Riester Rente: Altersvorsorge staatlich gefördert

Die Riester-Rente bietet einen einfachen und attraktiven Einstieg in die private Altersvorsorge. Sie ist besonders risikoarm und bietet viele Leistungen. Denn Riestern wird gleich mehrfach finanziell vom Staat gefördert – es gibt Zulagen, Steuervorteile, Extra-Förderungen für Kinder sowie die Garantie einer lebenslangen Rente. Fordern Sie jetzt ein individuelles Angebot für Ihre Riester-Rente an.


Riester Rente Vergleich – kostenlose Beratung zur Riesterrente

Die gesetzliche Rente ist nicht mehr sicher – daher muss man selbst aktiv werden und fürs Alter vorsorgen. Eine beliebte private Altersvorsorge ist die Riester Rente. Sie wird vom Staat gefördert und bietet auch sonst viele attraktive Leistungen. Mehr als 14 Millionen Deutsche sorgen bereits mit der Riester Rente vor.

Augen auf beim Riester Rente Vergleich

Wie bei allen Versicherungen lohnt sich auch hier ein Vergleich, denn wer auf den falschen Anbieter setzt, kann ein kleines Vermögen verschenken. Nutzen Sie am besten unseren Riester Rente Vergleich, um unverbindlich ein Angebot anzufordern, das auf Ihre persönlichen Anforderungen zugeschnitten ist. Bei der Riester Rente profitiert man von einer garantierten lebenslangen monatlichen Rente. Teilweise kann die Rente sogar vererbt werden. Stirbt der Versicherte vor Ende der vereinbarten Garantiezeit, kann der Ehepartner die Rente weiter beziehen.

RentenversicherungEine der beliebtesten privaten Altersvorsorgemöglichkeiten - die Riester-Rente.© Danel / Fotolia.com

Die Riester Rente ist zudem besonders sicher. Das Guthaben des Riester-Sparkontos ist während der Ansparphase pfändungssicher. Wer arbeitslos wird, muss sein Erspartes folglich nicht angreifen. Unterschiede gibt es zwischen der privaten und der betrieblichen Riester Rente. Die private Riester Rente wird aus bereits versteuertem und sozialversicherungsbereinigtem Einkommen angespart, die betriebliche Riester Rente wird vom monatlichen Bruttogehalt bezahlt. Die betriebliche Riester Rente steht zudem nur Arbeitnehmern zu. Selbstständige oder Arbeitgeber können nur eine private Riester Rente oder eine andere Rentenversicherung wählen.

Welche Förderung erhalten Riester-Sparer?

Von Seiten des Gesetzgebers wird die Riester Rente durch Steuervorteile oder Zulagen gefördert. Riester-Sparer erhalten dabei einkommensunabhängig eine Grundzulage in Höhe von 154 Euro pro Jahr, für Kinder gibt es weitere Riester-Zulagen. Die Grundzulage erhält jeder, der einen Riester-Vertrag abschließt und den Mindestbeitrag entrichtet.

Auch Hausfrauen beziehungsweise Hausmänner mit geringem oder mit gar keinem Einkommen hatten bisher die Möglichkeit, selbst eine kleine Rente anzusparen. Man musste lediglich sehr früh damit anfangen. Ein neuer Gesetzesentwurf sieht jedoch vor, dass ab 2012 jeder Sparer pro Monat mindestens fünf Euro selbst ansparen muss, um förderberechtigt zu sein. Sollte die Rückkehr in den alten Job nicht mehr drin sein, so kann man die Riester Rente auch mit einem Mini-Job auf 400-Euro-Basis abzahlen.

Riester Rente Vergleich – die Qual der Wahl

Riester-Interessierte haben bei der Suche nach einem Anbieter die Qual der Wahl. Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungen (Bafin) hat mittlerweile mehr als tausend Angebote zertifiziert. Der Riester Renten Vergleich ist deshalb mehr als sinnvoll.