Vergleich

Die Mobilfunk-Discounter: Welcher ist der beste?

Beinahe jede Woche kommen neue Discounter auf den Markt, so dass der Überblick langsam schwer fällt. In diesem Special finden Sie die sechs wichtigsten Billiganbieter und deren besondere Vor- und Nachteile übersichtlich zusammengefasst!

Frau am Telefon© Amir Kaljikovic / Fotolia.com

Um es vorwegzunehmen: Eine klare Nummer eins unter den neuen Discountern gibt es nicht. Doch im Detail unterscheiden sich die neuen Mobilfunk-Anbieter teilweise recht deutlich, so dass sich für jeden Anbieter spezielle Zielgruppen ergeben.

Die Redaktion hat die aktuellen sechs Discounter unter die Lupe genommen und die wichtigsten Unterschiede herausgearbeitet. So kann sich jeder das passende Angebot heraussuchen!

Bei der Gegenüberstellung wurden die Anbieter Tchibo, simyo, SIMply, debitel light, klarmobil und blau.de berücksichtigt. Zwei dieser Anbieter legen ein Vertragsverhältnis zugrunde, das jedoch keine Mindestlaufzeit hat und dem Kunden Freiheiten lässt (SIMply und klarmobil), die anderen vier Anbieter bieten Prepaid-Karten an.

Bei der Gegenüberstellung der Angebote wurden die - fast identischen - Minutenpreise weitestgehend außen vor gelassen und nur dort erwähnt, wo sich die Tarife wirklich unterscheiden. Ansonsten liegen die Minutenpreise bei 18 bzw. 19 Cent, die SMS-Preise bei 13 bzw. 14 Cent.

Tchibo

  • Tarif ist in den Filialen vor Ort buchbar, nicht nur per Internet
  • Tchibo-Kunden telefonieren untereinander für nur fünf Cent pro Minute
  • Günstige Handys sind auch zu haben
  • Minutenpreis (ohne Intern-Tarif) ist mit 25 Cent der höchste, der SMS-Preis mit 19 Cent ebenfalls
  • Guter Netzausbau (o2 und T-Mobile)

simyo

  • Aufbuchen per Überweisung und Kreditkarte möglich
  • Feste Aufladebeträge können ausgemacht werden
  • Hotline ist recht günstig
  • Netzausbau nicht ganz so gut (E-Plus)

SIMply

  • Mit 15 Euro höchstes Startguthaben, aber nur im T-Mobile-Netz
  • Vertrag notwendig, der aber monatlich kündbar ist
  • Aufbuchung übers Konto
  • Guter Netzausbau (T-Mobile oder Vodafone)
  • Zubuchbar für 1,29 Euro im Monat: Best-Tarif-Vergleich
  • Taktung mit 60/10 mit am schlechtesten
  • Mailbox nicht kostenlos abhörbar
  • Teure Service-Konditionen
  • Rufnummernmitnahme auf Anfrage möglich

debitel light

  • Außer im Internet auch in Fachmärkten buchbar
  • Aufbuchung übers Konto (Überweisung, Einzug) oder über Kreditkarte
  • Netzausbau nicht ganz so gut (E-Plus)
  • Handys sind zubuchbar, aber zu teilweise hohen Preisen

klarmobil

  • Taktung mit 60/10 eher schlecht
  • Festes Vertragsverhältnis, aber ohne Kündigungsfristen
  • Aufbuchung übers Konto (Lastschrift)
  • Guter Netzausbau (T-Mobile)
  • Mailbox ist nicht kostenlos
  • Rufnummernmitnahme ist möglich

blau.de

  • Die ersten 100.000 Kunden bekommen Sonderpreise (17,9 Cent/Minute und 12,9 Cent/SMS)
  • Aufbuchung übers Konto (Überweisung, Einzug) oder über Kreditkarte, automatische Aufladungen sollen auch kommen
  • Netzausbau nicht ganz so gut (E-Plus)

Fazit: Den idealen Discounter für alle Bedürfnisse gibt es nicht. Zwar sind die Preise ganz ähnlich, doch im Detail gibt es einige Unterschiede, die bestimmte Kundengruppen anlocken und andere eher abschrecken.

Top