Vermieterrechtsschutz: Heute wichtiger denn je

Seit Jahren nehmen gerichtliche Streitfälle im Miet- und Eigentumsrecht zu. Sind Sie Vermieter, können solche Auseinandersetzungen zu erheblichen finanziellen Belastungen führen. Vermieten Sie eine Immobilie zur Aufbesserung Ihrer Rente, ist sogar Ihr Alterseinkommen in Gefahr.

Der Vermieterrechtsschutz hilft Ihnen wirksam. Sie erhalten Unterstützung, wenn Sie unberechtigte Forderungen Ihrer Mieter abwehren. Eine Vermieterrechtsschutzversicherung kann aber noch viel mehr – was genau, erläutern wir Ihnen weiter unten. In der Regel wird der Vermieterrechtsschutz zusammen mit einer privaten Rechtsschutzversicherung abgeschlossen. Die Anbieter halten unterschiedliche Tarifangebote bereit – je nach den besonderen Erfordernissen und Wünschen. Mit unserem Tarifrechner erhalten Sie einen Überblick über günstige und leistungsfähige Angebote.

Vermieterrechtsschutz hilft bei vielen Streitfragen

Nicht immer verläuft eine Vermietung so harmonisch, wie man es sich wünscht. Schon während des Mietverhältnisses kann es zu Unstimmigkeiten kommen. Da kürzt ein Mieter eigenhändig die Miete. Der andere Mieter beanstandet die Betriebskostenabrechnung. In solchen Fällen ist es gut, wenn Sie durch eine entsprechende Versicherung geschützt sind und Ihre Ansprüche notfalls gerichtlich vertreten werden, ohne dass Sie sich in finanzielle Abenteuer stürzen müssen. Auch nach dem Auszug der Mieter können sich Probleme ergeben, beispielsweise wenn die einbehaltene Kaution nicht ausreicht, um die Schäden in der Wohnung zu beseitigen. Kommt es zu keiner gütlichen Einigung, hilft die Vermieterrechtsschutzversicherung Ihnen, Ihre Ansprüche durchzusetzen.

Auch Mietnomaden können einen hohen finanziellen Schaden verursachen. Einfordern der Mietschulden, Räumungsklage, Schadenersatz – alles das wird richtig teuer, wenn Sie keinen wirksamen Rechtsschutz genießen.

Aktiver und passiver Schutz für Vermieter

Zusammengefasst hilft ein Vermieterrechtsschutz in folgenden Fällen:

  • Wohnungs- und Grundstücksrecht
  • Schadenersatzfragen
  • Strafrechtsfragen
  • Steuerrecht vor Gerichten
  • Ordnungswidrigkeiten

Die Police übernimmt dabei die anfallenden Kosten in Höhe der vertraglich vereinbarten Deckungssumme. Sie können also Ihre rechtlichen Interessen wahrnehmen, ohne ein unüberschaubares Kostenrisiko einzugehen. Der zusätzliche Vorteil einer Vermieterrechtsschutzversicherung besteht in ihrer aktiven und passiven Wirksamkeit. Der aktive Schutz tritt ein, wenn Sie Ihren Mieter verklagen. Das kann zum Beispiel auch dann hilfreich sein, wenn Sie gerichtlich einen Eigenbedarf durchsetzen wollen. Umgekehrt genießen Sie passiven Schutz, wenn Ihr Mieter Sie verklagen sollte.

Rechtsschutzversicherungen decken ein vielfältiges Spektrum ab

Üblicherweise wird ein Vermieterrechtsschutz in Kombination mit einer Rechtsschutzversicherung abgeschlossen. Diese deckt – je nach Tarifgestaltung – Prozesskosten ab, die beispielsweise im privaten Alltag entstehen können (Pfusch von Handwerkern, Ärger mit Reiseveranstaltern usw.). Auch Schadenersatzforderungen – zum Beispiel nach einem Sportunfall – gehören oft zum Versicherungsumfang.

Viele Versicherungsangebote beinhalten weitere Leistungen. Beim Bereich "Beruf" spielt vor allem der Arbeitsrechtsschutz eine Rolle (zum Beispiel Abwehr einer Kündigung oder Abmahnung). Im Bereich "Wohnen" können sich Mieter gegen unberechtigte Mieterhöhungen oder Kündigungen zur Wehr setzen. Der Versicherungsschutz im Bereich "Verkehr" umfasst unter anderem Probleme beim Autokauf oder bei Ordnungswidrigkeiten, etwa ein ungerechtfertigter Bußgeldbescheid.

Beachten Sie, dass die Versicherungsbeiträge immer vom vertraglich vereinbarten Leistungsumfang, der Deckungssumme sowie einer eventuellen Selbstbeteiligung abhängen. Wenn Sie eine leistungsfähige Rechtsschutzversicherung in Kombination mit Vermieterrechtsschutz wünschen, sollten Sie mehrere Angebote genau prüfen. Mit unserem Vergleichsrechner gelingt das besonders schnell und einfach.

Kfz-Versicherung

Versicherung für Verkehrsrecht

Nach einem Verkehrsunfall kann es ebenfalls zu Rechtsstreitigkeiten kommen, auch für diesen Fall gibt es eine Rechtsschutzversicherung.

Infos zur Verkehrsrechtsschutz
Gewerbe

Rechtsschutz im Beruf

Für berufliche Streitigkeiten - etwa im Falle einer Kündigung - übernimmt eine Berufsrechtsschutz-Versicherung die Anwalts- und Gerichtskosten.

Infos zur Berufsrechtsschutz
Top