Ausgedient

Handy-Recycling: Wohin bloß mit dem alten Handy?

Ein neues Handy stellt die meisten Benutzer vor ein Problem: Wohin mit dem alten Gerät? Oft geraten sie in Schubladen oder Kartons in Vergessenheit oder landen - was schlimmer ist - gleich im Hausmüll. Dabei gibt es viele Möglichkeiten, das alte Handy zu entsorgen.

Schrott© OwenPrice / iStockphoto.com

Linden (red) - Viele Verbraucher legen Wert darauf, ein aktuelles Handymodell zu besitzen. Allerdings stellt sich den meisten von ihnen eine Frage: Wohin mit meinem alten Gerät? Dem Gesetz zufolge müssen Alt-Handys als Elektroschrott entsorgt werden. Aber wie funktioniert das - wo kann ich mein altes Handy hinbringen, damit es recycelt wird? In dieser Frage wissen viele nicht Bescheid und so landen die gebrauchten Mobiltelefone leider doch häufig im Hausmüll oder verstauben in Schubläden und Kartons.

Altes Handy fachgerecht entsorgen

Hat das alte Handy ausgedient, sollte man es der Umwelt zuliebe in jedem Fall recyceln lassen. Denn in Handys stecken jede Menge wertvolle Rohstoffe, wie Metall und Kunststoff. Können sie nicht durch Recycling gewonnen werden, müssen sie der Natur auf kostspieligen und sehr viel umweltschädlicheren Wegen abgenommen werden.

Wer sein Handy fachgerecht entsorgen lassen will, findet mittlerweile eine ganze Menge Anlaufstellen, zu denen er sein altes Mobiltelefon bringen kann - sofern er es nicht im Internet verkaufen will oder kann. Neben Wertstoffhöfen nehmen auch einzelne Umweltorganisationen wie der NaBu (Naturschutzbund) die alten Geräte zum Handy Recycling an. Die Kontaktdaten finden sich meist auf der Homepage, hier erfährt man, wohin man die Handys bringen soll.

Viele Handys sind noch was wert

Daneben kann man über das Portal "Handys für die Umwelt" der deutschen Umwelthilfe zunächst einmal schauen, ob das alte Handy noch etwas wert ist. Über die Seite kann das Gerät auch gleich zum Verkauf angeboten werden. Hat das Mobiltelefon keine finanziellen Gegenwert mehr, werden mögliche Anlaufstellen angezeigt, die das Handy zum Recyceln annehmen. Partner der Umwelthilfe ist die Deutsche Telekom. Auch über die Internetseite Dr. Handy hat man die Möglichkeit, sein Handy fachgerecht und zertifiziert entsorgen zu lassen.

Abgabe auch beim Handyanbieter möglich

Man kann alte Handys aber auch in den Shops der Mobilfunkanbieter abgeben oder sie einschicken. Bei der Telekom kann man Althandys kostenlos einschicken, oder, wenn sie noch etwas wert sind, zum Weiterverkauf abgeben und dafür einen Gutschein kassieren. Auch in den Vodafone-Shops kann man die Geräte abgeben; sie werden dann der Verwertung oder dem Weiterverkauf in Entwicklungsländer zugeführt.

Partner von E-Plus sind sowohl der NaBu als auch Dr. Handy. In den E-Plus-Shops kann man Umschläge bekommen, mit denen man sein Handy dann kostenlos einsenden kann. Die Umschläge kann man auch zu sich nach Hause bestellen. Ähnlich läuft es bei o2 ab.

Hinweis: Löschen Sie alle Ihre Daten vom Handy und geben Sie es ohne Simkarte ab!

Top