Wechsel-Tipps

Mit dem Telefonanschluss zu einem neuen Anbieter wechseln

Noch nie gab es so viele alternative Anbieter wie heute. Ein Wechsel ist ganz unkompliziert, sofern hinter den Kulissen nichts schiefgeht. Doch man kann als Kunde viel dazu beitragen, dass der Wechsel zu einem neuen Anbieter ohne große Reibungs- und Zeitverluste abläuft.

Smartphone© goodluz / Fotolia.com

Der deutsche Telefonkunde hat die Qual der Wahl, was den Anbieter für seinen Telefonanschluss betrifft - aber nur, wenn er in einer großen bzw. gut angebundenen Stadt lebt. Das Stadt-Land-Gefälle ist der Haupt-Hinderungsgrund, wenn es um die Wahl eines neuen Telefonanbieters geht. Zwar sind die alternativen Anbieter nicht nur in Großstädten vertreten, doch von einer flächendeckenden bundesweiten Abdeckung kann selbst bei Deutschlands Nummer zwei, Arcor, nicht die Rede sein. Welche Anbieter unter der eigenen Vorwahl vetreten sind, kann man über unsere Telefonanschluss Abfrage herausfinden.

Endgültige Auskunft kommt vom Anbieter

Bisweilen sind unter einer Vorwahl nicht alle Straßenzüge erschlossen, so dass eine endgültige Auskunft nur der Anbieter selbst geben kann. Bevor man einen Vertrag unterschreibt, sollte man sich alle Konditionen, die bei den gängigen Anbietern sämtlichst online zu finden sind, genau durchlesen. Die Beratung beim Anbieter, der ja schließlich an neuen Kunden interessiert ist, kann die eigene Vorab-Recherche nicht ersetzen. Hüten sollte man sich vor Abschlüssen an der Haustür, im Supermarkt oder in der Fußgängerzone, denn eine konstruktive Beratung wird man von den provisionsgebundenen Verkäufern nur selten bekommen. Verbraucherschützern wird zudem immer wieder berichtet, dass manche Verkäufer die Verträge im Nachhinein eigenmächtig ändern. Die Margen in der Branche werden immer schmaler, und so sollte man Schnellschüsse unbedingt vermeiden.

Bisweilen Verzögerungen beim Umschalten

Bis der Telefonanschluss umgeschaltet ist, dauert es mehrere Tage, meist sogar einige Wochen. Wer zu seinem Telefonanschluss auch einen DSL-Anschluss dazubestellt, kann in einigen Fällen sogar mit einer Umschaltzeit von zwei bis drei Monaten rechnen. Wahrscheinlicher ist jedoch eine Umschaltdauer von drei bis vier Wochen.

Niemals selbst kündigen

Wichtig: Den bisherigen Anschluss sollte man auf keinen Fall selbst kündigen. Die Kündigung sollte unbedingt der neue Anbieter vornehmen, sonst steht man womöglich wochenlang ohne Telefon da. Den Antrag sollte man auf Vertipper kontrollieren, denn nur wenn alle Daten übereinstimmen, kann der alte Anschluss gekündigt werden, sonst wird man im System nicht wiedergefunden. Auch ein Umbuchen auf ein anderes Produkt ist im Nachhinein nur schwer machbar. Wer seine bisherige Nummer behalten möchte, muss das dem neuen Anbieter sofort mitteilen, sonst ist die alte Nummer futsch. Die Mitnahme der Rufnummer ist generell nur möglich, wenn man unter der gleichen Vorwahl verbleibt.

Der Kunde braucht kein technisches Wissen

Die Abstimmung des Umschalttermins regeln alter und neuer Anbieter untereinander. Im besten Fall dauert die Umschaltung nur wenige Minuten. Anders als bei einer kompletten Neuschaltung eines Anschlusses muss bei einer Umschaltung normalerweise kein Techniker vorbeikommen, das Umswitchen geschieht hinter den Kulissen. Auch der Kunde muss nichts weiter tun, es sind also - anders als etwa bei der Installation eines DSL-Anschlusses - keine technischen Kenntnisse vonnöten.

Der wichtigste Tipp

Bei der Beantragung des neuen Anschlusses sollte man sich richtig viel Zeit nehmen und alle Papiere gründlich auf mögliche Eingabefehler kontrollieren. Den Schriftwechsel mit dem Anbieter unbedingt aufheben; bei einer Beratung am Telefon Anrufzeitpunkt und Namen des Beraters notieren. An sich sollte der Wechsel unproblematisch ablaufen, wenn alle Daten stimmen - doch da immer noch viele Telefonkunden wechseln, sind Voraussagen schwierig.

Mehr zum Thema
  • DSL anschließen

    DSL-Anschluss

    Die meisten Internetzugänge werden in Deutschland über DSL realisiert. Der Begriff DSL (Digital Subscriber Line) bezeichnet eine Art von Übertragungsstandard, bei der Daten mit einer hohen Geschwindigkeit gesendet und empfangen werden können.

    weiter
Top