Führerscheinneulinge

ADAC: Kfz-Versicherung für Begleitetes Fahren mit 17

Junge Autofahrer, die das von der Bundesregierung beschlossene BF-17-Programm erfolgreich abschließen, können bei der Kfz-Versicherung sparen, wenn sie sich für den ADAC entscheiden.

03.09.2010, 09:23 Uhr
Geld© Gina Sanders / Fotolia.com

München (red) – Die ADAC-Kfz-Versicherung stuft Absolventen des BF-17-Programms in das Führerscheinstarterpaket mit der Schadenfreiheitsklasse 1 ein. Dies soll jungen Autofahrern einen finanziellen Vorteil bringen, da die Führerscheinneulinge normalerweise mit sehr hohen Versicherungsprämien wie der Schadenfreiheitsklasse 0 starten, was in der Regel 240 Prozent bedeutet. Im Führerscheinstarterpaket vom ADAC hingegen sind es 100 Prozent.

Verbesserte Ersteinstufung bei Fahren mit 17

Damit die ADAC-Kfz-Versicherung die verbesserte Ersteinstufung gewährt, müssen jedoch einige Voraussetzungen erfüllt werden. Diese sind beispielsweise, dass das Auto nicht mehr als 115 PS haben darf und auch nicht älter als zwölf Jahre ist. Des Weiteren bekomme man auch noch einen zusätzlichen Beitragsnachlass, wenn man innerhalb der ersten zwölf Monate nach Vertragsabschluss ein Fahrsicherheitstraining absolviert. Weiteres Plus für Fahranfänger: Für die Führerscheinneulinge ist zudem die ADAC-Pannenhilfe im ersten Jahr kostenlos.

Ausführliche Infos zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
  • ADAC

    ADAC legt im Oktober neue Kfz-Policen auf

    Der ADAC hat sich ein ehrgeiziges Ziel gesetzt: Mit seinen neuen Kfz-Versicherungen will der Automobilclub die Nummer 1 unter seinen Mitgliedern werden. Nicht-Mitglieder können die neuen Tarife aber ebenfalls abschließen.

  • HUK Coburg

    HUK Coburg: Neuer Preiskampf um Kfz-Kunden beginnt

    Werden die Kfz-Versicherungen bald günstiger? Zumindest geht Klaus-Jürgen Heitmann, Chef der HUK Coburg, von einem neuen Preiskampf unter den Firmen aus. Hauptkonkurrent Allianz hat gerade erst die Versicherungspolicen des ADAC übernommen.

  • Versicherungsprämie

    Kfz-Versicherung: Preisvergleich lohnt sich

    Autofahrer die von einer günstigeren Autoversicherung profitieren wollen, sollten sich spute, denn ein Preisvergleich lohnt sich sehr. Bald ist der Stichtag, an dem eine Kündigung beim derzeitigen Versicherer vorliegen muss.

  • Hochspannungsleitung

    ADAC: Deutsche bei Elektroautos geteilter Meinung

    Die Einstellung der Deutschen zu Elektroautos ist gespalten. Drei von vier Käufern würden ein Elektroauto einem Fahrzeug mit herkömmlichem Motor vorziehen, wie eine am Montag in München veröffentlichte Studie des ADAC ergab. Nur 37,5 Prozent sind allerdings bereit, dafür auch einen Aufpreis zu bezahlen.

  • Versicherungsvergleich

    Kfz-Versicherung: Höhere Kosten durch neue Typklassen

    Für einige Autofahrer könnten die Kfz-Tarife im kommenden Jahr deutlich teurer werden. Grund hierfür sind aktuelle Änderungen in den Typklassen. Für knapp 30 Prozent der PKWs ändert sich die Einstufung in der Kfz-Haftpflichtversicherung um eine und mehr Stufen. Das berichtet der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV).

Top