LTE-Geschwindigkeit

Speed-Vergleich: So schnell surft man mit LTE

Besonders die Geschwindigkeit von LTE ist es, in die Internetnutzer und –anbieter beim neuen Mobilfunkstandard große Erwartungen setzen. Mit LTE surft man mit bis zu 100 Mbit/s, was eine erhebliche Steigerung im Vergleich mit anderen Mobilfunktechniken darstellt.

Handymast© Wolfgang Cibura / Fotolia.com

Linden (red) - LTE wird als das Internet der Zukunft gehandelt. Seit der Versteigerung der Frequenzen im Jahr 2010 sind Anbieter wie die Telekom und Vodafone dabei, die Netze aufzurüsten und Internet mit LTE Geschwindigkeit in die deutschen Städte und Gemeinden zu bringen.

Mit LTE Multimedia und schnelles Surfen genießen

Mit LTE surft man nicht nur schneller im Internet, vor allem für Multimedia-Fans tun sich hier Vorteile auf. Wo mit einer langsamen Verbindung nicht einmal ein Youtube-Video lädt, kann man mit LTE ganze Filme flott herunterladen. Hierbei muss man jedoch beachten, dass Datenverbindungen über Funk bisher immer eine Begrenzung beim Datenvolumen beinhalten. Dennoch: Bei wem der Datenturbo LTE verfügbar ist, der dürfte sich über "Schneckentempo" nicht mehr beklagen.

So schnell ist LTE im Vergleich zu UMTS und GPRS

Über LTE sind Datenraten möglich, die nicht einmal mit der neuesten UMTS-Erweiterung erreicht werden. In Testläufen sind sogar noch eine höhere Geschwindigkeiten erreicht worden, als hier aufgeführt. Die 100 Mbit/s sollen jedoch auch unter Alltagsbedingungen erreicht werden und werden von den Mobilfunkern in ihren Tarifen vermarktet. Wie die Grafik zeigt, ist über HSDPA, welches auf UMTS aufbaut, ein Speed von 42 Mbit/s möglich, knapp halb so viel also wie die LTE Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s. Im Vergleich dazu surft man mit GPRS nur im "Fußgängertempo". Mit LTE Advanced, der nächsten Generation von LTE, soll es sogar noch deutlich schneller gehen.

LTE Geschwindigkeit

Welche LTE-Geschwindigkeit wird in der Praxis erreicht?

Eine Sache ist bei jeder Verbindung über Mobilfunk die theoretisch mögliche Geschwindigkeit, eine andere die praktisch erreichbare Geschwindigkeit. Da sich mehrere Nutzer eine Funkzelle teilen, kann bei großer Auslastung des Netzes also auch bei LTE die Geschwindigkeit abnehmen. Weitere Faktoren wie die Entfernung zum Funkmast, der Standort und auch die Hardware spielen eine Rolle, weshalb die Anbieter auch stets von einer Geschwindigkeit von "bis zu" einer bestimmten Datenrate sprechen. Man muss also damit rechnen, dass in der Praxis die maximal mögliche LTE-Geschwindigkeit nicht immer und überall erreicht werden kann.

Mobiltelefonie

Alle Fakten zu LTE

Wie funktioniert LTE und was genau steckt hinter der neuen Technik? Wir geben Antworten.

Alle Fakten zu LTE

Mobiles Internet Vergleich

LTE-Verfügbarkeit

Ist an Ihrem Wohnort schon LTE verfügbar? Unserer LTE-Check gibt Auskunft.

LTE-Verfügbarkeit

mobiles Internet Vergleich

LTE-Ausbau

Der LTE-Ausbau schreitet mehr und mehr voran. Nach den ländlichen Gebieten erreicht LTE die Städte.

LTE-Ausbau

Mehr zum Thema
  • Handytarife

    LTE

    LTE ist der Mobilfunkstandard der vierten Generation. Nachdem LTE zunächst in die Regionen gebracht wurde, in denen es kein schnelles Internet gab, gibt es den Netzstandard nach und nach in immer mehr Teilen Deutschlands. Doch was genau steckt hinter der Bezeichnung LTE und worin unterscheidet es sich von anderen Mobilfunkstandards?

    weiter
  • Netzabdeckung

    UMTS

    UMTS ist die Abkürzung für "Universal Mobile Telecommunications System" und bezeichnet einen kabellosen Kommunikationsstandard, mit dem es möglich ist, auch große Datenpakete in kurzer Zeit mobil zu senden und zu empfangen.

    weiter
  • Surfstick

    LTE-Geschwindigkeit

    Schneller als je zuvor ist man mit dem 4G-Netz unterwegs. Allgemein unter LTE bekannt, ist die LTE-Geschwindigkeit vielerorts und besonders in ländlichen Gegenden sogar schneller als DSL. Lesen Sie hier alles über den neuen Mobilfunkstandard.

    weiter
Top