Lesegeräte

Tablet oder E-Book-Reader: Was für wen?

Tablets und auch Smartphones sind mit die beliebtesten Lesegeräte für E-Books. Spezielle E-Book-Reader verbreiten sich ebenfalls, sind aber scheinbar noch eine Domäne der Vielleser. Welche Vor- und Nachteile gibt es jeweils?

Tablet ComputerMit einem E-Book-Reader hat man eine riesige Auswahl an Büchern immer dabei.© contrastwerkstatt / Fotolia.com

Linden (red) - Langsam aber sicher setzt sich das E-Book als Ergänzung zum gedruckten Buch auch in Deutschland durch. Immer mehr Skeptiker lernen die Vorteile schätzen, die die digitalen Werke haben. Man kann eine ganze Bibliothek mit sich herumtragen und hat Zugriff auf eine ganze Menge günstigerer oder sogar gänzlich kostenloser Bücher. Deshalb gewinnt für den Leser auch die Frage nach einem geeigneten Lesegerät an Relevanz.

Vorteil Tablet: Vielfältige Funktionen

Viele entscheiden sich für ein Tablet, weil es eben nicht nur E-Books wiedergeben kann, sondern noch so einige weitere Funktionen hat: Man kann Videos schauen, spielen, Musik hören, im Internet surfen, sogar übers Web telefonieren und zahlreiche Apps nutzen. Mit einigen kleineren Geräten ist sogar ganz normale Telefonie übers Mobilfunknetz möglich und der Speicherplatz ist für gewöhnlich auch deutlich größer als bei einem E-Reader. Und während ein Reader in der Regel nur Graustufen darstellt, hat man beim Tablet den Vorteil eines Farbbildschirms.

Das Lesen von E-Books ist auf dem Tablet eine Nebenfunktion. Trotzdem lesen viele Menschen Bücher auf dem Tablet und der Branchenverband Bitkom prognostizierte 2013, dass sich der Tablet-PC zum wichtigsten mobilen Mediengerät entwickeln dürfte – auch auf dem E-Book-Sektor.

Vorteil E-Book-Reader: Lange Laufzeit, angenehmes Lesen

Der E-Book-Reader hat einem Tablet gegenüber mehrere Vorteile. Als erstes und wichtigstes ist wohl zu nennen, dass durch die spezielle Display-Technologie das Lesen sehr angenehm ist. Auch bei Sonneneinstrahlung kann man auf einem E-Ink-Bildschirm problemlos lesen, während man bei dem Tablet hier Abstriche machen muss. Da ein E-Book-Reader in der Regel nur zum Lesen verwendet wird, hält der Akku auch viel länger durch. Lediglich zum Umblättern (wenn man WLAN und Beleuchtung nicht nutzt) wird Strom verbraucht, sodass man mehrere Wochen mit einer Akkuladung auskommt, wenn man beispielsweise jeden Tag eine halbe Stunde liest. Zudem ist ein E-Reader deutlich kleiner und leichter als ein Tablet, was sich unterwegs bemerkbar macht.

Der Reader für Vielleser, das Tablet zum gelegentlichen Schmökern

Für welches Gerät man sich nun entscheidet, hängt von den persönlichen Bedürfnissen und speziell von den Lesegewohnheiten ab. Vielleser sind mit einem E-Book-Reader gut bedient, zumal einfache Geräte schon für 50 Euro erhältlich sind. Wenn man regelmäßig liest und ein eventuell schon vorhandenes Tablet nicht immer dabei hat, lohnt sich diese Investition also schon. Wer dagegen nur hin und wieder einmal in ein elektronisches Buch schaut, der kann das auch auf dem Tablet tun und braucht nicht eigens ein Lesegerät anschaffen. Wer noch keines von beiden Geräten besitzt, der muss überlegen, was er hauptsächlich damit tun möchte und kann danach entscheiden.

E-Book-Reader

E-Book-Reader im Vergleich

Auch neben dem Kindle von Amazon oder dem Tolino Shine hat der deutsche E-Book-Markt noch einiges zu bieten: Wir stellen Ihnen eine Auswahl an E-Book-Readern mit den wichtigsten Daten übersichtlich in einer Tabelle vor.

E-Book-Reader Vergleich

eBook Reader

Kindle und Tolino Shine im Vergleich

Amazon mag zwar mit dem Kindle den E-Book-Markt ins Rollen gebracht haben und aktuell die Marktführerschaft für sich beanspruchen, doch dei Buchhändler schlagen mit dem Tolino Shine zurück. Wir zeigen die beiden E-Book-Reader im Vergleich.

Kindle und Tolino Shine Vergleich

Mehr zum Thema
  • E-Books

    E-Books

    E-Books gibt es schon länger, als viele meinen. Erst mit dem Erfolg von speziellen Readern und Tablets haben die elektronischen Bücher jedoch den Weg in den Massenmarkt geschafft. Erfahren Sie hier mehr über die tragbare Bibliothek!

    weiter
Top