Pflicht und Kür

Haftpflicht oder Kasko? Die richtige Autoversicherung finden

Wer sein Auto versichern möchte, der hat nicht nur die Wahl zwischen zahlreichen Versicherungsunternehmern, sondern auch zwischen verschiedenen Versicherungsarten. Ist eine Haftpflicht ausreichend oder besser gleich die Kasko-Versicherung?

Kfz-Haftpflichtversicherung© Jakub Krechowicz / Fotolia.com

Ganz zu Anfang vorneweg: Die Frage, ob man sich für eine Haftpflicht oder Kaskoversicherung entscheiden sollte, ist irrelevant. Denn eine Haftpflichtversicherung benötigt jedes Auto, damit es überhaupt auf deutschen Straßen zugelassen wird! Somit stellt sich vielmehr die "und-Frage": Soll neben der Haftpflichtversicherung noch eine freiwillige Kasko-Versicherung abgeschlossen werden?

Reicht die Haftpflicht oder soll es eine Kasko sein?

Eine Haftpflichtversicherung im Straßenverkehr ist für jeden Autofahrer Pflicht, um einen potenziellen Unfallgegner zu schützen: Verursachen Sie einen Unfall, so kommt die Haftpflichtversicherung für den Schaden an Dritten und deren Eigentum auf. So wird Ihr eigenes Vermögen abgesichert, aber auch der Geschädigte kann sich sicher sein, auf jeden Fall Ersatzzahlungen zu erhalten. Was man monatlich für die Haftpflicht zahlen muss, errechnet sich aus verschiedenen Faktoren wie Wagenklasse, Wohnort und unfallfreie Jahre des Wageninhabers.

Den Schaden am eigenen Auto übernimmt die Haftpflicht nicht. Dafür benötigt man die Kasko-Versicherung.

Teilkasko bietet mehr Sicherheit

Wer auch sein eigenes Auto abgesichert wissen möchte, dem sei eine Teilkasko-Versicherung empfohlen. Diese lohnt sich für viele Autos, auch wenn das Modell schon etwas älter ist. Mit der Teilkasko werden alltägliche Risiken abgedeckt, für die der Versicherte meist nichts kann. So fallen in die Teilkasko Wildunfälle, Glasbruch, Diebstahl, Brand und andere Umwelteinwirkungen.

Voller Versicherungsumfang mit der Vollkasko

Wer ein sehr hochwertiges Auto oder gar einen Neuwagen fährt, der könnte auch über die teurere Vollkaskoversicherung nachdenken. Der Leistungsumfang beträgt den der Teilkasko plus Vandalismus oder selbst verschuldete Unfälle. Diesen Service lassen sich die Versicherungen natürlich entsprechend bezahlen, weswegen man gut abwägen sollte, ob sich eine Vollkasko wirklich lohnt.

Wer braucht was?

Für welche Versicherungskombination man sich entscheidet, hängt meist davon ab, wieviel das eigene Auto wert ist und welche Risiken man abgedeckt wissen möchte. Es ist immer ein Abwägen zwischen Kosten und Nutzen: Wer lediglich eine Haftpflicht abschließt, der bleibt auf seinem eigenen Schaden sitzen, so er der Verursacher des Schadens war oder einfach nur Pech hatte. Mit einer Teilkasko-Versicherung deckt man immerhin schon einige Risiken ab. Wer auch Eigenverschulden mit abgesichert haben möchte, der sollte sich den Anschluss einer Vollkasko-Versicherung überlegen.

Egal, ob Haftpflicht oder Kasko: Vergleichen sollte jeder!

Ob man nun lediglich eine Haftpflicht abschließen möchte oder zusätzlich eine Kasko-Versicherung: Keineswegs sollte man beim erstbesten Anbieter unterschreiben. Wer vor dem Versicherungsabschluss die Anbieter untereinander vergleicht, kann viel Geld einsparen. Am einfachsten geht der Vergleich mit unserem Rechner. Mit diesem erhalten Sie schnell einen Überblick über die zahlreichen Angebote auf dem Markt – egal, ob Haftpflicht oder Kasko!

Finden Sie hier günstige Kfz-Versicherungen!
Top