Palette der E-Book-Reader wird größer

Amazons Kindle mag zwar der bei weitem bekannteste und auch am häufigsten verkauft E-Book-Reader sein, der einzige ist er deshalb noch lange nicht. In Deutschland konkurrieren vor allem die Geräte von der tolino-Allianz mit dem Kindle um die Gunst der Käufer, ein Gemeinschaftsprojekt mehrerer großer Buchhandelsketten und der Telekom. Daneben gibt es etliche weitere Hersteller, die zum Teil auch wieder ganze Geräte-Reihen im Angebot haben.

eBook Reader© Markus Bormann / Fotolia.com

E-Book-Reader im Vergleich: Wo liegen die Unterschiede?

Was die Ausstattung von E-Book-Readern angeht, haben sich einige Standards etabliert. Beispielsweise werden heutzutage generell E-Ink-Displays eingesetzt und die besseren Geräte haben alle einen Internetzugang über WLAN. Günstige und teurere Reader unterscheiden sich zudem durch die Auflösung und eventuell eine Beleuchtung. Die Unterschiede liegen darüber hinaus eher im Detail, einige dieser Details sind aber nicht ganz unwichtig.

E-Book-Reader und die Dateiformate

Die Frage der Dateiformate ist besonders bedeutsam, denn hier zeigt sich, dass der Markt im Grunde aus zwei Blöcken besteht. Zum Einen ist da der Marktführer Kindle. Amazon verwendet ein eigenes Dateiformat, AZW genannt, das nur der Kindle unterstützt. Bei allen anderen Herstellern und Shops hat sich dagegen ePub durchgesetzt, das aber wiederum vom Kindle nicht gelesen werden kann. Im E-Book-Reader-Vergleich steht deshalb häufig die Entscheidung für oder gegen einen Kindle an prominenter Stelle, schließlich entscheidet man sich damit für oder gegen den Kauf der E-Books bei Amazon.

Was ist wichtig beim E-Book-Reader-Vergleich?

Welche Daten bei einem E-Book-Reader-Vergleich eine Rolle spielen, muss jeder für sich entscheiden. Ausschlaggebend kann der Preis sein, die Möglichkeit, auch Bilder und Musikdateien zu speichern, die Bedienung oder auch schlicht die Optik. Unsere Tabelle zeigt einige aktuelle Reader und die wichtigsten Daten im Vergleich. Natürlich handelt es sich nur um eine Auswahl.

E-Book-Reader Displaygröße Auflösung Gewicht Speicher Verbindung Akku-Laufzeit Preis
Amazon Kindle Amazon
Kindle
6 " 167 ppi 191 g 4 GB WLAN 4 Wochen

69,99 €

Bestellen*
Details anzeigen
Amazon Kindle Paperwhite 2018 Amazon
Kindle Paperwhite
6 " 300 ppi 182 g 8 GB, 32 GB WLAN /
WLAN + 3G
6 Wochen

Mit WLAN: ab 119,99 €

Bestellen*

Mit 3G: 229,99 €

Bestellen*
Details anzeigen
Kindle Oasis Amazon
Kindle Oasis
7 " 300 ppi 194 Gramm g 8 GB, 32 GB WLAN /
WLAN + 3G
Mehrere Wochen

Mit WLAN: ab 229,99 €

Bestellen*

Mit 3G: 319,99 €

Bestellen*
Details anzeigen
tolino page Tolino
page
6 " 167 ppi 170 g 4 GB WLAN mehrere Wochen

69,- €

Bestellen*
Details anzeigen
tolino shine 3 Tolino
shine 3
6 " 300 ppi 166 g 8 GB WLAN mehrere Wochen

119,- €

Bestellen*
Details anzeigen
tolino vision 4 HD Tolino
vision 4 HD
6 " 300 ppi 175 g 8 GB WLAN Mehrere Wochen

159,- €

Bestellen*
Details anzeigen
Kobo Aura H2O Kobo
Aura
6 " 167 ppi 174 g 4 GB WLAN 8 Wochen

ca. 120,- €

Bestellen*
Details anzeigen
Kobo Aura H2O Kobo
Aura H2O
6,8 " 265 ppi 233 g 4 GB WLAN 8 Wochen

180,- €

Bestellen*
Details anzeigen
Pocketbook Touch Lux 3 Pocketbook
Touch Lux 3
6 " 212 ppi 208 g 4 GB WLAN 4 Wochen

ca. 100,- €

Bestellen*
Details anzeigen

*Wir nutzen an dieser Stelle Partnerlinks, die Nutzer auf Seiten Dritter führen. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision.

Kindle und tolino shine im Vergleich

Amazon mag zwar mit dem Kindle den E-Book-Markt ins Rollen gebracht haben und aktuell die Marktführerschaft für sich beanspruchen, doch die Konkurrenz schläft nicht. Mit dem tolino shine haben deutsche Buchhändler einen eigenen Reader auf den Markt gebracht. Wir zeigen die beiden E-Book-Reader im Vergleich:

Kindle und tolino shine

E-Book-Reader oder Tablet

"Warum nicht gleich ein Tablet?" mögen sich einige fragen. Schließlich kann man auch auf einem Tablet-PC Bücher lesen und dazu noch vieles mehr. Wer nur hin und wieder unterwegs lesen möchte, der kann natürlich auch zum Tablet greifen. Für Vielleser lohnt sich dennoch der Griff zum E-Book-Reader, warum, erklären wir in diesem Ratgeber:

Ratgeber: Tablet oder E-Book-Reader

Frühjahrsputz für digitale Begleiter

Egal ob man nun ein Smartphone, Tablet oder E-Book-Reader sein eigenen nennt: Auf den digitalen Begleitern sammeln sich mitunter veraltete und überflüssige Inhalte an, daher sollte auch bei Tablet & Co. hin und wieder aufgeräumt werden. Wir geben Tipps zum Entrümpeln der digitalen Begleiter, nicht nur auf Tablets:

Tablet & Co. entrümpeln

  • Amazon Kindle Paperwhite 2018
    E-Reader

    Amazon stellt wasserfesten Kindle Paperwhite vor

    Amazon hat die neue Generation des E-Readers Kindle Paperwhite vorgestellt. Erstmals ist diese wasserfest und verkraftet einen Sturz in die Badewanne. Außerdem gibts mehr Speicher und eine Anbindung an Audible.

    weiter
  • Amazon Echo, Echo Show, Echo Plus
    Für kurze Zeit

    Amazon: Echo, Fire TV, Kindle & Co. günstiger

    Amazon lockt aktuell und ab dem 13. Dezember mit Rabatten auf diverse eigene Geräte. So gibt es Echo Show zum Aktionspreis von rund 145 Euro, auch Fire TV, Kindle und Fire Tablets sind günstiger erhältlich.

    weiter
  • E-Book-Reader
    Lesestunde

    Umfrage: Deutsche überschätzen Stromkosten von E-Reader und Handy

    Wie hoch liegen die Stromkosten beim E-Book-Reader? Wie sieht es beim Stromverbrauch des Smartphones aus? Einer Umfrage zufolge rechnen viele mit etwa 30 Euro an Kosten für den E-Reader. Die tatsächlichen Kosten liegen aber viel niedriger.

    weiter
Top