Tipps für den Urlaub

Vorsicht am Strand: So kommt das Handy unbeschadet durch den Urlaub

Das Handy gehört für die meisten zum wichtigsten Urlaubsgepäck. Doch bei Sonnenöl, Strand und Meerwasser können die Geräte schnell beschädigt werden. debitel gibt Tipps, wie das Handy den Strandurlaub unbeschadet übersteht und was zu tun ist, wenn es doch mal mit Salzwasser in Berührung kommt.

Familie© goodluz / Fotolia.com

Die SMS vom Liegestuhl oder das MMS-Bild der lieben Kleinen, planschend in der Brandung – solche Urlaubsgrüße laufen der Postkarte seit Jahren den Rang ab. Hightech-Handys machen es möglich, doch für die feine Technik ist der Strand ein feindliches Terrain. Vor allem Sonne und Salzwasser können zu ernsthaften Schäden führen, informiert debitel.

Berührung mit Salzwasser: Akku raus!

Die im Meerwasser enthaltenen Mineralien und Salzkristalle führen bei den Geräten zu Korrosion und wirken zusätzlich elektrisch leitend. Kommt das Gerät mit Salzwasser in Berührung, muss man deshalb schnellstmöglich den Akku entfernen, um Kurzschlüsse zu vermeiden, und das Handy vorsichtig abwischen.

Danach sollte man das Telefon einige Tage an der Luft trocknen lassen. Wenn das Handy allerdings vollständig ins Wasser fällt, sucht man am besten einen Fachmann auf. Er reinigt das Gerät und kann es gegebenenfalls wieder reparieren.

Direkte Sonne vermeiden

Auch die direkte Sonneneinstrahlung kann Schäden am Handy hervorrufen. Durch das UV-Licht der Sonne verändern die Kristalle in der Displayflüssigkeit ihre Eigenschaften. So kann es leicht zu Fehlfunktionen kommen. Die Lebensdauer von Akkus leidet ebenfalls unter dauerhafter Sonneneinstrahlung, denn große Hitze kann bei Akkus zu Selbstentladungen führen. Die Geräte sollten deshalb am besten in der Standtasche im Schatten aufbewahrt werden.

Vorsicht bei Strand und Sonnenöl

Einer der größten Feinde des Handys ist aber auf jeden Fall der Strand. Feiner Sand kann zwar nicht direkt ins Handyinnere gelangen, setzt sich aber in der Tastatur oder in Steckverbindungen fest. Besonders gefährdet sind Klapp- und Schiebehandys. Auch Sonnenöl kann Schäden an Tasten und Elektronik verursachen. Daher rät debitel, vor dem Griff zum Mobiltelefon die Hände zu trocknen.

Top