Für Mobilisten

Mit dem Notebook in den Urlaub

Immer häufiger findet sich auch ein Notebook im Reisegepäck - teils gewollt, teils aus beruflichen Gründen. Wir haben für alle Mobilisten ein paar Programme zusammengestellt, die beim mobilen PC-Einsatz im Urlaub hilfreich sein können.

Datenroaming© Yuri Arcurs / Fotolia.com

Ein PC gehört eigentlich nicht zur klassischen Urlaubsausstattung, doch dank immer handlicherer Geräte und zahlreichen Zugangsmöglichkeiten für die Internetnutzung in den Ferienorten packen viele Reisende heutzutage auch den Laptop ein, wenn sie auf Reisen gehen. Immerhin kann ein Rechner auch in den Ferien in vielerlei Hinsicht hilfreich sein.

So kann man beispielsweise die Bilder von der Digitalkamera schon im Urlaub auf den mitgeführten PC übertragen und auch in Bildschirmgröße betrachten. Das spart zusätzliche Speicherkarten und ermöglicht außerdem die Sicherung der Fotoerinnerungen. Daneben hilft der Mobil-PC möglicherweise auch besser über Schlechtwettertage. Dann kann er beispielsweise als DVD-Player eingesetzt werden oder als Spielcomputer die Langeweile vertreiben. Man muss dafür natürlich die entsprechende Software mitführen. Im folgenden haben wir ein paar Downloadtipps zusammengestellt, die im Urlaub vielleicht nützlich sein könnten.

Internetnutzung am Ferienort

Um auch im Urlaub online aktiv werden zu können, benötigt man zunächst einmal eine Zugangsmöglichkeit. Viele Hotels sind inzwischen mit WLAN-Hotspots ausgerüstet und auch einige Bars und Cafés stellen den Gästen ein Drahtlosnetzwerk bereit. Doch man sollte derlei Angebote nicht ungeschützt in Anspruch nehmen. Ein aktueller Virenschutz und eine Firewall können ungebetene Zugriffe, Schädlingsbefall und Datenklau verhindern. Speziell zum Schutz der über WLAN gesendeten Daten dient die Freeware "iPIG WiFi Hotspot VPN Security": Mittels 256-bit AES Verschlüsselung erzeugt das iOpus Private Internet Gateway (iPIG) einen sicheren Tunnel für die beim Surfen oder per E-Mail, Instant Messenger, VoIP und FTP über einen WLAN-Hotspot oder das Netzwerk gesendeten und empfangenen Daten.

Mit gewohnter Oberfläche im Internetcafé

Vorsicht ist auch bei der Nutzung von Cybercafés geboten. Da man nicht immer davon ausgehen kann, dass die dortigen Systeme hinreichend gesichert sind, sollte man dort auf die Eingabe sensibler Daten wie Kreditkarteninformationen besser verzichten. Ansonsten können Besitzer von USB-Sticks sich den Aufenthalt in Internetcafés vereinfachen und auch verkürzen. Es gibt inzwischen viele Programme, die in portablen Ausführungen verfügbar sind. So lässt sich beispielsweise eine entsprechende Ausgabe des Firefox-Browsers komplett von einem mobilen Speichermedium betreiben. So kann man den Browser auch unterwegs mit den eigenen Favoriten und Erweiterungen nutzen. Mit "OpenOffice.org Portable Plus" steht sogar ein ganzes Programmpaket kostenloser portabler Anwendungen zur Verfügung. Sobald man den USB-Stick an einen geeigneten Rechner anschließt, hat man alle Programme mit den persönlichen Einstellungen griffbereit. Dazu gehören neben Firefox und der Büro-Suite OpenOffice.org auch der E-Mail-Client Thunderbird, das FTP-Programm FileZilla, der Packer 7-Zip,, der Sunbird-Terminkalender, ein Sudokuspiel, der Instant Messenger Miranda, der VLC Media-Player, der NVU HTML-Editor, der Vektorgrafikeditor Inkscape sowie der Virenschutz ClamWin und das Grafikprogramm Gimp.

Urlaubsfotos speichern und betrachten

Einer der Vorteile von Digitalkameras besteht darin, dass man keine Rücksicht mehr auf etwaige Entwicklungskosten oder die Filmpreise nehmen muss und daher bedenkenlos draufhalten kann – zumindest bis die Speicherkarte voll ist. Das dauert für gewöhnlich schon recht lange – aber gerade im Urlaub wenn alle Sehenswürdigkeiten und interessante Begebenheiten bildlich festgehalten werden sollen, kann man schon mal an die Speicherkapazitäten stoßen. Wenn ein Notebook vorhanden ist, kann man die Speicherkarte zwischenzeitlich mal leeren die Bilder bei Bedarf auch schon ordnen und archivieren. Auch das Betrachten der aktuellen Urlaubsfotos in Bildschirmgröße gemeinsam mit den Urlaubsbekanntschaften kann ja recht unterhaltsam sein. Bei Bedarf brennt man die Bildersammlung zur Sicherung für sich selbst auf CD oder DVD und kann zusätzlich allen Beteiligten gleich eine Kopie aushändigen. Software hierfür findet sich in den Rubriken Bildbearbeitung, Fotoshow und Bildverwaltung. Die beliebteste Bildbetrachtungssoftware in unserem Archiv ist "IrfanView", mit der auch einfache Bearbeitungsschritte möglich sind.

Spiel und Spaß

Zum Vertreiben von Langeweile kann der Rechner nicht nur bei schlechtem Wetter, sondern auch auf der Fahrt in die Ferien eingesetzt werden. Je nach Beförderungsmittel kann man die Reisezeit mit Spielen oder dem Abspielen von DVDs verkürzen. Unter Games & Fun finden sich kurzweilige Spiele für alle Alterstufen, und Vorlieben: von einfachen Knobeleien über Computervarianten bekannter Brett- und Kartenspiele bis hin zu aufwendigen 3D-Simulationen. DVD-Player stehen unter Multimedia & Player zum kostenlosen Download bereit.

Wir wünschen allen, die bald unterwegs sein werden, eine schöne Reise - egal, ob mit oder ohne Notebook!

Mehr zum Thema
  • Browser

    Browser

    Das Surfen im Web wäre ohne Browser nur halb so schön, da ohne diesen eine grafische Darstellung der Inhalte nicht möglich wäre. Der heutige Markt bietet eine bunte Auswahl, die um die Vorherrschaft auf internetfähigen Geräten kämpfen.

    weiter
  • Voice over IP

    VoIP

    Mit dem Siegeszug des Internets kam auch die Telefonie über dieses. Schon lange benötigt man nicht mehr einen "echten" Telefonanschluss, um einen Plausch mit der Freundin zu halten. Was es mit der Internettelefonie auf sich hat, erfahren Sie hier.

    weiter
  • Datenschutz

    Datensicherheit

    Datenschutz und Datensicherheit sind aktuell in aller Munde. Nicht zuletzt liegt das sicherlich an den breit diskutierten Datenskandalen. Durch den zunehmenden Datenhunger werden Datenschutz und Datensicherheit in Zukunft immer wichtiger werden.

    weiter
  • Hotspot

    Hotspot

    Wer unterwegs nur mal schnell seine E-Mails checken oder Informationen aus dem Internet abrufen will, kann sich über einen öffentlichen Hotspot ins Internet einwählen. Oft finden sich solche Hotspots an Bahnhöfen, Flughäfen oder Cafés.

    weiter
Top