szmtag

Tagesgeld: Die sichere und flexible Geldanlage

Wenn Sie Ihr Geld kurzfristig anlegen wollen, aber keine Risiken eingehen möchten, dann sind Sie mit einem Tagesgeldkonto gut beraten. Mit dieser Geldanlage profitieren Sie von attraktiven Zinsen, haben aber die gleiche Flexibilität wie bei einem Girokonto - Ihr Geld ist also stets verfügbar. Wo Sie Ihr Geld am besten "parken" können, zeigt unser Tagesgeld Vergleich.


Tagesgeld Vergleich: Das sollte man beachten

Ein Tagesgeldkonto hat zahlreiche Vorzüge: Es ist eine sichere Geldanlage, die attraktive Renditen verspricht und sich auch optimal zum Ansparen eignet. Denn das Geld ist täglich verfügbar, so dass man jederzeit auf sein Erspartes zurückgreifen kann.

Die Einrichtung des Kontos ist unkompliziert und bei vielen Banken völlig kostenlos möglich. Zudem muss man nicht auf Kündigungsfristen achten. Der Markt jedoch ist relativ undurchsichtig, so dass ein kostenloser Tagesgeld Vergleich im Internet ratsam ist. So kann man die Angebote der verschiedenen Banken vergleichen und das Angebot finden, das am besten zu einem passt.

FestgeldkontoGute Renditen auf sein Erspartes erhalten und trotzdem flexibel bleiben: Das ist möglich - mit einem Tagesgeldkonto.© svort / Fotolia.com

Banken locken mit hohen Zinsen beim Tagesgeld

Bei der Auswahl des Anbieters gibt es allerdings einiges zu beachten. Die Zinssätze beim Tagesgeld können sich jederzeit ändern. Dabei kann es durchaus sein, dass der Satz nach unten absinkt, der Preis kann jedoch genauso gut nach oben gehen. Dadurch besteht immer ein gewisses Risiko. Wer sich absichern möchte, sollte beim Tagesgeld Vergleich auf Angebote mit Zinsgarantien achten. Wichtig: Viele Banken locken Neukunden mit hohen Zinssätzen. Diese gelten zumeist jedoch nur kurze Zeit. Vor der Kontoeröffnung sollte man sich also informieren, wie lange der von der Bank versprochene Zinssatz gilt. Wer sein Geld längerfristig anlegen will, sollte beim Zinsen Vergleich darauf achten, dass der Zinssatz konstant bleibt

Checkliste für Tagesgeld

Auf diese Punkte sollten Sie bei des Auswahl eines Anbieters achten:
  • Dauer der Zinskonditionen, hohe Zinsen gelten zumeist nur für Neukunden
  • vollständige Einlagensicherung für Ihr Erspartes
  • Rhythmus der Zinsgutschrift, um von Zinseszinseffekten zu profitieren
  • kostenlose Kontoführung
  • Extras wie Startguthaben
  • maximale Einlagenhöhe

Tagesgeld Vergleich: Was noch wichtig ist

Nicht nur der Zinssatz, auch die weiteren Konditionen sollte man beim Tagesgeld Vergleich im Blick haben. Die Einlagensicherung sollte für den gesamten Sparbetrag gelten, die Kontoführung kostenlos sein. Vorteilhaft ist zudem eine monatliche oder quartalsweise Zinszahlung, denn dann profitieren Anleger vom zusätzlichen Zinseszinseffekt. Darüber hinaus kann man manchen Banken auch Startprämien einheimsen, die sich durchaus lohnen. Grundsätzlich gilt beim Tagesgeldkonto Vergleich: Nicht nur hohe Zinsen, sondern auch das Kleingedruckte im Auge haben.

Für wen sich ein Tagesgeld Vergleich lohnt

Ein Tagesgeldkonto eignet sich für Anleger, die ihr Geld kurzfristig und sicher bei guter Rendite "parken" möchten. Es ist bietet höhere Zinsen und ist flexibler als eine Festgeldanlage oder ein Sparbuch. Anleger können jederzeit auf ihr Tagesgeldkonto zugreifen, was beim Sparbuch oder Festgeld nicht der Fall ist. Ein Tagesgeldkonto ist aber kein Ersatz für ein Girokonto. Allgemeiner Zahlungsverkehr wie Überweisungen oder Lastschriften sind nicht möglich.