Mobil surfen

Sparen an allen Ecken – Tipps und Tarife für Studenten

Als Student bezieht man häufig die erste eigene Wohnung und muss sich unter anderem um einen Strom- und Internettarif kümmern. Aber auch ein eigenes Bankkonto oder der Mobilfunkvertrag sind unverzichtbar.

Tarife.de hilft Studenten, die richtige Verträge zu finden und spezielle Studenten-Angebote ausfindig zu machen. Außerdem bietet auch unser Ratgeberbereich viele Themen, die für Studenten interessant sind.

Kostenlose Konten für Studenten

Sein Geld parkt man als Student am besten auf einem kostenlosen Girokonto – hier haben die Banken und Finanzinstitute spezielle Angebote für Studenten und Schüler, sodass etwa Kontoführungsgebühren entfallen. Wichtig ist immer, den Überblick zu behalten, wofür man wo Geld ausgibt und wie viel noch auf dem Konto liegt. Dazu bietet sich Online-Banking an. So ist man nur wenige Klicks vom aktuellen Kontostand entfernt. Zudem sind reine Onlinekonten oft günstiger als Konten bei Filialbanken.

Leerer Geldbeutel? Das kennen viele Studenten. Wenn man weiß wo, lässt sich jedoch an zahlreichen Ecken sparen, sodass am Monatsende vielleicht noch ein wenig Geld übrig bleibt. Dazu gibt es zahlreiche Angebote oder Rabatte speziell für Studenten.

Ebenso wichtig ist es aber auch, sein Geld vernünftig anzulegen bzw. ein günstiges Konto zu finden.

Bleibt Geld übrig, lohnt es sich, dieses abzuzweigen und separat anzulegen. Auf Tagesgeldkonten gibt es beispielsweise etwas mehr Zinsen als auf Girokonten und trotzdem hat man jederzeit Zugriff auf sein Geld.

Überweisungsträger

Girokonto-Vergleich

In unserem Girokonto-Vergleich finden sich kostenlose Girokontos ebenso wie Angebote mit speziellen Vorteilen.

Zum Girokonto-Vergleich
Festgeldkonto

Tagesgeld-Vergleich

Mehr Zinsen als beim Girokonto gibt es beim Tagesgeld. Gleichzeitig bleibt die Flexibilität durch ständigem Zugriff erhalten.

Zum Tagesgeld-Vergleich
Kreditkarten

Kreditkarten-Vergleich

Kreditkarten sind besonders im Ausland von Vorteil. Doch auch bei Online-Käufen werden diese immer wichtiger.

Zum Kreditkarten-Vergleich

Nicht ohne das Smartphone

Nahezu unverzichtbar ist in der heutigen Zeit das eigene Smartphone – was jedoch nicht heißt, dass man dafür viel Geld ausgeben muss. Wer sein Smartphone intensiv nutzt, kann spezielle Studenten-Tarife nutzen. Diese werden grundsätzlich von den größeren Anbietern wie der Telekom, Vodafone oder O2 angeboten. Hier bietet sich außerdem oft die Möglichkeit, das neue Wunsch-Smartphone günstig zusammen mit einem Vertrag zu erhalten.

Wer sein Handy nur wenig nutzt, kann auf einen einfachen Prepaid-Vertrag setzen. Hierbei hat man dank Vorabzahlung die volle Kostenkontrolle und ist vertraglich nicht gebunden. Natürlich lässt sich auch über Prepaid mobiles Internet nutzen – hier lassen sich nämlich die unterschiedlichsten Pakete hinzubuchen.

Wichtig ist, darauf zu achten, dass der angebotene Tarif tatsächlich zu den eigenen Bedürfnissen und Wünschen passt. Die Konsultation unseres Tarif-Vergleichs, welcher die Übersicht über den Mobilfunk-Markt erleichtert, kann hier helfen. Nach Studenten-Tarifen kann gezielt gefiltert werden. Jedoch sollte man sich nicht nur auf diese beschränken.

Frau mit Handy

Tarifrechner für Handys

Unser Handyrechner findet für jeden Bedarf das passende Angebot, egal ob mit oder ohne Handy oder Vertrag. Hier können Sie schnell und einfach Handytarife vergleichen.

Zum Handyrechner
SIM-Karte

Prepaid-Angebote

Prepaid-Angebote gibt es mittlerweile für verschiedenste Anforderungen. Das Vorauszahlen der Prepaidkarte sorgt für Planungssicherheit und hilft dabei, die Kosten im Blick zu behalten.

Zu den Prepaid-Angeboten

Augen offen halten: Kostenlos telefonieren

Als Student sollte man grundsätzlich immer die Augen offen halten, um sparen zu können. Denn häufig gibt es auch kostenlose Angebote für Studenten, die nur etwas versteckt sind. Das etwas ausführlichere Suchen kann sich also durchaus lohnen.

Kostenlos telefonieren

Sie möchten günstig oder gar kostenlos im In- und Ausland telefonieren? Kein Problem! Wir stellen Ihnen interessante Anbieter und Dienste vor, die genau das möglich machen - egal ob Sie vom Festnetz oder Handy aus anrufen.

Infobox auf Tarife.de
  • KfW-Bank

    KfW: Die Aufgaben der Kreditanstalt für Wiederaufbau

    Die KfW ist die drittgrößte Bank Deutschlands. Allerdings ist sie keine gewöhnliche Bank, sondern eine Förderbank. Bei der KfW kann man sich auch als Privatperson Hilfe holen, wenn man beispielsweise seine Heizungsanlage erneuert oder ein Haus bauen will. Daneben hat die KfW noch zahlreiche weitere Aufgaben.

  • mobiles Internet

    BAföG – Förderung für Studenten, Schüler und Azubis

    Hinter dem BAföG verbirgt sich eine Ausbildungsförderung, die vor allen Dingen von Studierenden, aber auch von Auszubildenden und Schülern in Anspruch genommen wird. Warum und wozu es Bafög gibt, wer Anspruch darauf hat und was man sonst noch zu Bafög wissen sollte!

Internetzugang für Studenten – günstig surfen

Das Internet dient Studenten zur Recherche oder allgemeinen Unterhaltung – schließlich möchte man nicht alles am kleinen Smartphonedisplay machen. Außerdem ist das mobile Internet bei intensiver Nutzung schnell teurer als ein herkömmlicher DSL-Anschluss. Wer Glück hat, bekommt das Internet über die Uni zur Verfügung gestellt. Ansonsten muss man sich selbst um einen Internet-Tarif kümmern. Hierzu gibt es wie beim Mobilfunk wieder vergünstigte Angebote für Studenten, welche man über unseren Tarifrechner schnell ausfindig gemacht hat. Auch hier kann man zum Abgleich eine Abfrage ohne Studenten-Filter durchführen, um sicher zu gehen, dass man auch wirklich alle guten Tarife gefunden hat.

Besonders günstig sind sehr langsame DSL-Tarife oder solche mit Drosselung ab einem gewissen Datendurchsatz. Wer nicht allzu hohe Ansprüche ans Internet stellt, kann getrost von diesen Angeboten Gebrauch machen. In Zeiten von Glasfaser klingen weniger als 10 Mbit die Sekunde zwar sehr langsam, aber für einfache Recherchearbeit reichen diese Geschwindigkeiten vollkommen aus. Und wenn man dann mal einen Film schauen möchte, lässt man diesen eben ein paar Minuten vorladen. Diese Tarife machen sich im Geldbeutel auf jeden Fall bemerkbar!

DSL Tarife

Der DSL-Vergleich von Tarife.de

Schnelles Internet zu günstigen Preisen - in unserem DSL-Vergleich stellen wir die verschiedenen Anbieter mit ihren Tarifen übersichtlich gegenüber.

Zum Vergleich-DSL
Frau mit Tablet im Café

Mobiles Internet bei Tarife.de

Mobiles Internet ist in Zeiten von Smartphone und Tablet nicht mehr wegzudenken. In unserem Vergleich sind die verschiedenen Tarife übersichtlich aufgelistet.

Zum Vergleich Mobiles Internet

Günstig Strom und Gas beziehen

Wer einen eigenen Strom- oder Gaszähler hat, sollte sich nach einem günstigen Strom- oder Gasanbieter umsehen. Natürlich hat man bereits bei Einzug einen funktionierenden Strom- und Heizungsanschluss, allerdings ist dies ein vergleichsweise teurer Tarif vom örtlichen Grundversorger. Sowohl Strom- als auch Gasmarkt wurden in den 90er Jahren liberalisiert, sodass zahlreiche Anbieter um die Gunst der Kunden werben – unter anderem mit günstigen Preisen. Auch hier bieten wir wieder zwei Vergleichsrechner, die helfen, passende Tarife zu finden.

Als Student sollte man darauf achten, sich nicht so lange vertraglich zu binden. Wegen des geringen Verbrauches eines Ein-Personen-Haushaltes bietet es sich außerdem an, lieber den Tarif mit günstigem Grundpreis anstatt eines günstigen kWh-Preises zu wählen. Auch sollte man übers Jahr seinen Gas- und Stromverbrauch im Blick behalten und gegebenenfalls die zahlbaren Abschläge zu erhöhen. So verhindert man überraschende und hohe Nachzahlungen.

Stromrechnung

Unser Stromvergleichsrechner

Mit dem richtigen Stromtarif können Studenten viel Geld sparen.

Zum Stromvergleichsrechner
Heizkosten

Unser Gasvergleichsrechner

Neben dem eigenen Verbrauch hilft auch ein Anbieterwechsel beim Sparen.

Zum Gasvergleichsrechner
Münzgeld

Besondere Spartipps für Studenten

Wir haben die besten Spartipps und Angebote für Studenten zusammen getragen. Damit das Studium ohne finanzielle Sorgen auskommt.

Zu den Spartipps und Angeboten

Ratgeber für Studenten

Als Student, der zum ersten Mal auf eigenen Beinen steht, muss man sich plötzlich um vieles selbst kümmern, was vorher andere für einen erledigt haben. Miete, Telefonanschluss, Versicherungen, der Studentenjob… In den Ratgebern auf Tarife.de werden viele Fragen beantwortet: Wie viel darf ich zum BAföG dazuverdienen? Brauche ich eine Haftpflicht- oder vielleicht eine Hausratversicherung? Habe ich vielleicht noch Anspruch auf Kindergeld? Außerdem haben wir natürlich zahlreiche Tipps zum Sparen, die nicht nur Studenten zugutekommen.

  • Studenten

    Krankenversicherung: Richtig versichert als Student

    Auch Studenten brauchen natürlich eine Krankenversicherung. Das wird in vielen Fällen die Familienversicherung sein, es gibt aber auch andere Möglichkeiten. Was man bei der studentischen Krankenversicherung beachten muss, klären wir hier.

  • mobiles Internet

    Studium finanzieren ohne BAföG: Welche Möglichkeiten gibt es?

    Studieren ohne BAföG? Und nun? Ebbe im Geldbeutel muss nicht sein, man muss sich nur zu helfen wissen. Wohngeld, Kindergeld, Nebenjob oder Stipendium – es gibt zahlreiche Möglichkeiten, das Studium auch ohne BAföG-Zahlungen zu stemmen.

  • mobiles Internet

    Kindergeld: Wann wird trotz Volljährigkeit weiter gezahlt?

    Auch Volljährige haben unter Umständen Anspruch auf Kindergeld. Grundlage ist zunächst, dass die Erstausbildung noch nicht abgeschlossen wurde. Aber auch bei einer Zweitausbildung gibt es Ausnahmeregelungen.

  • Umzug

    Erste Wohnung: Versicherungstipps für Studenten und Azubis

    Viele Studenten und Azubis ziehen bei Ausbildungsbeginn in die erste Wohnung ein, in der sie selbst die Verantwortung haben. Welche Versicherungen machen zu Beginn Sinn und wo ist man eventuell schon abgesichert?

  • Finanzen

    Den Rentenbescheid auf Fehler prüfen

    Auch bei der Berechnung der Rente können Fehler passieren und die Folgen sind für Betroffene fatal. Ursache können Tippfehler bei Rentenversicherungsverläufen sein, oder Zeiten, die nicht berücksichtigt oder falsch dargestellt werden. Als Beitragszahler steht man selbst in der Pflicht, für einwandfreie Angaben zu sorgen.

Top