Handhabung

LTE anschließen - so geht's

Wer den UMTS-Nachfolger LTE - umgangssprachlich auch "4G" genannt - als DSL-Ersatz nutzt und innerhalb der eigenen vier Wände via Mobilfunk online geht, der hat hinsichtlich der LTE-Hardware die Auswahl zwischen einem LTE-Surfstick und einem LTE-Router. Welche Hardware empfiehlt sich für den Einsatz zu Hause?

DSL anschließen© Stefan Rajewski / Fotolia.com

Generell gilt: Mit einem LTE-Surfstick kann jeweils nur ein PC online gehen, während ein LTE-Router das Internet auf mehrere Geräte bringt - beispielsweise auf den stationäre Desktop-PC, auf das Notebook im Wohnzimmer oder auf das iPad in der Küche. Der Router verteilt alle Anfragen und teilt die zur Verfügung stehende Bandbreite unter allen Nutzern auf. Ein LTE-Surfstick kann das nicht, er kann immer nur an einen Rechner angeschlossen werden.

Mit einem LTE-Router mehrere Computer anschließen

Damit ist klar, dass ein LTE-Router in den eigenen vier Wänden erste Hardware-Wahl sein sollte. Der LTE-Zugang ist im Handumdrehen eingerichtet, neue Kabel müssen nicht verlegt werden - allenfalls über eine externe Antenne sollten LTE-Nutzer nachdenken, um das LTE-Signal zu verstärken. Vodafone beispielsweise offeriert die "Vodafone LTE Außenantenne" für 99,90 Euro im eigenen Shop. Dadurch wird der Empfang von Outdoor-LTE-Bandbreiten ermöglicht.

LTE anschließen ist kinderleicht

Einen LTE-Router erhält man beim Netzbetreiber, also beispielsweise bei der Deutschen Telekom - wahlweise zum Kauf oder gegen ein monatliches Mietentgelt. LTE-Router sind noch nicht so günstig wie DSL Router, deshalb empfiehlt sich momentan eher ein Leihgerät.

LTE Router anschliessen

LTE einrichten ist kinderleicht, de facto entscheidet sich ein LTE-Router auch nicht von einem DSL-Router. Es gibt einen wesentlichen Unterschied: Anstatt den Router an die Festnetz-Telefondose anzuschließen, wird die Mobilfunk-SIM-Karte eingeschoben. Anschließend wird die Stromversorgung hergestellt und der Router via LAN oder WLAN eingerichtet - hier hilft dann jeweils das Handbuch des entsprechenden Herstellers.

Mehr zum Thema
  • Handytarife

    LTE

    LTE ist der Mobilfunkstandard der vierten Generation. Nachdem LTE zunächst in die Regionen gebracht wurde, in denen es kein schnelles Internet gab, gibt es den Netzstandard nach und nach in immer mehr Teilen Deutschlands. Doch was genau steckt hinter der Bezeichnung LTE und worin unterscheidet es sich von anderen Mobilfunkstandards?

    weiter
  • Internetanschluss

    Router

    Wer mit mehreren Endgeräten über einen DSL-Anschluss ins Internet gehen möchte, der benötigt mehr als ein einfaches Modem. Hier kommt ein DSL-Router ins Spiel, mit dem man sich ein eigenes Heim-Netzwerk aufbaut.

    weiter
  • Tarifvergleich

    DSL-Geschichte

    Ende der 90er Jahre setzte sich eine neue Technologie durch, die deutlich höhere Übertragungsgeschwindigkeiten im Internet versprach – DSL. Auch heute noch ist DSL die am häufigsten genutzte Breitband-Technik in Deutschland.

    weiter
Top