Handyvertrag kündigen: Kündigungsvorlage und Tipps

Gründe zur Handyvertragskündigung gibt es viele. Doch wie genau geht das? Hier erhalten Sie Infos und Formulare zur Vertragskündigung im Mobilfunkbereich.

Rechtzeitiges Kündigen erspart Ärgernisse

In der Regel verlängert sich ein Vertrag automatisch, wenn er nicht rechtzeitig gekündigt wird. Für eine Kündigung sind Fristen einzuhalten und Vertragslaufzeiten zu beachten. Oft beträgt die Kündigungsfrist drei Monate vor Ende der Vertragslaufzeit, werfen Sie hierzu aber noch einmal einen genaueren Blick in Ihren Vertrag. Kündigt man zu spät, hat man schnell ein weiteres Vertragsjahr vor sich. Kündigen Sie aus diesem Grund rechtzeitig und am besten eine Weile vor dem letztmöglichen Termin. So sind Sie auf der sicheren Seite, wenn die Post einmal länger braucht.

Die Kündigungsvorlage

Mit der Kündigungsvorlage unseres Partners Aboalarm können Sie ruckzuck Ihre Kündigung online erstellen und verschicken. Sie müssen lediglich alle noch offenen Daten eintragen wie die Adresse des Anbieters, Ihre Kundennummer, Telefonnummer und so weiter. Danach können Sie die Kündigung direkt online über Aboalarm gegen ein Entgelt in Höhe von max. 4,99 Euro versenden. Alternativ können Sie die Kündigung postalisch per Einschreiben versenden.

Ein Service von aboalarm Datenschutzhinweise

Checkliste: Vertrag kündigen

Handy-Vertrag gekündigt - und weiter?

Um ununterbrochen erreichbar zu sein, sollten Sie sich rechtzeitig nach einem neuen Vertrag umschauen. Theoretisch genügen wenige Tage oder Stunden, um die SIM-Karte Ihres neuen Providers für Ihr Handy freizuschalten. Um sicher zu gehen, sollten Sie jedoch etwa zwei Wochen vor Vertragsauslauf bereits den neuen Vertrag unterschreiben. So entfällt eine empfangslose Übergangszeit.

Wechseln Sie den Mobilfunkanbieter, wollen aber Ihre alte Rufnummer behalten, geht auch dies. Bei Ihrem neuen Anbieter können Sie einen Antrag auf Rufnummernportierung stellen. Dies sollte innerhalb von vier Wochen nach Vertragskündigung bei Ihrem alten Anbieter geschehen. Bedenken Sie hierbei, dass der Antrag mit zusätzlichen Kosten verbunden ist und schauen Sie gegebenenfalls die genaueren Kosten unter den Mitnahmebedingungen des jeweiligen Providers nach.

Die günstigsten Tarife für Ihr HandyFinden Sie die besten Handytarife - ob Prepaid oder Vertag. Auf Wunsch auch mit Smartphone.
Top