Alles zum Mobilfunkanbieter Talkline

Der Mobilfunkanbieter Talkline hält ein kompaktes Angebot für seinen Kunden bereit, das ausnahmslos Postpaid-Verträge beinhaltet.

Aktuell keine Tarife

Für diesen Anbieter haben wir zurzeit keine Tarife im Vergleich. Schauen Sie aber gerne unsere Anbieterliste durch oder vergleichen Sie direkt alle Handytarife nach Ihren Wunschfiltereinstellungen!

Günstige Handytarife finden

Welche Mobilfunknetze gibt es?

Aus Gründen der Netzabdeckung ist beim Kauf eines Mobilfunkvertrags die Frage nach dem Netz wichtig, in dem der Anbieter sendet. Die deutsche Netzauswahl beschränkt sich auf die drei Netze der Telekom, Vodafone und O2.

Welche Netze nutzt Talkline?

Die Mobilfunk-Dienste von Talkline werden im D- und E-Netz umgesetzt. Abhängig vom gewählten Tarif nutzen die Smartphones der Kunden das Netz von Telekom, Vodafone oder O2 (Telefónica).

Zu wem gehört Talkline?

Die im Jahr 1998 gegründete Firma Talkline setzt im Mobilfunkgeschäft auf eine gängige Geschäftspraxis: Anstatt eigene Verträge zu vertreiben, bietet sie den Nutzern Tarife anderer Anbieter an und fungiert somit als Reseller. Beheimatet ist der Telekommunikationsanbieter in Büdelsdorf als Teil der mobilcom-debitel GmbH.

Welche Netztechnik findet man bei Talkline?

Der Anbieter bedient sich zur Bereitstellung seiner Dienste der Netztechniken des LTE-, UMTS- und GSM-Netzes. Der Datentransfer findet bei Geschwindigkeiten von maximal 300 Mbit/s (Downloads) bzw. 50 Mbit/s (Uploads) statt; je nach Tarif und Vertragspartner kann es auch deutlich weniger sein. Um maximale Download-Geschwindigkeiten und eine ideale Netzabdeckung zu haben, sollte man sich mit einem Vertrag mit LTE-Technik ausrüsten.

Wie verfährt Talkline bei der Drosselung?

Ist das Datenvolumen aufgebraucht, wird die Datenübertragungsrate gedrosselt. Im Gegensatz zu anderen Angeboten verzichtet Talkline auf eine Datenautomatik.

Gibt es reine Datentarife bei Talkline?

Wer nur sein Tablet mit mobilen Daten versorgen möchte, sucht sich besser einen Anbieter, der auch reine Datentarife hat. Diese sind ganz und gar auf mobile Internetverbindung beschränkt. Talkline bietet Tablets an, aber keine speziellen Tarife dafür.

Hat Talkline Prepaid-Tarife im Angebot?

Zwar bietet Talkline keine Prepaid-Tarife an, dafür kann man bei manchen Tarifen auch eine kurze Laufzeit wählen. Bei den meisten Verträgen bindet man sich jedoch für 24 Monate. Den Kauf vieler Tarife kann man praktischerweise mit dem Erwerb eines neuen Smartphones verbinden.

Gibt es besondere Vergünstigungen bei Talkline?

Wer noch in der Ausbildung oder im Studium ist, kann bei diesem Anbieter leider nicht auf einen Rabatt hoffen. Dafür erhält der Kunde eine Gutschrift, wenn er sich für die Beibehaltung seiner bisherigen Rufnummer entscheidet.

Wie nutzt man Talkline im Ausland?

Die Tarife des Anbieters beinhalten das sogenannte EU-Roaming, mit dem man in der EU, Norwegen, Island und Liechtenstein zu Inlandspreisen surfen und telefonieren kann. Besonders praktisch ist dies beispielsweise für Geschäftskunden, die viel auf Reisen gehen. Diese Entwicklung basiert auf der Mitte 2017 in Kraft getretenen EU-Verordnung.

Gibt es ein Entertainmentangebot bei Talkline?

Für viele Kunden ist es wichtig, möglichst viele verschiedene Kommunikations- und Entertainment-Dienste beim gleichen Anbieter zu beziehen. Dies ist bei Talkline leider nicht möglich.

Wie lässt man die Talkline-SIM-Karte sperren?

Wird das Handy samt Karte gestohlen oder liegengelassen, ist es wichtig, den Vertrag zügig zu deaktivieren, um Missbrauch vorzubeugen. Dazu bietet Talkline als Reseller keine eigene Hotline. Der Kunde muss entweder auf die Sperr-Hotline des tatsächlichen Anbieters oder auf die 116 116 zurückgreifen.

Top