeben. Noch stärker zeigt sich der Trend für Microsofts Internet Explorer. Ende 2008 mit 56,6 Prozent in marktbeherrschender Position gestartet, verliert er bis heute fast die Hälfte seiner Marktanteile und landet bei 30,1 Prozent. Gewinner dieser Entwicklung sind Apples Safari mit jetzt 20,8 Prozent, Googles Chrome mit 8 Prozent und Mozillas Firefox mit 39 Prozent.

Unter den Suchmaschinen ist Google nicht nur die beliebteste Suchmaschine in Deutschland, sondern konnte in den letzten 2,5 Jahren sogar noch um 5,7 Prozent zulegen – auf 94,6 Prozent. Die Wettbewerber Bing, T-Online und Yahoo müssen sich mit wenigen Prozentpunkten zufrieden geben.

Ausführliche Infos zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
  • O2 TV Logo

    O2 TV geht am 2. Mai an den Start

    O2 erweitert sein Angebot ab Mai um Live-TV in Form von O2 TV. DSL- und Mobilfunk-Vertragskunden stehen drei O2-TV-Pakete zur Wahl. Empfangbar sind bis zu rund 100 Sender. O2 kooperiert bei dem neuen Produkt mit waipu.tv.

  • Webseite

    Webseiten-Besuch lässt Browser abstürzen

    Derzeit ist ein Link in Umlauf, der zu Browserproblemen sowohl auf mobilen Geräten als auch auf dem Computer führen kann. Der Link führt auf eine Webseite, die Programme einfriert oder den Browser abstürzen lässt. Besondere Vorsicht sollte gekürzten Links gelten.

  • Klapphandy

    Aldi-Schnäppchen: PC und Android-Smartphone

    Das Android-Smartphone ist mit einer Fünf-Megapixel-Kamera und einer Navigations-App mit Kartenmaterial von Navteq ausgestattet. Der angebotene Desktop-PC bietet einen flotten Prozessor sowie eine große Festplatte.

  • Smartphone

    Nokia weiter auf leicht absteigendem Ast

    Der finnische Handyhersteller Nokia ist weiter in die roten Zahlen abgerutscht. Das zeigen die jüngsten Quartalszahlen, die der Handyhersteller jetzt veröffentlichte. Aber es gibt Grund zur Hoffnung.

  • Handy Tarife

    RIM: Konzernspitze gibt Rücktritt bekannt (Upd.)

    Die beiden Gründer des kriselnden Blackberry-Herstellers Research in Motion (RIM), Mike Lazaridis und Jim Balsillie, treten von der Spitze des Konzerns ab. Neuer Chef wird der frühere Siemens-Manager Thorsten Heins.

Top