Datenkompression

Schneller surfen mit Onspeed

Highspeed-Internet über die Telefonleitung ist nicht verfügbar, über TV-Kabel ebenfalls nicht, Internet über Satellit ist Ihnen zu teuer - was tun? Nun, zumindest können Sie Ihrem Analog- oder ISDN-Modem ein wenig auf die Sprünge helfen - und zwar mit Onspeed.

ISDN Telefonanschluss© Daniel Kühne / Fotolia.com

Wenn Sie kein terrestrisches DSL erhalten können und Ihnen DSL über Satellit zu teuer ist, dann kommen Sie in der Regel nicht umher, ihr Analog- oder ISDN-Modem weiterhin in Betrieb zu lassen. Aber auch einem Schmalband-Modem können Sie Beine machen - und zwar mit der Software Onspeed. Selbige ist nicht wirklich eine Alternative zu DSL, jedoch setzt die Software ein gesichertes Kompressionsverfahren ein, welches die Internetverbindung um auf das bis zu Fünffache zu beschleunigt.

Um Onspeed nutzen zu können, ist keine neue Hardware notwendig - lediglich das Programm ist zu installieren, was schnell und problemlos erledigt ist. Die Lösung funktioniert mit jedem Internetprovider und läuft problemlos auf PC und MAC.

Onspeed setzt eine Technologie ein, die sich "Content Sensitive Compression" nennt. Mittels dieser Technik wird jedes Element einer Webseite oder einer E-Mail individuell komprimiert. Wenn Sie etwa eine Internetseite aufrufen, leitet die Onspeed-Software Ihre Anfrage zunächst auf den Onspeed-Kompressionsserver weiter, dort werden die Inhalte komprimiert und an die Software zurückgesendet. Diese entpackt die Daten wieder und gibt sie Ihrem Browser weiter. So werden beispielsweise Bilder, HTML-Seiten, Flash-Anwendungen oder auch Word- und Exel-Dokumente deutlich schneller geladen.

Downloads über Tauschbörsen, Video- und Audio-Streamings sowie FTP-Downloads werden leider nicht beschleunigt.

Nützliche Zusatzfunktionen sind der integrierte Pop-Up-Blocker und die Möglichkeit, In-Page-Werbungen zu blockieren.

Ist Onspeed einmal eingerichtet, merkt man die Software nicht mehr - alle Funktionen laufen unbemerkt und automatisch im Hintergrund ab. Über die Taskleiste (unten rechts auf Ihrem Monitor) können Sie die Software stets ein- und ausschalten, sollten Sie dies wünschen.

Gratis ist die Software Onspeed leider ;-) nicht: Die Nutzung der Software kostet 39,99 Euro pro Jahr, was etwas mehr als drei Euro im Monat sind. Sie können Onspeed unverbindlich testen und erhalten nach 14 Tagen garantiert ihr Geld zurück, wenn Sie mit den Leistungen der Software nicht zufrieden sind.

Die Software Onspeed würde übrigens mehrfach im In- und Ausland ausgezeichnet, und auch mit unserem Testergebnis waren wir nicht alleine - auch Zeitschriften wie Chip, c't, PC Welt oder PCgo bescheinigten, dass das Tool die Downloadgeschwindigkeit spürbar beschleunige.

Mehr zum Thema
  • Tarifvergleich

    DSL-Geschichte

    Ende der 90er Jahre setzte sich eine neue Technologie durch, die deutlich höhere Übertragungsgeschwindigkeiten im Internet versprach – DSL. Auch heute noch ist DSL die am häufigsten genutzte Breitband-Technik in Deutschland.

    weiter
  • Browser

    Browser

    Das Surfen im Web wäre ohne Browser nur halb so schön, da ohne diesen eine grafische Darstellung der Inhalte nicht möglich wäre. Der heutige Markt bietet eine bunte Auswahl, die um die Vorherrschaft auf internetfähigen Geräten kämpfen.

    weiter
Top