DSL-Vertrag: Den passenden Internettarif finden

Der Internetanschluss per DSL ist in Deutschland weiterhin die meistgenutzte Anschlussart, um den Zugang ins weltweite Netz zu erhalten. Doch wer einen DSL-Vertrag sucht, stößt erst einmal auf ein verwirrend breites Tarifangebot. Ob DSL-Marktführer Deutsche Telekom oder Wettbewerber wie Vodafone, 1&1, O2 & Co: Alle Anbieter halten jeweils mehrere Internettarife bereit. Wenn man aber weiß, was man bei der Tarifsuche beachten sollte, dann ist das Finden eines auf den eigenen Bedarf zugeschnittenen und auch noch möglichst günstigen DSL-Tarifs komfortabel und in wenigen Schritten möglich.

Günstige DSL-Verträge per Tarifrechner vergleichen

Mit Hilfe unseres DSL-Tarifrechners lassen sich die aktuellen DSL-Verträge am Markt einfach vergleichen. Angegeben ist für jeden Tarif immer der durchschnittliche Preis pro Monat für eine Laufzeit von 24 Monaten. Das erleichtert die Vergleichbarkeit. Nach Angabe der eigenen Ortsvorwahl listet unser Rechner die günstigsten DSL-Tarife am eigenen Wohnort auf. Unser Vergleichsrechner gibt nicht nur einen nach verschiedenen Kriterien filterbaren Überblick über zahlreiche DSL-Verträge, sondern alternativ auch über Tarife per Kabelanschluss.

Günstige Internet-Tarife finden

VDSL-Tempo an immer mehr Anschlüssen verfügbar

DSL wird häufig als Synonym für einen Breitband-Anschluss über das klassische Festnetz verwendet. Dazu zählen Nutzer neben dem DSL-Zugang mit Download-Geschwindigkeiten von bis zu 16 Mbit/s auch die schnelleren VDSL-Anschlüsse, die je nach eingesetzter Technologie Surfspeed von bis zu 100 Mbit/s mit Vectoring sowie bis zu 250 Mbit/s mit Super-Vectoring bereitstellen. Die Deutsche Telekom als der führende DSL-Anbieter in Deutschland bot im Juni 2019 über 28,8 Millionen VDSL-Anschlüsse mit bis zu 100 Mbit/s an. Fast 22 Millionen Internetanschlüsse sind bereits fit für bis zu 250 Mbit/s. Schneller ins Netz geht es nur per direktem Glasfaseranschluss bis in die Wohnung via FTTH oder aber über einen Kabelanschluss. Dann sind auch Download-Raten von bis zu 1 Gbit/s realisierbar.

Auch wenn der Bonner Konzern immer wieder betont, dass er sein Festnetz bundesweit nicht nur in Ballungsgebieten, sondern auch in ländlichen Gebieten ausbaut, so zeigen sich dennoch weiterhin Unterschiede. Schnelles Internet hält zwar auch auf dem Land in immer mehr Gemeinden Einzug, doch eine flächendeckende Abdeckung mit Highspeed-Internet ist noch nicht erreicht. Für mehrere Millionen Internetnutzer in Deutschland ist weiterhin nur eine maximale DSL-Bandbreite von unter 10 Mbit/s vorhanden. Daher lohnt es sich, regelmäßig die Verfügbarkeit schneller DSL-Verträge zu prüfen. Denn häufig profitieren Neukunden und Wechsler nicht nur von Vorteilen wie reduzierten Preisen und kostenloser Hardware, sondern nach einer Aufrüstung des Netzes vor Ort auch von mehr Bandbreite.

Top Internet Provider

Im Überblick: DSL-Provider

In Deutschland gibt es eine Vielzahl an DSL-Providern, die Internet in verschiedenen Arten anbieten. Hier finden Sie eine Übersicht.

Zu den Internetanbietern
Aktionsangebot

Unsere DSL-Angebote

Die Internetanbieter geben regelmäßig besonders attraktive Angebote für DSL heraus. Hier stellen wir diese vor.

Zu den DSL-Angeboten
DSL-Tarife

Der DSL-Vergleich

Es gibt eine große Anzahl an DSL-Tarifen, dabei kann ein DSL-Vergleich helfen, den Überblick zu behalten und den besten Tarif zu finden.

Zum DSL-Vergleich

Welche Geschwindigkeit soll der DSL-Vertrag liefern?

Um die Frage nach der erforderlichen Bandbreite für den neuen DSL-Anschluss zu beantworten, sollte man sich erst einmal darüber klar werden, welche Ansprüche man an den DSL-Internetzugang stellt. Wird dieser vor allem zum Surfen im Internet benötigt oder werden häufig große Downloads durchgeführt? Greifen mehrere Personen gleichzeitig auf den Internetanschluss zu? Sollen beispielsweise Inhalte von Amazon Prime Video, Netflix & Co. als Streams abgerufen und auch Online-Games gespielt werden? Je nach Nutzung wird ein DSL-Vertrag mit unterschiedlichen Konditionen benötigt.

Zum Aufruf von Webseiten, zum Checken von E-Mails und sozialen Netzwerken reicht beispielsweise ein schon günstig erhältlicher DSL-Tarif mit bis zu 16 Mbit/s aus. Haushalte mit mehreren Personen wie Familien oder WGs sollten sich dagegen mit ausreichend Bandbreite wappnen. Wenn mehrere Nutzer gleichzeitig auf den Internetanschluss zugreifen, können beispielsweise HD-Videos nicht ruckelfrei angezeigt werden. Daher sollte in diesem Fall mindestens ein VDSL-Anschluss mit einer Download-Bandbreite von 50 Mbit/s gewählt werden.

Werden häufiger größere Dateien wie Fotos und Videos ins Internet hochgeladen, so ist auch eine entsprechend hohe Upload-Geschwindigkeit wichtig. VDSL-Anschlüsse bieten hier meist zwischen 10 und 40 Mbit/s, ein langsamerer DSL-Anschluss wartet mit einem Upload-Speed von in der Regel bis zu rund 2 Mbit/s auf. Eine schnelle Upload-Bandbreite ist also je nach Einsatzzweck fast ebenso wichtig wie das Download-Tempo. Unser Tarifrechner bietet die Möglichkeit die Internettarife nach gewünschter Geschwindigkeit zu filtern. Wer sich nicht sicher ist: Manche Provider bieten auch DSL-Verträge an, die beispielsweise nach einem Jahr einen Wechsel in einen langsameren oder schnelleren Tarif erlauben.

LTE auf dem Land

DSL-Verfügbarkeit in Deutschland

DSL ist in Deutschland nicht flächendeckend in der gleichen Geschwindigkeit verfügbar, deswegen ist eine Verfügbarkeitsprüfung vor Vertragsabschluss elementar, um den für sich besten Tarif zu finden.

Zur Verfügbarkeitsüberprüfung
Kündigungsfrist

So kündigen Sie Ihren DSL-Vertrag

Hier erfahren Sie alles wichtige zur Kündigung Ihres DSL-vertrages, inklusive einer Musterkündigung, die Sie auf Ihren Anbieter vorgefertigt anzeigen lassen und versenden können.

Weiter zur Kündigungsseite

DSL-Verträge meist mit 24 Monaten Laufzeit

Der Großteil der DSL-Verträge kommt in Form einer Doppel-Flat für Internet und Telefonie daher. Damit erhalten Kunden sowohl eine Internet-Flat zum Surfen im Web als auch meist eine Telefon-Flat in das deutsche Festnetz. Je nach Tarif und Anbieter kann sogar eine Telefon-Flat in alle deutschen Mobilfunknetze Bestandteil des Angebots sein. Ein DSL- oder VDSL-Vertrag ohne Telefon-Flat ist kaum noch erhältlich. Wird eine reine Internet-Flat angeboten, so ist diese einige Euro günstiger pro Monat im Vergleich zur Doppel-Flat. Die Mindestvertragslaufzeit liegt vielfach bei 24 Monaten. Nur wenige DSL-Anbieter vermarkten ihre DSL-Tarife mit monatlicher Kündbarkeit. Wer größtmögliche Flexibilität wünscht, sollte sich für einen DSL-Vertrag mit kurzer Laufzeit entscheiden. Meist sind solche Verträge jedoch etwas teurer: So kann beispielsweise das Bereitstellungsentgelt höher sein oder es werden keine reduzierten Preise für Neukunden gewährt.

DSL möglichst ohne Drosselung wählen

Auch wenn es solche Angebote nur noch relativ selten am Markt gibt: Manche Provider bieten DSL-Tarife mit Drosselung an. Nach Verbrauch eines bestimmten monatlichen Datenvolumens wird die nutzbare Bandbreite bis zum Ende des jeweiligen Abrechnungszeitraums gedrosselt. Dafür sind solche Tarife meist etwas günstiger. In unserem Tarifrechner kann man bei Bedarf einen Filter setzen und nur Tarife ohne Drosselung anzeigen lassen.

DSL-Vertrag mit eigenem Router oder Hardware des Providers nutzen?

Für die Nutzung des Internetanschlusses wird ein DSL-Router benötigt. Diesen stellt der Internetanbieter entweder kostenfrei oder gegen eine monatliche Miete zur Verfügung. Alternativ können Kunden auch einen eigenen WLAN-Router im Handel erwerben. Der Vorteil eines eigenen Routers: Dieser lässt sich schneller mit neuesten Updates versorgen, so dass neue Features genutzt werden können.

Aktuelle News
  • Telefontarife

    Sparvorwahlen: Ende 2022 soll Schluss sein

    Sparvorwahlen haben nicht mehr eine so große Bedeutung wie noch vor einigen Jahren. Nun hat die Telekom sich mich Branchenverbänden darauf geeinigt, "sanft" aus dem Geschäft auszusteigen. Ende 2022 soll Schluss sein.

  • Elektroauto laden

    Telekom bietet Ladeangebot für E-Autos auch im Ausland an

    Die Deutsche Telekom bietet sein Angebot zum Aufladen von E-Autos ab sofort auch im europäischen Ausland an. Die Preise sind nach Ländergruppen unterteilt. Im Vergleich zu den in Deutschland geltenden Tarifen kann das Aufladen ziemlich teuer werden.

  • Honor 9X

    Yourfone: Honor 9X mit Tarif ab 11,99 Euro

    Yourfone bietet jetzt das neue Honor 9X jetzt im Bundle mit einem Tarif an und macht das ganze zum "Deal der Woche". Los gehts ab 11,99 Euro im ersten Vertragsjahr. Für das Handy wird keine Einmalzahlung fällig.

Weiterführende Themen
  • Internettarife

    ADSL

    ADSL: Breitband-Internet für jedermann

    ADSL ist eine noch immer weit verbreitete Übertragungstechnik für Internet. Für ADSL markant ist der unterschiedlich schnelle Down- und Upstream, welcher sich an den Nutzungsgewohnheiten der meisten Internet-User orientiert.

  • Telefon Beratung

    Internet-Störung

    Internet-Störung: Was man bei Internet-Problemen tun kann

    Internet-Störungen können hin und wieder vorkommen, doch besonders ärgerlich wenn diese länger andauern. Wo man Infos über aktuelle Internet-Ausfälle bekommt und an welche Hotline man sich im Falle einer Störung hinwenden kann, erfahren Sie hier.

  • Handytarife

    LTE

    LTE: Die wichtigsten Fakten zum schnellen Mobilfunk

    LTE ist der Mobilfunkstandard der vierten Generation. Nachdem LTE zunächst in die Regionen gebracht wurde, in denen es kein schnelles Internet gab, gibt es den Netzstandard mittlerweile fast überall. Doch was genau steckt hinter der Bezeichnung LTE und worin unterscheidet es sich von anderen Mobilfunkstandards?

Top