Skype - immer und überall in Verbindung

Skype

Skype ist eine kostenlose Software für IP-Telefonie. Ob zu zweit oder in Gruppen bis zu 25 Personen, das Programm ermöglicht das kostenlose Telefonieren und Chatten sowie eine Video- und Datenübertragung unter Skype-Usern. Auch Anrufe ins Festnetz oder auf Handys sowie SMS-Versand sind möglich, dies jedoch zu einem bestimmten Preissatz. Skype gibt es auch als App für alle gängigen Handybetriebssysteme, sodass man auch unterwegs - sofern das Smartphone eine Internetverbindung hat - immer in Verbindung bleiben kann.

Voraussetzungen zur Skype-Nutzung

Wollen Sie vom PC aus starten, benötigen Sie hierfür eine Internetverbindung (um eine flüssige Kommunikation zu gewährleisten nach Möglichkeit eine Breitbandverbindung), Mikrofon und Lautsprecher oder Headset sowie optional eine Kamera für Video-Chats. Mobilgeräte benötigen lediglich einen Internetzugang. Empfehlenswert ist hier WLAN oder ein Datentarif mit entsprechendem Volumen. Ein Anruf unter Skype-Usern benötigt etwa drei MB pro Minute.

SkypeFür Skype braucht man nicht viel - nur Webcam, Lautsprecher, Mikrofon und eine Internetverbindung.© Skype

In drei einfachen Schritten zum kostenlosen Telefonat


Schritt 1 – Skype downloaden

Laden Sie sich Skype direkt beim Anbieter unter www.skype.de herunter. Auf dieser Seite finden Sie alle verfügbaren Softwareversionen – egal ob für Computer, Handy oder Tablet-PC. Wählen Sie einfach die benötigte Version aus.

SkypeSkype gibt es für Windows, Mac, Tablets und Smartphones. Laden Sie einfach die entsprechende Software für Ihr Gerät herunter.© Skype

Schritt 2 – Skype installieren

Um Skype nutzen zu können, müssen Sie anschließend die heruntergeladene Datei noch installieren. Öffnen sie die Setup-Datei auf Ihrem Computer und folgen sie den Installations-Anweisungen. Skype versucht während der Installation unter anderem die Bing Bar mit zu installieren. Wer das nicht möchte, entfernt das entsprechende Häkchen.

SkypeDie Installation ist kinderleicht. Folgen Sie einfach den Anweisungen auf dem Bildschirm.© Skype

Schritt 3 – Anmeldung oder Registrierung

Sobald die Installation der Software abgeschlossen ist, wird Skype geöffnet und ein Anmeldebildschirm angezeigt. Hier können Sie sich mit Ihrem Skype-Namen und Passwort anmelden. Haben Sie noch kein Skype-Konto, müssen Sie sich zunächst bei Skype registrieren. Die Anmeldung dauert nur wenige Minuten und ist kostenlos. Klicken Sie dazu auf den Link "Erstellen Sie ein Konto". Möchten Sie sich nicht bei Skype anmelden, können Sie sich alternativ auch mit einem Facebook- oder Microsoft-Konto anmelden.

SkypeMelden Sie sich mit Ihren Skype, Microsoft- oder Facebook-Konto an.© Skype

Und wie erreiche ich nun meinen Gesprächspartner?

Um mit Ihrem gewünschten Partner in Verbindung treten zu können, haben Sie mehrere Möglichkeiten. Zuerst wählen Sie das Symbol "Kontakt hinzufügen" an. Nun haben Sie die Möglichkeit, den Kontakt über dessen Namen, Skype-Namen oder E-Mail-Adresse zu suchen. Haben Sie die gesuchte Person gefunden, klicken Sie einfach auf "Zu Ihren Kontakten hinzufügen". Nun muss die Person noch die Kontaktanfrage bestätigen. Macht sie dies, verschwindet das Fragezeichen und Sie sehen, ob die Person online, abwesend, beschäftigt oder offline ist. Die verschiedenen Arten, mit einem Kontakt in Verbindung zu treten, werden im Folgenden erklärt.

SkypeBevor Sie einen Skype-Anruf starten können, müssen Sie zunächst Ihre Kontakte hinzufügen.© Skype

Die wichtigsten Funktionen in Skype


Anrufen

Telefonieren ist unter Skype-Usern kostenlos – egal wo sich der Angerufene befindet. Soll ein Nicht-Skype-Mitglied angerufen werden, ist auch dies möglich: Zu diesem Zweck kann Guthaben erworben und weltweit telefoniert werden (so zum Beispiel in die USA für knappe zwei Cent die Minute).

Video-Chat

Auch kostenlos zu haben sind Einzel-Video-Anrufe. Will man mehrere Personen auf diesem Weg zusammenbringen benötigt mindestens einer der Teilnehmer einen kostenpflichtigen Premium-Account.

Nachrichten

Hat man einmal keinen Gesprächsbedarf, so sind auch tariffreie Sofortnachrichten möglich. SMS können entsprechend mit einem zuvor aufgeladenen Guthaben versendet werden.

Datenaustausch

Möchte man seinen Gesprächspartner sehen lassen, was man selber sieht, so ist eine Bildschirmübertragung möglich. Auch Bilder, Musik, sonstige Dateien und Kontakte können durch Skype übermittelt werden. Ziehen Sie dafür einfach die zu übertragende Datei in die Chat-Eingabe - alles kostenlos und ohne Größenbegrenzung.

Ein paar Skype-Tipps zum Schluss

Ihre Skype-Kontakte erreichen Sie natürlich nur, wenn diese auch online sind. Auch Textnachrichten kommen nur an, wenn beide Gesprächspartner in Skype eingeloggt sind. Es besteht die Möglichkeit, Kontakte aus dem E-Mail-Adressbuch, dem Facebook-Account sowie Microsoft Office Outlook zu importieren. Klicken Sie dazu in der Menüleiste unter "Kontakte" auf "Kontakte importieren". Und folgen Sie den Bildschirmanweisungen. In ihrer Kontakt-Liste erscheinen Personen, die online sind, oben.

SkypeSie können Freunde und Familie als Favoriten speichern. Klicken Sie dazu einfach auf den Stern neben dem Namen.© Skype

Die wichtigsten Kontakte können Sie über die Favoriten-Funktion oben anpinnen. Klicken Sie dafür einfach auf den Stern neben dem Namen der Person. Weitere hilfreiche Tipps und Erklärungen zu vielen Skype-Funktionen finden Sie im Skype-FAQ.

Kostenlos oder günstig telefonieren - Tipps und Tricks von Tarife.de

Sie suchen eine Möglichkeit, um günstig oder sogar kostenlos zu telefonieren? Auf den folgenden Seiten stellen wir Ihnen einige Angebote und Dienste vor, mit denen Sie vom Festnetz oder Handy kostenlos oder zumindest preiswert im In- und Ausland anrufen können.