Wichtiges Wissen

Gasgeruch erkennen und richtig reagieren

Gasgeruch in der Wohnung oder im Haus sollte immer ernst genommen werden. Für den Ernstfall muss man wissen, wie man ausströmendes Gas erkennen kann und wie man in so einem Fall richtig handelt. Das kann unter Umständen Leben retten.

Gasflamme© klikk / Fotolia.com

Erdgas ist in seinem natürlichen Zustand geruchlos. Da Verbraucher so aber die Gefahr nicht erkennen können, wird dem Gas ein zusätzlicher Geruch hinzugefügt, der austretendes Gas schnell bemerkbar macht. Ursprünglich wurde dem Gas ein schwefelhaltiger Duftstoff zugesetzt, dessen fauliger Geruch ausströmendes Gas sofort verraten sollte.

Seit einigen Jahren gibt es allerdings einen neuen Warngeruch ohne Schwefelnote, der stark chemisch, etwa wie Klebstoff, riecht. Allerdings wird dieser Stoff nicht überall eingesetzt. Man muss also auf jeden Fall aufmerksam sein; am besten erkundigt man sich, welcher Duftstoff der eigenen Gasmischung beigesetzt ist. Sollte ein Gasgeruch in der Wohnung auftreten, dann sollten folgende Schritte befolgt werden.

Erste Schritte bei Gasgeruch

  • Ruhe bewahren
  • Kein Feuer, keine Funken, keine elektrischen Geräte
  • Gut lüften

Wenn Sie einen Gasgeruch wahrnehmen, sollten Sie Ruhe bewahren und nicht in Panik verfallen. Der Duftstoff ist so konzentriert, dass schon kleine Mengen Gas stark riechen. Wichtig ist jetzt allerdings, dass Feuer vermieden wird. Auch alles, was Funken produzieren könnte, sollte unterlassen werden. Der Lichtschalter sollte also nicht bedient werden, Stecker sollten nicht aus der Steckdose gezogen werden. Tabu sind auch Telefon und Handy, man sollte besser nur noch draußen telefonieren. Damit die Gaskonzentration in den Räumen sinkt, ist es ratsam, gut zu lüften. Also: Fenster und Türen öffnen und für Durchzug sorgen. Funken durch elektrische Geräte sollten auch hier vermieden werden - also weder Ventilator noch Dunstabzugshaube einschalten.

Gashahn zudrehen

Wenn man nicht weiß, wo das Gas austritt, sollte zur Sicherheit immer der Gashahn zugedreht werden. Dieser befindet sich meist im Keller. Gas ist jedoch schwerer als Luft und zieht nach unten ab, deshalb sollte man bei äußerst vorsichtig sein und im Zweifelsfall kein Risiko eingehen. Die Quelle des austretenden Gases sollte besser von Fachleuten ausfindig gemacht werden.

Weitere Schritte

Ist der Gashahn abgedreht, dann sollten sämtliche Bewohner und Haustiere das Gebäude verlassen. Wenn alle in Sicherheit sind, kann man von draußen die Feuerwehr und den Bereitschaftsdienst des Gasnetzbetreibers anrufen.

Ausströmendes Gas sollte man nicht unterschätzen, deswegen ist es hilfreich, zu wissen, was in einem Ernstfall zu tun ist. Sollte es wirklich einmal dazu kommen, dass Gas ausströmt, kann die richtige Vorgehensweise Leben retten.

Mehr zum Thema
  • altes Telefon

    Telefon

    Im Jahr 1861, an einem goldenen Oktobertag, wurde das erste Telefon in Betrieb genommen. Daher wurde 2011 natürlich der 150. Geburtstag gebührend gefeiert, und es gibt zum Jubeltage jede Menge Anekdoten zu erzählen, denn vom Funkknochen bis hin zur Fernbeziehung hat das Telefon so ziemlich jeden Trend mitgemacht.

    weiter
Gastarife vergleichen auf Tarife.de
Tipps und Ratgeber
Alle Tarif- und Preisangaben brutto. Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen. Beachten Sie Preise und AGB der Anbieter. Alle Angaben ohne Gewähr.
Top