DSL anschließen© Crashoran / Fotolia.com
DSL-Anschluss

Die meisten Internetzugänge werden in Deutschland über DSL realisiert. Der Begriff DSL (Digital Subscriber Line) bezeichnet eine Art von Übertragungsstandard, bei der Daten mit einer hohen Geschwindigkeit gesendet und empfangen werden können.

DSL-Anschluss: Breitband für die Masse

Der DSL-Anschluss bietet die Möglichkeit eines Breitband-Internetzugangs, der um ein Vielfaches schneller ist als ISDN-Verbindungen. Nachdem früher DSL-Angebote fast ausschließlich für einen Telekom-Telefonanschluss existierten, gibt es heute eine Vielzahl alternativer Anbieter und eine größere Auswahl an verschiedenen DSL-Anschlüssen. Diese unterscheiden sich vorrangig in ihrer Verbindungsgeschwindigkeit. Unter DSL zusammengefasst werden die verschiedenen Übertragungsformen ADSL, VDSL oder SDSL.

Welche DSL-Anschlüsse gibt es?

ADSL (Asymmetric Digital Subscriber Line) ist die geläufige Variante des DSL, weil es von den meisten Haushalten genutzt wird. "Asymmetrisch" ist die Verbindung deshalb, weil der Download in der Regel schneller abläuft als der Upload (anders als bei symmetrischem DSL, SDSL genannt, das meist von Firmenkunden genutzt wird; hier sind beide Streams gleich schnell). Viele ADSL-Anschlüsse bieten etwa 16 oder 32 Mbit/s an Leistung. Auch DSL-Anschlüsse mit zwei oder vier Mbit/s sind noch geläufig, vor allem in älteren Verträgen oder in weniger gut ausgebauten Gegenden. DSL 16.000 (16 Mbit/s) bietet bereits eine leistungsstarke Verbindung, die auch das Abrufen von Videos in HD ermöglicht. Online-Spiele oder Internet-Fernseh-Angebote stellen hier kein Problem dar. Doch es geht noch schneller.

VDSL – Wann lohnt sich ein Upgrade?

VDSL (Very High Speed Digital Subscriber Line) ist eine Verbindungsform, die wesentlich höhere Geschwindigkeiten beim Surfen ermöglicht. Oft werden Verbindungen mit 50 Mbit/s angeboten. Als Vorteil gegenüber ADSL wird auch die höhere Upload-Geschwindigkeit gewertet. Damit können beispielsweise mit geringem Zeitaufwand Fotos in einen Online-Dienst hochgeladen werden. VDSL ist noch nicht überall verfügbar. Wer vor der Entscheidung zu einem Upgrade steht, muss sich überlegen, welche Dienste er im Internet nutzt und ob überhaupt so viel Kapazität benötigt wird. Auch abzuwägen ist, wie intensiv oder häufig im Internet gesurft wird, ob mehrere Personen auf einen Anschluss zurückgreifen und ein Festnetz-Anschluss integriert werden soll.

DSL-RAM und DSL Light: Lösungen für einen Bandbreiten-Engpass

Wer einen neuen DSL-Anschluss ersteht, sollte sich zuvor darüber informieren, welche Bandbreite tatsächlich vor Ort verfügbar ist. Ist eine leistungsstarke Bandbreite gar nicht drin, besteht unter Umständen die Möglichkeit auf ein Angebot für DSL-RAM (Rate Active Mode). Dabei wird dem Kunden die tatsächlich maximal vorhandene Bandbreite zur Verfügung gestellt, ohne dass auf ein sehr viel langsameres Produkt zurückgegriffen werden muss. Ähnlich wird in ländlichen Gebieten verfahren, in denen ein DSL-Anschluss zwar grundsätzlich existiert, in dem aber faktisch die Geschwindigkeit von einem Mbit/s noch nicht erreicht werden kann. Diese Nutzer können auf das so genannte DSL Light zurückgreifen. Das Produkt wird nicht offiziell vermarktet, da es als Ausnahmelösung gilt.

Günstigen DSL-Anschluss finden - jetzt vergleichen und sparen!
Aktuelle Nachrichten zum Thema
  • Vodafone

    Vodafone: Breitband-Tarife heißen jetzt "Red"

    Vodafone verpasst seinen DSL- und Kabelinternet-Tarifen neue Namen. Wie die Mobilfunk-Tarife heißen jetzt auch die Breitband-Angebote "Red". Preise und Konditionen bleiben aber unverändert.

  • Internettarife

    Spartipp: Günstige DSL-Tarife im November

    Im November gibt es wieder einige günstige DSL-Tarife, die wir zu Beginn des Monats vorstellen wollen. Unsere Tariftipps glänzen mit herabgesetzten Grundgebühren, Gratis-Hardware und optionalen Zusatzangeboten.

  • Rechnung

    Günstige DSL-Tarife im November

    Wer sich einen neuen DSL-Anbieter wünscht, der kann sich von unseren Tarif-Tipps für den November inspirieren lassen. Auch in diesem Monat gibt es wieder zahlreiche Angebote, bei denen einige Euro gespart werden können.

  • Telekom

    Hybrid-Router bündelt Festnetz und Mobilfunk

    Der neue Hybrid-Router Speedport Hybrid bündelt Bandbreiten aus Festnetz und Mobilfunk für mehr Leistung und Geschwindigkeit beim Surfen zuhause. Die Telekom will 2015 die Hybrid-Anschlüsse bundesweit anbieten.

  • o2

    o2 stellt DSL-Portfolio neu auf

    Die Drosselung kommt auch bei o2 auf viel surfende Festnetz-Kunden zu. Die neuen Tarife bringen aber auch etwas Positives mit: Eine Allnet-Flat für Telefonie, die künftig in allen Tarifen bereits enthalten ist.

Alle Tarif- und Preisangaben brutto. Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen. Beachten Sie Preise und AGB der Anbieter. Alle Angaben ohne Gewähr.
Top