Nord und Süd

Android-Smartphones in den Aldi-Filialen

Ab 14. März haben beide Filialgruppen von Aldi wieder je ein Smartphone im Programm. Bei Aldi Nord gibt es das Galaxy mini 2 von Samsung, bei Aldi Süd das Optimus L7 von LG. Wir sagen, ob der Smartphone-Kauf im Discounter sich diesmal lohnt.

LG P700 Optimus L7LG Optimus L7© LG

Essen/Mülheim (red) - Bei dem Galaxy GT-S6500, das ab Donnerstag, den 14.03. bei Aldi Nord im Regal liegt, handelt es sich um ein kompaktes Einsteiger-Smartphone. Besser bekannt unter dem Namen Galaxy mini 2, bietet das Modell eine Bildschirmdiagonale von 3,27 Zoll, eine Kamera mit 3,2-Megapixel-Auflösung und die bekannten Google-Dienste.

Schon mit NFC, aber älteres Android

Über den Play Store kann man sich natürlich auch zahlreiche Apps aufs Handy laden. Videos drehen, Musik hören, im Internet surfen und Navigieren ist bei dem Galaxy-Smartphone kein Problem. Es verfügt weiterhin bereits über die Nahfunktechnik NFC, schnelles Internet über HSDPA und einen internen Speicher von etwa 2,7 GB. Über eine microSD-Karte lässt sich dieser erweitern. Beim Betriebssystem ist noch das etwas ältere Android 2.3 installiert, ob es überhaupt ein Update auf eine aktuellere Version geben wird, ist nicht bekannt und eher unwahrscheinlich.

Mit Offline-Navigation

Aldi legt beim Galaxy mini 2 noch Extras für die Navigation bei. So ist die Navigationslösung Medion GoPal und das Kartenmaterial von NAVTEQ für Deutschland, Österreich und die Schweiz bereits vorinstalliert. Damit ist eine Navigation auch offline möglich. Zusätzlich beinhaltet der Lieferumfang bereits eine Kfz-Halterung und ein Kfz-Ladekabel.

Das Smartphone kostet bei Aldi Nord 149 Euro ohne Vertrag. Das Angebot lohnt sich allenfalls für die, die auf die Navigations-Extras spekulieren. Bei Online-Händlern bekommt man es nämlich schon ab gut 100 Euro. Der Kauf bei Aldi ist diesmal kein wirkliches Schnäppchen.

LG Optimus L7 bei Aldi Süd

Wie sieht es bei Aldi Süd aus? Hier gibt es ebenfalls ab dem 14. März ein Android-Smartphone, das LG Optimus L7. Dieses bietet eine etwas bessere Ausstattung als das Galaxy-Smartphone der Nord-Filialen. Es hat einen recht großen Bildschirm von 4,3 Zoll, eine 5-Megapixel-Kamera einen 1-GHz-Prozessor an Bord.

Natürlich gibt es auch hier die üblichen Smartphone-Funktionen wie GPS, WLAN, Bluetooth und die Google-Dienste. NFC beherrscht das Handy ebenfalls, im Lieferumfang ist bereits ein NFC-Tag enthalten. Diesen kann man an einer Stelle nach Wunsch anbringen. Kommt das Handy in die Nähe des Tags, werden die zuvor festgelegten Einstellungen automatisch aktiviert. Die Tags sind also beispielsweise praktisch fürs Büro oder das Auto.

L-Style-Smartphone auch preislich in Ordnung

Das Optimus L7 gehört zur L-Style-Serie von LG, die sich durch einen geradlinigen Look mit Metallelementen auszeichnet. Zudem hat das Smartphone eine geriffelte Rückseite. Ausgeliefert wird es mit Android 4.0, ein Update auf 4.1 wird wahrscheinlich noch möglich sein. Bei Aldi bekommt man es ohne Vertrag oder Simlock und für 169 Euro. Der Preis ist in Ordnung und entspricht etwa dem der günstigeren Online-Angebote, bei denen aber oft noch Versandkosten hinzukommen.

Ausführliche Infos zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
  • Amazon Prime Day Logo

    Prime Day: Diese Angebote hält Amazon jetzt bereit

    Am Prime Day können sich Prime-Mitglieder bei Amazons Shopping-Event unter anderem Rabatte auf viele Amazon-Geräte wie Echo, Fire TV & Co. sichern. Aber auch zahlreiche andere Produkte werden günstiger angeboten.

  • 5G-Antenne Telekom

    Telekom startet 5G-Ausbau und unlimitierten Datentarif

    Die Telekom beginnt ihren 5G-Ausbau an sechs Standorten und bietet bereits jetzt die Möglichkeit, entsprechende Tarife zu buchen. Die Verträge bieten unbegrenztes Datenvolumen und kosten rund 75 und 85 Euro.

  • Sony Xperia tipo

    smartmobil: Tarifbündel mit Gratis-Smartphone

    Zum Tarif All-in 100 packt smartmobil.de ein Xperia-Smartphone von Sony kostenlos dazu. Das Einsteiger-Modell mit Android 4.0 bietet eine 3,2-Megapixel-Kamera, einen 3,2-Zoll-Touchscreen aus kratzfestem Mineralglas und die wichtigsten Anschlüsse und Funktionen.

  • HTC One

    HTC One ab 4. März bei congstar erhältlich

    Ab 4. März 2013 präsentiert congstar das brandneue HTC One. Dieses wird noch vor dem offiziellen Markstart für congstar-Kunden erhältlich sein und kostet in Verbindung mit einer Allnet Flat über 24 Monate 20 Euro im Monat. Dazu kommt eine Einmalzahlung von 119,99 Euro.

  • HTC One

    HTCs neues Flaggschiff kommt im März

    HTC hat auf einem eigenen Event das neue Flaggschiff-Modell HTC One vorgestellt, der Gerüchteküche aus als M7 bekannt. Das Gerät hat einiges zu bieten, unter anderem Livestreams direkt auf dem Startbildschirm und einen "fetten Sound" aus den Stereo-Frontlautsprechern.

Top