Verbandkasten© Dron / Fotolia.com
Verbandkasten

Ein Verbandkasten, welcher auch als Erste-Hilfe-Kasten oder Rot-Kreuz-Kasten bezeichnet wird, muss nach der Straßenverkehrsordnung in jedem Pkw mitgeführt werden. Wichtig ist, auf das Verfalldatum des Inhaltes zu achten.

Verbandkasten im Auto: Was gehört hinein?

Zwar sind Autos wesentlich sicherer geworden, und auch bei den Straßen werden die unfallträchtigen Schwerpunkte so weit wie möglich beseitigt, doch im Falle eines Unfalls kann ein Verbandkasten eine schnelle Hilfe bedeuten. Es gibt auch noch die Bezeichnung Rot-Kreuz-Kasten, doch in einem normalen Verbandkasten befindet sich längst nicht alles, was in dem Original Rot-Kreuz-Kasten der Sanitäter enthalten ist.

Verbandkästen sind genormt

Allerdings muss jeder Verbandkasten der DIN-Norm entsprechen und der Autofahrer hat unbedingt darauf zu achten, dass das Ablaufdatum für den Inhalt des Verbandkastens nicht überschritten wird. Dabei müssen die abgelaufenen Teile aus dem Verbandkasten nicht unbedingt weggeworfen werden, sondern können noch für private Zwecke benutzt werden. Nach den Richtlinien der EU kann ein Verbandkasten ein bewegliches Teil in Form eines Kissens oder tragbaren Behälters sein, oder er ist wie in manchen Betrieben ein unbeweglicher Kasten, der allerdings besonders gekennzeichnet ist.

Nicht alle Materialien haben ein Verfalldatum

In einem solchen Verbandkasten ist aber nicht nur Verbandmaterial für das Verbinden von Wunden vorhanden, sondern auch besondere Hilfsmittel wie Einmalhandschuhe oder auch eine Wärmefolie, in einigen Fällen auch eine Warnweste. Da nicht alle Materialien in einem Verbandkasten einem Verfalldatum unterliegen, muss zwischendurch kontrolliert werden, ob sich in dem Verbandkasten nur Teile mit einem ausreichenden Mindesthaltbarkeitsdatum befinden.

Was muss im Verbandkasten sein?

Was in einen Verbandkasten gehört, regelt die DIN-Norm 13 164. Der Inhalt:

  • 1 Heftpflaster (DIN 13019-A)
  • 1 Fertig-Pflasterset, 14-teilig: 4 Wundschnellverbände (DIN 13019-E), 2 Fingerkuppenverbände, 2 Fingerverbände, 2 Pflasterstrips 1,9 x 7,2 cm, 4 Pflasterstrips 2,5 x 7,2 cm
  • 1 Verbandpäckchen K (DIN 13151 - K)
  • 2 Verbandpäckchen M (DIN 13151- M)
  • 1 Verbandpäckchen G (DIN 13151- G)
  • 1 Verbandtuch (DIN 13152- BR)
  • 1 Verbandtuch (DIN 13152- A)
  • 2 Fixierbinden DIN 61634- FB 6
  • 3 Fixierbinden DIN 61634- FB 8
  • 1 Rettungsdecke
  • 6 Kompressen
  • 2 Dreiecktücher DIN 13168- D
  • 1 Verbandkastenschere DIN 58279- A 145
  • 2 Feuchttücher
  • 4 Medizinische Handschuhe DIN EN 455-1 bis -4
  • 1 Erste-Hilfe-Broschüre
  • 1 Inhaltsverzeichnis

(Quelle: Deutsches Rotes Kreuz)

Alle Tarif- und Preisangaben brutto. Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen. Beachten Sie Preise und AGB der Anbieter. Alle Angaben ohne Gewähr.
Top