Sparvorwahlen sind noch nicht veraltet

Handygespräch

Telefonate ins Ausland treiben die Telefonrechnung schnell in die Höhe. Mit der richtigen Sparvorwahl lässt sich Abhilfe schaffen. Sogar innerhalb Deutschlandes kann man mit der richtigen Vorwahl günstiger telefonieren. Bei der Suche einer günstigen Vorwahl hilft der Telefonrechner. Ein gewisse Sicherheit vor Kostenfallen bei den Sparvorwahlen bietet die gesetzliche Ansagepflicht im Call-by-Call. Da die Preise ständig wechseln, ist es enorm wichtig, genau auf die Preisansage zu hören. Aber Achtung: Die Ansagepflicht gilt nur für Call-by-Call, nicht für VoIP oder Callthrough.

Sparvorwahlen abhängig vom Anbieter

Bei der Wahl von Sparvorwahlen sollte man auf seinen Anbieter achten. So gibt es für die Telekom eigene Sparvorwahlen, welche über die Telefonrechnung abgerechnet werden. Viele andere Anbieter, welche eine Flatrate für Anrufe innerhalb Deutschlands anbieten, stellen keine eigenen Sparvorwahlen. Wollen sie diese trotzdem nutzen, sollten sie sich bei einem Sparvorwahl-Anbieter anmelden, bei dem sie mittels Vorkasse ein Guthaben erwerben. 1&1-Kunden sollten auch beachten, dass von 1&1 ein Aufpreis beim Nutzen von Sparvorwahlen erhoben wird.

Günstige Sparvorwahlen finden mit Telefonrechner

Mit dem Telefonrechner von Tarife.de findet sich schnell ein passender Tarif. Sie müssen lediglich Ihr gewünschtes Ziel und die gewünschten Zugangsart wählen – als Telekom-Kunde beispielsweise Call-by-Call festlegen. Zusätzlich können Sie im Telefonrechner einstellen, dass nur Anbieter mit Tarifansage sowie ohne Anmeldung und Einwahlgebühr angezeigt werden. Der Tarifrechner ermittelt dann anhand Ihrer Angaben die günstigsten Sparvorwahlen. Die Einstellungen können Sie auf Wunsch nachträglich anpassen oder ändern.

SparvorwahlenMithilfe des Telefonrechners von Tarife.de finden sie schnell und einfach die günstigste Möglichkeit zu telefonieren.

Drei Varianten: Callback, Callthrough & Call by Call

Callback bietet sich an, wenn aus dem Ausland billig nach Deutschland telefoniert werden soll. Hierbei wird eine Servicenummer angerufen, welche sofort ein Besetzt-Zeichen sendet. Diese Servicenummer ruft automatisch zurück woraufhin die Zielrufnummer eingegeben werden kann. Durch diesen Umweg werden teure Roamingkosten umgangen.

Sie sind Telekom-Kunde, haben eine Festnetzflatrate und wollen günstig ins Mobilfunknetz oder ins Ausland telefonieren? Dann können Sie die Sparvorwahlen im Call-by-Call nutzen, um günstig zu telefonieren. Dabei wird vor der eigentlichen Rufnummer die Vorwahl des jeweiligen Anbieters gewählt. Eine Anmeldung ist meist nicht nötig, die Abrechnung erfolgt über die Telefonrechnung der Deutschen Telekom. Wer seinen Telefonanschluss bei einem alternativen Anbieter wie Vodafone oder o2 hat, muss auf Callthrough ausweichen. Diese Sparvorwahlen lassen sich übrigens auch vom Handy aus nutzen. Anders als bei Call-by-Call wählt man sich bei Callthrough über eine lokale Festnetznummer oder eine kostenlose 0180er Nummer ein.

Welche Sparvorwahl aktuell am günstigsten für Sie ist, finden Sie im Nu mit dem kostenlosen Telefontarife-Rechner auf Tarife.de heraus.

Kostenlos oder günstig telefonieren - Tipps und Tricks von Tarife.de

Sie suchen eine Möglichkeit, um günstig oder sogar kostenlos zu telefonieren? Auf den folgenden Seiten stellen wir Ihnen einige Angebote und Dienste vor, mit denen Sie vom Festnetz oder Handy kostenlos oder zumindest preiswert im In- und Ausland anrufen können.

Top