Günstige Verträge finden, vergleichen und abschließen

Wenn man nicht gerade als Aussteiger im Wald lebt, kommt man im Leben um das Abschließen von Verträgen nicht herum. Egal ob man ein eigenes Haus hat oder zur Miete wohnt, man bezieht Strom und Heizenergie zu vertraglich hoffentlich günstigen Konditionen. Dazu kommen heute Telefon, Internet und Fernsehen – meist als Kombipaket. Schließlich muss man auch noch die Unsicherheiten im eigenen Leben bedenken und schließt Haftpflicht-, Kranken- und diverse andere Versicherungen ab.

Natürlich soll all das kein gewaltiges Loch in den Geldbeutel reißen. Deswegen lohnt es sich, nach günstigen Verträgen Ausschau zu halten. Am einfachsten lässt sich das über Preisvergleiche wie mit unseren Vergleichsrechnern umsetzen.

Worauf man bei günstigen Verträgen achten sollte

Hat man einen günstigen Vertrag gefunden, sollte man sich jedoch noch ein paar zusätzliche Gedanken machen. Wichtig ist beispielsweise auch die Mindestvertragslaufzeit, nach der man den Vertrag wieder kündigen kann. Möchte man immer die günstigsten Vertrags-Alternativen zur Hand haben, sollte man nach kurzen Laufzeiten Ausschau halten und immer mal wieder wechseln. Trotzdem sollte man nicht ausschließlich nach Vertragslaufzeit und Preis entscheiden, denn oft unterscheiden sich die Angebote auch im enthaltenen Leistungsumfang. Wer also Wert auf umfangreichere Leistungen legt, sollte bereit sein, dafür etwas mehr Geld in die Hand zu nehmen.

Auf einen Blick erreichbar

    Wie Sie günstige Verträge finden

    Jeder Mensch schließt in seinem Leben Verträge ab. Die Auswahl ist dabei riesig und somit ist es wichtig, Verträge von verschiedenen Anbietern zu vergleichen, um die wirklich günstigen Verträge zu finden. Hier finden Sie eine Übersicht über unsere wichtigsten Vergleichsrechner für Mobilfunk, Internet, Strom, Gas und Versicherungen. Informieren Sie sich jetzt und sparen Sie bares Geld dank Preisvergleichen und günstiger Verträge.

    Telefonieren und surfen mit günstigen Verträgen

    Praktisch jeder besitzt heute alters- und einkommensunabhängig ein Smartphone. Dadurch braucht auch jeder einen Tarif, meist fürs Telefonieren und Surfen, seltener auch nur für ersteres.

    Zur Auswahl stehen dabei im Grunde genommen zwei Modelle: "Vertrag" und Prepaid. Dabei steht der Handyvertrag bewusst in Anführungszeichen, denn auch zu jeder Prepaid-Karte gehört rechtlich gesehen ein Nutzungsvertrag – auch wenn man nichts unterschreibt. Beide Varianten haben dabei ihre Vor- und Nachteile.

    Unterschreibt man einen Mobilfunkvertrag, bekommt man heute oft das dazugehörige Smartphone zu einem günstigeren Preis dazu. Vorsicht ist hier geboten, denn solche Verträge haben häufig entsprechend lange Laufzeiten und sind nur anfangs sehr günstig. Man sollte sich das ganze also eher so vorstellen, als kaufe man das Wunsch-Smartphone in Raten. Das heißt aber nicht, dass solche Tarife teuer sein müssen! Ein Vorteil ist auch, dass man jeden Monat das gleiche bezahlt und damit planbare Ausgaben hat. Ist das Gerät abbezahlt, lohnt sich nach zwei Jahren oft ein erneuter Wechsel.

    Günstige Handytarife finden

    Vertragsfallen vermeiden, auf Datenautomatik achten

    Ein wenig Vorsicht ist geboten, wenn der Vertrag eine Datenautomatik enthält. Der Begriff meint dabei das automatische Zubuchen von Datenvolumen, wenn das monatliche Kontingent verbraucht ist. Statt einfach langsam weiterzusurfen, zahlt man so für zusätzliches Highspeed-Volumen, was schnell zur Kostenfalle werden kann.

    Echte Prepaid-Verträge auf der anderen Seite sind sicher, denn man zahlt nur so lange, wie das Guthaben ausreicht, mit dem man die Karte aufgeladen hat. Ein wenig Vorsicht ist im Roaming, bei Premiumdiensten und anderen Leistungen mit verzögerter Abrechnung geboten, denn wenn der Anbieter dies in seinen AGB deutlich macht, kann hier unter Umständen auch ein Minus auf dem Guthabenkonto entstehen

    Allgemein gilt für Handyverträge aller Art: Man sollte sich zuerst überlegen, welche Leistungen man braucht und dann vergleichen, um das beste Angebot zu finden.

    Mobiles Internet Tarife

    Telefon, Internet und Fernsehen – Kombi-Verträge sind häufig günstig

    Auch wenn man im ersten Moment denkt, Telefon und Internet sind heute genauso weit verbreitet wie Strom und fließend Wasser, gibt es trotzdem immer mehr Menschen, die eines oder beides abschaffen und durch Smartphone und mobiles Internet ersetzen.

    Möchte man das Festnetz weiterhin nutzen und am besten die Versorgung mit Fernsehprogramm in den Mix dazuwerfen, findet man heute vielerorts sehr günstige Kombiverträge – Internet und Telefon allein muss man fast schon suchen. Neben den monatlichen Gebühren wird hier meist noch eine einmalige Anschlussgebühr bei Vertragswechsel fällig, man sollte also beim Wechsel aufpassen, dass die neue Lösung unterm Strich wirklich billiger ist.

    Für all diejenigen, die mit dem gängigen Fernsehprogramm nichts anfangen können, gibt es heute zusätzliche Alternativen zu klassischem Kabelfernsehen: Streaming-Abos. Interessanterweise sind selbige einer der seltenen Fälle, wo man nicht unbedingt den günstigsten Vertrag haben will, denn jeder Anbieter stellt eine komplett unterschiedliche Videothek bereit. Die Entscheidung für einen Streaming-Anbieter fällt also meist nach Angebot und nicht in erster Linie nach dem Preis.

    Günstige Internet-Tarife finden

    Strom- und Gas-Anbieterwechsel lohnen sich schnell

    Günstige Verträge zu suchen macht auch bei Strom und Gas Sinn, denn hier spart man schnell einige hundert Euro im Jahr – vor allem, wenn man noch Leistungen der Grundversorgung bezieht. Dabei ist ein Wechsel unkompliziert. Man schließt einfach einen neuen Vertrag bei einem günstigeren Anbieter ab und dieser kümmert sich um alles Weitere.

    Zu Versorgungslücken oder Ausfällen kommt es deshalb nicht, da braucht niemand Bauchschmerzen wegen zu haben. Sollten wider Erwarten der alte und neue Vertrag zeitlich auseinanderliegen, springt automatisch der örtliche Grundversorger ein. Folglich besteht also kein Grund zur Sorge, dass man plötzlich im Kalten und Dunklen in den eigenen vier Wänden sitzt.

    Strompreise vergleichen
    Gaspreise vergleichen

    Versicherungsverträge – wer braucht was?

    Versicherungen sind von den bisher vorgestellten Themenfeldern das mit Abstand breiteste, aber gleichzeitig auch mit das Wichtigste. Die Problematik: Jeder hat andere Ansprüche und braucht deshalb – abgesehen von zum Beispiel Haftpflicht- oder Krankenversicherung – komplett unterschiedliche Versicherungen. Als Resultat hat jeder von uns Verträge bei den unterschiedlichsten Versicherungsgesellschaften.

    Vergleichen ist hier wieder das Stichwort, mit dem man zu den günstigsten Verträgen kommt. Wichtiger ist jedoch noch, sich zu überlegen, welche Versicherungen man braucht, denn was unnötig ist, muss auch nicht bezahlt werden. Gleichzeitig gilt, dass Vorsicht besser als Nachsicht ist und man möchte eventuell mehr Geld in die Hand nehmen, damit man abgesichert ist. Um dieser Flut an Entscheidungen Herr zu werden, bietet es sich an, sich beraten zu lassen – bestenfalls von mehreren Quellen. Hat man sich für eine bestimmte Art der Versicherung entschieden, hilft wiederum unser Rechner bei der Suche nach einem günstigen Vertrag.

    Kfz-Versicherung-Vergleich

    KFZ-Versicherungen vergleichen

    Wer ein Auto hat, braucht zwangsläufig eine Haftpflicht-Versicherung dafür. Wichtig: Stichtag für einen Wechsel ist oft der 30.11. Neuverträge sind jederzeit möglich.

    Zur KFZ-Versicherung
    Privathaftpflicht-Versicherung

    Die Privathaftpflicht

    Eine Privathaftpflicht sollte für jeden ein Muss sein, denn sie schützt vor den verschiedensten Schadensfällen und die Kosten sind gleichzeitig sehr überschaubar.

    Zur Privathaftpflicht
    Gewerbetarife

    Die Versicherung für Berufsunfähigkeit

    Die Berufsunfähigkeits-versicherung schützt Sie, wenn Sie aus gesundheitlichen Gründen Ihren derzeitigen Beruf nicht mehr ausüben können.

    Zur Berufsunfähigkeit
    Displayschaden

    Die Handyversicherung

    Zu den häufigsten Schäden am Smartphone gehören Displaybruch und Wasserschaden. Eine Handyversicherung kann in diesen Fällen vor finanziellen Einbußen schützen.

    Zur Handyversicherung
    Krankenkasse

    Die Kranken-Zusatzversicherung

    Eine zusätzliche Krankenversicherung ergänzt die gesetzliche Vorsorge. Die Leistungen reichen vom Zahnersatz bis zum 1-Bett-Zimmer im Krankenhaus.

    Zur Krankenversicherung
    Unfallversicherung

    Die Unfallversicherung

    Ein Unfall ist schnell passiert. Eine private Unfallver-sicherung deckt im Falle eines Unfalls Kosten für teure Behandlungen und Rehabilitationsmaßnahmen ab.

    Zur Unfallversicherung
    Top