Videotelefonie© goodluz / Fotolia.com
VoIP

Mit dem Siegeszug des Internets kam auch die Telefonie über dieses. Schon lange benötigt man nicht mehr einen "echten" Telefonanschluss, um einen Plausch mit der Freundin zu halten. Was es mit der Internettelefonie auf sich hat, erfahren Sie hier.

VoIP: Telefonieren ohne Telefonanschluss

Hinter der Abkürzung VoIP steckt der englische Begriff Voice over IP. Die Abkürzung bedeutet Telefonieren über das Internet Protocol, auch "Internettelefonie" genannt. Inzwischen hat es sich auch eingebürgert, von "Voipen" zu sprechen, wenn man Telefonieren übers Internet meint.

VoIP bezeichnet Sprachverbindung über Datennetze beziehungsweise über das Internet. Im Gegensatz zur herkömmlichen Telefontechnologie werden die aufgenommenen Gespräche, die in ein digitales Format umgewandelt werden, mithilfe des Internetprotokolls vermittelt. Je nachdem, wie stark die Sprachaufnahmen komprimiert werden, kann auch die Sprachqualität eingeschränkt sein. Für Unterschiede in der Gesprächsqualität sind daher die jeweils verwendeten Programme zur Audiokompression verantwortlich. Der Trend entwickelt sich hin zu immer mehr Internettelefonie, da sie oftmals kostenlos angeboten wird und die Kommunikation via mobilem Internet zunimmt. Das klassische Festnetztelefon steht jedoch noch nicht vor dem Aus, denn in Sachen Sicherheit und Verbindungsstärke ist es der Internettelefonie noch voraus.

Möglichkeiten der Internettelefonie (VoIP)

Eine gängige Form der VoIP-Nutzung ist die Videotelefonie über den Computer, wie sie beispielsweise von Skype angeboten wird. Mittlerweile gibt es dazu auch zahlreiche weitere Angebote wie zum Beispiel SIPPS, und auch die großen Unternehmen versuchen, ihre Angebote zur IP-Telefonie auf dem Markt zu etablieren. Hier sind zum Beispiel Apple mit FaceTime oder Google mit Google Voice zu nennen. Andere Formen der Internettelefonie sind Angebote wie die von "peterzahlt.de" oder "WebCallDirect", die ohne zusätzliche Hard- oder Software Telefonverbindungen herstellen. Neben diesen Angeboten gibt es noch die Möglichkeit, über einen Router das ganz normale Telefon ans Internet anzuschließen und gratis Angebote im Internet zu nutzen. Besonders beliebt ist die Internettelefonie für Telefonate ins Ausland.

Festnetz- oder Internettelefonie?

Ein Vorteil von Internettelefonie ist neben dem niedrigen Preis auch die Möglichkeit der Verbindung von Datenübertragung und Kommunikation. Nicht selten werden während des Gesprächs Daten ausgetauscht oder auch dieselbe Bildschirmoberfläche geteilt. Dennoch zeichnet sich das Festnetz nach wie vor durch seine Sicherheit gegenüber der IP-Telefonie aus. Gespräche, die nicht mehr über analoge Telefonleitungen, sondern beispielsweise über ein ungeschütztes WLAN vermittelt werden, sind oftmals wegen einer fehlenden Verschlüsselung leichter zu manipulieren oder abzuhören. Auch kann die Qualität der Gesprächsübertragung bei Überlastung eines Dienstes eingeschränkt sein.

Günstig oder kostenlos über VoIP telefonieren

Es gibt viele Wege, um per VoIP kostenlos oder zumindest kostengünstig in die ganze Welt zu telefonieren. Einer der bekanntesten Dienste für Internettelefonie ist Skype. Anwendungen gibt es inziwschen für fast alle internetfähigen Geräte - Computer, Smartphones, Tablets, Spielkonsolen oder Fernseher. Aber auch soziale Netzwerke wie Facebook oder Online-Dienste wie Google und Whatsapp ermöglichen es ihren Nutzern, via Internet mit Freunden und Kollegen von überall in Kontakt zu bleiben. Wir stellen Ihnen auf den nachfolgenden Seiten einige Angebote vor und zeigen, wie Sie die Dienste nutzen.

Aktuelle Nachrichten zum Thema
  • congstar

    congstar: Neue Datentarife ab Ende Januar

    Ab Ende Januar gibt es beim Mobilfunker congstar neue Tarife fürs mobile Surfen. Für die Nutzung im Handy eignen sich die neuen Tarife nicht mehr, dafür bieten sie mehr Datenvolumen und sind günstiger als die bisherigen Tarife.

  • Mobiles Internet

    Günstig surfen bei der Telekom

    Günstig surfen lautet das Versprechen der Telekom, die mit drei neuen Tarifen aufwartet. Mit dem Data Comfort S etwa surft man im LTE-Netz ab 14,95 Euro pro Monat. Wem das Inklusiv-Volumen von einem GB nicht ausreicht, der kann gegen Aufpreis aufstocken.

  • VoIP-Headset

    Internettelefonie: Das Ende von Jajah

    Der Voip-Anbieter Jajah wird zum Januar geschlossen. Bis dahin können die Dienste wie gewohnt genutzt werden. Das gilt allerdings nur für bereits gemeldete Nutzer.

  • Router

    Zahl der DSL-Anschlüsse geht zurück

    Erstmals ist 2012 nicht nur die Anzahl der Telefonanschlüsse zurückgegangen, sondern auch die Zahl derer, die über DSL ins Internet gehen. Der Grund ist nicht, dass weniger Menschen das Internet nutzen, sondern dass sie es häufiger über alternative Medien tun.

  • Browserleiste

    Bundestrojaner verstößt offenbar gegen das Gesetz

    Große Aufregung: Nach Angaben des Chaos Computer Club (CCC) verstößt der so genannte Bundestrojaner gegen die gerichtlich festgelegten Bestimmungen. Dem Verein wurden anonym Festplatten zur Analyse zugeschickt.

Top