• Erdölförderung

    Heizöl-Prognose: Wie entwickeln sich die Preise in Zukunft?

    Eine Heizölpreis-Prognose ist für Verbraucher mit Ölheizung hilfreich, denn der richtige Beschaffungszeitpunkt spart bares Geld. Eine aussagekräftige Prognose ist aber schwer zu treffen.

  • Heizkosten

    Heizungen im Vergleich: Welches System ist das richtige für mein Haus?

    Egal ob im Neubau oder als Ersatz eines alten Heizkessels: Irgendwann muss sich jeder Hauseigentümer mit der Frage nach der richtigen Heiztechnik fürs eigene Heim auseinandersetzen.

  • Raumtemperatur

    Heizung wird nicht warm: Das sind die Ursachen

    Die Heizung wird nicht warm? Das kann unterschiedliche Hintergründe haben. Wir verraten ihnen, wie sie dem Fehler auf den Grund gehen und ihn aus der Welt schaffen können.

  • Preissteigerung

    Ganz einfach Heizkosten sparen: Tipps und Tricks

    Beginnt die Heizsaison, wird wohnen wieder teurer: Überall in Deutschland werden Heizkessel angeworfen, die Öl, Gas oder Strom verbrauchen. Wie man die Wärme möglichst gewinnbringend nutzt und so Heizkosten spart, lesen Sie hier!

  • Heizölpreise

    Tipp: Wie man beim Heizölkauf sparen kann

    DIe Heizölpreise schwanken ständig und die Annahme, dass man im Frühjahr am günstigsten Heizöl kaufen kann, stimmt schon lange nicht mehr. Wir geben Tipps, wie Sie beim Heizöl-Kauf sparen können

  • Wärmebild

    Energie sparen: Spartipps rund um Heizung und Warmwasser

    Jeder hat seine ganz persönliche Wohlfühltemperatur. Bei den einen sind es weit über zwanzig Grad, anderen dagegen reichen kühle 16 Grad. Besonders im Winter läuft die Heizung im Keller auf Hochtouren – und zieht in der Regel viel Strom aus der Leitung oder verbrennt zahlreiche Liter Öl oder Gas. Wie man seine Heizkosten senken kann, lesen Sie hier.

  • Heizung

    Im Sommer die Heizung durchchecken lassen

    Wenn es endlich so warm ist, dass man die Heizung abstellen kann, machen viele sich bis zum Winter keine Gedanken mehr darüber. Dabei kann man gerade in den Sommermonaten die Heizung überprüfen lassen, um dann in der nächsten Saison effizienter zu heizen.

  • Energieausweis Gebäude

    Durch Sanierung zum Plusenergiehaus

    Ein Haus kostet viel Geld - auch im Unterhalt. Einen großen Anteil daran haben die Heiz- und Stromkosten. Alte Häuser können aber so umgebaut werden, dass sie mehr Energie erzeugen, als sie benötigen - als sogenanntes Plusenergiehaus.

  • Holz

    Kaminholz richtig lagern und gut trocknen lassen

    Mit Holz befeuerte Kaminöfen sind umweltfreundlich und verbreiten eine behagliche Atmosphäre. Wer richtig heizt, sorgt dafür, dass Kaminofen und Schornstein weniger verschmutzen und länger funktionstüchtig bleiben. Die richtige Lagerung des Holzes ist besonders wichtig.

  • Kosten Heizung

    Mikro-KWK: Was ist dran am Minikraftwerk?

    Mikro-KWK-Anlagen nutzen die Technik der großen Blockheizkraftwerke, Abwärme bei der Stromerzeugung in Heizenergie umzusetzen und weiterzuverwerten. Daher werden sie als neues ökologisches Heizsystem vorgestellt und staatlich gefördert. Vorteile und Nachteile der Technik sollten jedoch vor einer Investition gegeneinander abgewogen werden.

  • Thermographie

    Mit Sanierungsplänen besser zum Experten gehen

    Wenn es im Haus nicht mehr richtig warm wird oder die Heizrechnung in schwindelnde Höhen steigt, könnte eine energetische Sanierung angebracht sein. Dabei sollte man lieber einen Experten zu Rate ziehen, denn bei einer unsachgemäßen Sanierung kann einiges schiefgehen.

  • ökologisch

    Gütesiegel für Energiesparhäuser soll Klarheit schaffen

    Immer mehr Menschen, die bauen wollen, entscheiden sich inzwischen für sogenannte "Energiesparhäuser". Doch die Vielzahl an unterschiedlichen Effizienzgebäuden verwirrt viele, vor allem, weil die Begriffe rechtlich nicht geschützt sind. Worauf man beim Bau eines Energiesparhauses achten muss, verraten im Folgenden einige Experten.

  • Kilowattstunde

    Beim jährlichen Ablesen dem Kontrolleur auf die Finger schauen

    In regelmäßigen Abständen ziehen im Auftrag der Energieanbieter die Kontrolleure durch die Stadt, um die Zählerstände in den Häusern und Wohnungen der Verbraucher abzulesen. Doch Mieter sollten den Ablesern nicht blind vertrauen, rät der Mieterbund. So sollte man sich die Zählerstände bereits im Vorfeld notieren.

  • Berufsunfähigkeitsversicherung

    Jetzt die Heizung fit für den Winter machen

    Heizkosten sparen kann man nicht nur, indem man sich dick anzieht oder friert. Auch eine moderne und gut gewartete Heizungsanlage gehört dazu. Die Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) gibt Tipps.

  • Lüften

    Schimmelgefahr: Dämmen geht nicht ohne Lüften

    Nach der energetischen Sanierung entsteht häufig Schimmel. Grund ist die Dichtheit des Gebäudes - was immer noch viele Bauherren oder Modernisierer unterschätzen. Deshalb sollte bei einer Sanierung, die die Gebäudehülle fast komplett abdichtet, unbedingt eine Lüftung eingebaut werden. Vorab ist zudem ein Check der Heizunganlage anzuraten.

  • Heizkosten

    Heizen mit Gas oder Öl: Beides hat Vor- und Nachteile

    Wenn es draußen wieder stürmt und schneit, wird manch einer den Füllstab an seinem Heizöl- oder Gastank überprüfen und hoffen, dass er nicht zu teuren Konditionen nachtanken muss. Doch der Preis von Erdgas oder Heizöl sollte nicht das einzige Argument für die Auswahl des Brennstoffs sein.

  • Holzpellets

    Heizen mit Holzpellets: Ökonomisch und umweltfreundlich

    Für Hausbesitzer und Bauherren, die sich ohnehin für eine neue Heizung entscheiden müssen, kann eine Pelletheizung eine Alternative sein. Sie biete den gewohnten Komfort wie eine Öl- oder Gasheizung und lasse sich mit einer thermischen Solaranlage kombinieren.

  • Wärmepumpe Heizung

    Wärmepumpen sind zum Heizen und Kühlen geeignet

    Wärmepumpen liegen im Trend. Sie sind nicht nur in einem Neubau einsetzbar, man kann auch eine Bestandsimmobilie nachrüsten. Zudem können die Pumpen nicht nur für Wärme sorgen, sondern ein Haus im Sommer auch kühlen.

  • Pellets

    Energiekosten sparen: Heizen mit erneuerbaren Energien

    Ob Solaranlage, Holzpelletheizung oder Wärmepumpe, die Umstellung der Wärmegewinnung auf erneuerbare Energien lohnt sich auf jeden Fall. Das geht aus einer Untersuchung der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) hervor. Sie rechnete anhand eines unsanierten Einfamilienhauses aus, ab wann sich die neue Heizung mit erneuerbaren Energien lohnt.

Top