Kostenlos

Online-Videorecorder: Gratis Sendungen aufnehmen und herunterladen

Mit Online-Videorecordern kann man das Fernsehprogramm online aufnehmen lassen und anschließend herunterladen. Neben einigen kostenpflichtigen Anbietern gibt es mit www.onlinetvrecorder.com auch einen kostenlosen Anbieter.

Multimedia© Photosani / Fotolia.com

Auch wer keinen DVD-Recorder mit Festplatte hat, kann das Fernsehprogramm digital aufnehmen. Das geht mit einem virtuellen Videorecorder im Internet, dazu braucht der Nutzer lediglich eine schnelle Internetverbindung für den Download der Daten, erklärt die Computerzeitschrift PC-Welt in ihrer aktuellen Ausgabe.

Diverse Sender gleichzeitig programmierbar

Der Vorteil der Internet-Videorecorder ist, dass sie praktisch von überall aus programmier- und teilweise sogar per SMS steuerbar sind. Darüber hinaus können beliebig viele Programme gleichzeitig aufgenommen werden – und das selbst dann, wenn der Nutzer die entsprechenden Sender auf herkömmliche Weise gar nicht empfangen kann. In Einzelfällen kann es allerdings vorkommen, dass Aufnahmen durch technische Probleme schief gehen und dann nicht zum Download zur Verfügung stehen. Daher rät PC-Welt: Bei besonders wichtigen Aufzeichnungen sollten sich Anwender nicht allein auf den Online-Dienst verlassen.

Neben den Anbietern Shift.tv und Save.tv, die beide kostenpflichtig sind, gibt es mit Onlinetvrecorder.com auch einen weiteren großen Anbieter, der Sendungen gratis aufnimmt und zum Download bereitstellt. Onlinetvrecorder empfängt die wichtigsten deutschen Fernsehsender. Laut PC-Welt stellt der Dienst jedem Nutzer 120 Gigabyte Aufnahmekapazität zur Verfügung, was etwa 360 Stunden Videomaterial entspricht.

Decodieren nicht mehrmals möglich

Nach der Anmeldung unter www.onlinetvrecorder.com und dem anschließenden Login erfolgt das Programmieren des Recorders per Mausklick in der Programmübersicht, die wie eine TV-Programmzeitschrift gestaltet ist. Alternativ besteht die Möglichkeit, das TV-Programm der nächsten zwei Wochen nach beliebigen Suchbegriffen zu durchstöbern.

Wenn die aufgenommene Sendung zum Download bereit steht, wird der Nutzer per E-Mail informiert. Anschließend müssen die Dateien mit dem Gratis-Tool "OTR Key Decoder", das angemeldete User von der Onlinetvrecorder-Homepage unter "Hilfe, Download des Recorders" herunterladen können, entschlüsselt werden. Doch Vorsicht: Das Decodieren ist nur ein einziges Mal möglich. Stürzt der PC während der Entschlüsselung ab, ist die Aufnahme verloren. Zum Anschauen des Materials eignet sich der Windows Media Player oder eine andere Abspiel-Software.

Top