Flexibel

Dual-SIM-Adapter macht iPhone zum Dual-SIM-Handy

Seit jeher gibt es iPhones nur mit einem SIM-Karten-Steckplatz. Nervig für all diejenigen, die beispielsweise gerne Beruf und Privates oder Telefon und Internettarif voneinander trennen möchten. Ein Dual-SIM-Adapter fürs iPhone verspricht Abhilfe.

Simkarten© Peter Jobst / Fotolia.com

Job und Privat, In- und Ausland, Telefon- und Datentarif. Viele Smartphonenutzer würden gerne mehrere Tarife in ihrem Handy vereinen. Wo das Telefonieren günstig ist, schlackert man bei den Kosten für den Datentarif vielleicht mit den Ohren. Im Ausland möchte man eine SIM-Karte aus dem Reiseland nutzen und trotzdem auf der gewohnten Nummer erreichbar bleiben. Beruf und Privatleben möchte man auch strikt voneinander trennen - da wäre ein Dual-SIM-Handy praktisch. Dumm nur, wenn das iPhone nur einen einzigen SIM-Karten-Steckplatz hat.

Ein Dual-SIM-Adapter fürs iPhone: Wie funktionierts?

Ein Dual-SIM-Adapter fungiert nach einem einfachen Prinzip. Anstatt einer SIM-Karte legt man den SIM-Adapter in den eigentlichen iPhone-Steckplatz ein. Von diesem führt ein flaches Kabel aus dem Gehäuse heraus und endet in zwei oder drei SIM-Karten-Steckplätzen. Hier kann man seine SIM-Karten einlegen. Meistens wird der Adapter samt Karten in einem speziellen Gehäuse verstaut, welches an der Rückseite des iPhones angebracht wird. Anschließend kann man die unterschiedlichen SIM-Karten anwählen und sich mit diesen verbinden.

Apple iPhone 6sIns iPhone passt leider nur eine SIM-Karte. © Apple Inc.

Wer kann den Multi-SIM-Adapter nutzen?

Die angebotenen Multi-SIM-Adapter sind alle leicht unterschiedlich. Für welche Version man sich entscheidet, hängt von den eigenen Bedürfnissen und Ansprüchen ab. So gibt es beispielsweise Adapter mit zwei SIM-Karten oder aber mit drei. Auch bei der Unterbringung des Adapters gibt es Unterschiede. Damit der Multi-SIM-Adapter aber funktioniert, ist es grundsätzlich wichtig, dass das iPhone nicht durch einen SIM-Lock für Fremdanbieter gesperrt ist.

Was der Dual-SIM-Adapter kann und was nicht

Neben dem offensichtlichen Vorteil der Nutzung mehrerer SIM-Karten ist ein Multi-SIM-Adapter schnell installiert. Anders als bei Bluetooth-Adaptern ist kein Jailbreak erforderlich. Der Wechsel zwischen den unterschiedlichen SIM-Karten ist schnell vollzogen und geschieht über die Einstellungen des iPhones. Von LTE muss man sich mit einem Multi-SIM-Adapter jedoch vorerst verabschieden. Derzeit sind die Adapter nur HSPA-fähig.

Ein ganz großes Manko allerdings ist, dass sich die SIM-Karten nicht gleichzeitig nutzen lassen, man muss also immer zwischen den Karten hin und her schalten. Bei den meisten Adaptern musst das iPhone dazu immerhin nicht neu gestartet werden. Trotzdem wird dies für einige ein Grund sein, die Idee eines Dual-SIM-Adapters fürs iPhone wieder zu verwerfen.

Mehr zum Thema
  • Handytarife

    LTE

    LTE ist der Mobilfunkstandard der vierten Generation. Nachdem LTE zunächst in die Regionen gebracht wurde, in denen es kein schnelles Internet gab, gibt es den Netzstandard nach und nach in immer mehr Teilen Deutschlands. Doch was genau steckt hinter der Bezeichnung LTE und worin unterscheidet es sich von anderen Mobilfunkstandards?

    weiter
  • Apple iPhone 6

    iPhone

    Als Steve Jobs im Januar 2007 das erste iPhone vorstellte, versprach er nichts weniger als eine "Neuerfindung des Telefons". Und tatsächlich: Mit seinem revolutionären Bediensystem und dem App-Konzept prägte das iPhone alle modernen Smartphones.

    weiter
Top