(Fast) geschenkt

Die Null-Euro-Flatrates - bei diesen Anbietern gibt es sie

Früher gab's mal 500 MB für lau oder vielleicht 1000, jetzt bekommt man eine echte DSL-Flatrate ohne monatliche Fixkosten - bei derzeit drei Anbietern jedenfalls. Wo es sie gibt und wie die Konditionen genau aussehen, lesen Sie hier!

Internet Tarife© Günter Menzl / Fotolia.com

Noch vor einem halben Jahr hätte kaum jemand daran geglaubt, dass es eine richtige DSL-Flatrate mal tatsächlich kostenlos geben würde, doch seit kurzem ist es soweit. Derzeit sind es drei Anbieter, die eine Null-Euro-Flatrate anbieten - teilweise zeitlich befristet, teilweise sogar ohne jegliche Deadline.

freenet und GMX: Kostenlose Flat teilweise auch für DSL 1000

freenets Cityflat zum Beispiel ist derzeit für null Euro zu haben. Es handelt sich um eine echte Flatrate für alle DSL-Anschlussgeschwindigkeiten, also auch für DSL 1000 und 16.000, die in diesen 40 deutschen Städten zu haben ist:

Aachen, Berlin, Bielefeld, Bochum, Bonn, Braunschweig, Bremen, Bremerhaven, Dortmund, Dresden, Duisburg, Düsseldorf, Erfurt, Essen, Flensburg, Frankfurt am Main, Freiburg (im Breisgau), Gelsenkirchen, Hagen, Hamburg, Hannover, Hilden, Karlsruhe, Kassel, Kiel, Köln, Leipzig, Leverkusen, Lübeck, Magdeburg, Mannheim, Mönchengladbach, München, Münster, Nürnberg, Oberhausen, Osnabrück, Saarbrücken, Stuttgart und Wuppertal.

Bei GMX bekommt man derzeit eine echte Flatrate für DSL 2000 und 6000, ohne Limits, Drosselungen oder Portsperren - und zwar im gesamten DSL-Ausbaugebiet für null Euro. Normalerweise ist diese Null-Euro-Flatrate bei GMX auf den Cityflat-Bereich beschränkt.

Bei beiden Anbietern beträgt die Mindestlaufzeit für die Tarife 24 Monate, ein DSL-Anschluss des Anbieters ist jeweils Voraussetzung; die Kosten dafür laufen durchgehend weiter. Beide Angebote sind zunächst bis Ende Juli befristet.

Strato: Kostenlose Flat für DSL 16.000

Seit Juni kann man beim Berliner Provider Strato das Power-DSL mit 16.000 Kbit/s bekommen. Diese Highspeed-Anschlüsse gibt es in vielen Ballungszentren. Bei jeder eingehenden Bestellung wird individuell geprüft, ob 16 Mbit/s verfügbar sind. Obendrauf bekommt jeder Neukunde des 16-Mbit-Anschlusses eine kostenlose DSL-Flatrate und ein umfangreiches Webhosting-Paket. Kostenlose Hardware ist in Form einer Fritz!Box Fon WLAN 7170 ebenfalls dabei. Diese Konditionen sind nicht befristet. Die Laufzeit beträgt auch hierbei 24 Monate.

Mehr zum Thema
  • DSL anschließen

    DSL-Anschluss

    Die meisten Internetzugänge werden in Deutschland über DSL realisiert. Der Begriff DSL (Digital Subscriber Line) bezeichnet eine Art von Übertragungsstandard, bei der Daten mit einer hohen Geschwindigkeit gesendet und empfangen werden können.

    weiter
  • Tarifvergleich

    DSL-Geschichte

    Ende der 90er Jahre setzte sich eine neue Technologie durch, die deutlich höhere Übertragungsgeschwindigkeiten im Internet versprach – DSL. Auch heute noch ist DSL die am häufigsten genutzte Breitband-Technik in Deutschland.

    weiter
Top