4G-Dschungel

Warum nicht jedes 4G-Handy auch ein LTE-Handy ist

Auf der wichtigsten Technikmesse, der CES in Las Vegas, drehte sich 2011 im Bereich Handy und Smartphone alles um den neuen Funkstandard der vierten Generation (4G), der mobiles Highspeed-Surfen verspricht. Auch in Deutschland werden die ersten LTE-Handys erwartet. Doch 4G ist nicht unbedingt mit LTE gleichzusetzen.

Smartphone© Mihai Simonia / Fotolia.com

Linden (red) - Einige namhafte Hersteller wie Samsung, LG und HTC präsentierten auf der CES lange erwartete 4G-Handys, die für den neuen Mobilfunkstandard gerüstet sind und demnächst in den Handel kommen sollen, wenn auch zunächst nur in den USA. Die Bezeichnungen LTE und 4G werden oft synonym verwendet, wobei LTE in Deutschland der geläufigere Name ist. Zu 4G, dem Mobilfunkstandard der vierten Generation, gehören jedoch außer LTE auch WiMAX und HSPA+.

WiMAX, LTE und HSPA+

WiMAX (Worldwide Interoperability for Microwave Access) wurde zunächst für stationäre Endgeräte entwickelt, erst später folgte eine mobile Version. In einigen deutschen Städten, vor allem in Ostdeutschland, gibt es kommerzielle WiMAX-Netze. Dennoch kommt WiMAX in Europa nicht so recht aus der Ecke der Nischentechnologie heraus. In den USA dagegen baut der Mobilfunker Sprint ein landesweites Netz auf. HSPA+ ist die nächste Generation von HSPA (High Speed Packet Access), welches wiederum eine Weiterentwicklung von UMTS ist. Der Vorteil von HSPA ist die Abwärtskompatibilität mit UMTS.

LTE ist also nur eine der Funktechniken, die mit 4G bezeichnet werden, wenn auch die, die hierzulande am bekanntesten ist. Zum Teil wird auch die Bezeichnung 3,9G verwendet, da LTE die technischen Spezifikationen für 4G nicht vollständig erfüllt. Gleiches gilt für die anderen Technologien, trotzdem werden sie allgemein als 4G-Standards angesehen. LTE Advanced, der geplante Nachfolger von LTE, ist ein Kandidat, der alle Voraussetzungen erfüllen soll.

Welche Geschwindigkeiten sind zu erwarten?

Theoretisch können mit den neuen Mobilfunktechniken sehr hohe Downloadraten erreicht werden. Doch Theorie und Praxis klaffen teilweise weit auseinander. Mit im Testbetrieb oder Labor erreichten Geschwindigkeiten können die meisten Kunden zunächst nicht rechnen. Geschwindigkeiten von bis zu 100 Mbit/s im Download werden für LTE angekündigt, WiMAX und HSPA+ stehen dem kaum hinterher. Im kommerziellen Vertrieb bekommen deutsche WiMAX-Kunden zurzeit aber gerade einmal 2 Mbit/s. Bei LTE soll deutlich mehr möglich sein, jedoch ist zu erwarten, dass auch hier die Maximalgeschwindigkeiten in der Praxis kaum erreicht werden.

Welche Handys der CES sind LTE-Handys?

Interessenten sollten wissen, dass, wenn in US-amerikanischen Medien von 4G die Rede ist, auch gemeint sein kann, dass das Mobiltelefon WiMAX oder HSPA+ unterstützt. Von den in den USA angekündigten Modellen sollen das Motorola Droid Bionic, das HTC-Modell Thunderbolt sowie das Revolution von LG wirkliche LTE-Handys sein. Interessanter für deutsche Nutzer noch dürfte der Mobile World Congress sein, der Mitte Februar in Barcelona stattfinden wird. Dort werden zahlreiche Neuerungen rund um LTE und HSPA+ auch für den europäischen Markt erwartet.

Mehr zum Thema
  • Handytarife

    LTE

    LTE ist der Mobilfunkstandard der vierten Generation. Nachdem LTE zunächst in die Regionen gebracht wurde, in denen es kein schnelles Internet gab, gibt es den Netzstandard nach und nach in immer mehr Teilen Deutschlands. Doch was genau steckt hinter der Bezeichnung LTE und worin unterscheidet es sich von anderen Mobilfunkstandards?

    weiter
  • Funkmast

    HSDPA und HSUPA

    HSDPA ist ein Übertragungsverfahren des Mobilfunkstandards UMTS, das für schnellere Downloads sorgt. Sein Pendant für flotte Uploads heißt HSUPA. In den meisten Mobilfunktarifen kann man die UMTS-Erweiterung bereits nutzen.

    weiter
  • Netzabdeckung

    UMTS

    UMTS ist die Abkürzung für "Universal Mobile Telecommunications System" und bezeichnet einen kabellosen Kommunikationsstandard, mit dem es möglich ist, auch große Datenpakete in kurzer Zeit mobil zu senden und zu empfangen.

    weiter
Top