Firefox OS© Mozilla
Firefox OS

Das von Mozilla entwickelte Firefox OS ist ein schlankes und offenes mobiles Betriebssystem auf Basis von Linux. Firefox OS sollte den großen der Branche Konkurrenz machen, bisher ist die Smartphone-Auswahl aber noch überschaubar.

Firefox OS: Das offene Betriebssystem von Mozilla

Firefox OS ist ein Betriebssystem für mobile Endgeräte, das von der Mozilla Corporation entwickelt wurde - einem Unternehmen, das nicht kommerziell arbeitet und beinahe alles auf der Basis von freiwilligen Helfern auf die Beine stellt. Firefox OS ist ein quelloffenes System, das mit internetbasierten Anwendungen arbeitet, die in HTML, CSS und Javascript erstellt wurden.

Firefox OS: Konkurrenz für die Großen?

Firefox OS wird seit 2011 entwickelt und sollte eigentlich den beiden Marktführern Google (Android) und Apple (iOS) Konkurrenz machen – basierend auf einer gänzlich neuen Strategie: Nur 30 bezahlte Entwickler arbeiten an Firefox OS, stellen den entwickelten Quellcode jedoch online und bekommen von ehrenamtlichen Programmierern geholfen. Damit sollte Firefox nicht nur in die Länder vordringen, in denen beinahe schon jeder ein Smartphone hat, sondern möchte auch potenzielle Kunden aus den Entwicklungsländern für sich gewinnen.

Das kurze Gastspiel von Firefox auf dem Smartphone

Somit kam mit Firefox OS im Juni 2013 ein freies Betriebssystem auf den Markt, das den Erwerb von kostengünstigen und trotzdem leistungsstarken Smartphones ermöglicht. Auch zu Beginn gab es keine große Auswahl bezüglich der Smartphones und Apps. Das erste Firefox-Smartphone in Deutschland war das Alcatel One Touch Fire, das im Herbst 2013 auf den Markt kam und zunächst von congstar vertrieben wurde. Schon Ende 2015 gab Mozilla bekannt, dass das Experiment mit dem hauseigenen Betriebssystem gescheitert sei. Damit ist die Zukunft von Firefox OS bestenfalls ungewiss.

Auf dem Startbildschirm von Firefox findet man neben Apps auch eine Suchleiste. Hier kann man Suchbegriffe eingeben, die einen zu den entsprechenden Apps führen. Bei der Ergebnisauflistung wird nicht zwischen App und mobiler Website unterschieden – ganz nach der Philosophie von Firefox. Zur Appliste gelangt man über einen Fingerwisch, wo man schließlich alle Apps nach Installationsdatum sortiert wiederfindet.

Alle Tarif- und Preisangaben brutto. Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen. Beachten Sie Preise und AGB der Anbieter. Alle Angaben ohne Gewähr.
Top