Mehr als Musik hören

Tipps und Tricks rund um den iPod

Apples iPod, zum Synonym für eine ganze Produktgruppe geworden, kann mehr als nur MP3s abzuspielen. Lesen Sie hier beispielsweise, wie Sie den Player selbst ältere als Adressbuch und Terminkalender nutzen oder die Akkulaufzeit maximieren. Und: Wussten Sie, wie Sie den iPod als externe Festplatte nutzen können?

Apple iPod nano© Apple Inc.

    iPod-Akkulaufzeit verlängern

    Nichts ist ärgerlicher, als wenn unterwegs plötzlich der iPod stumm bleibt weil die Batterie leer ist. Daher einige Tipps, wie die Laufzeit des Players maximiert werden kann.

    Wenn man Musik in der Zufalls-Wiedergabe hört, verbraucht dies mehr Strom als das Abspielen von Alben oder Playlisten, bei denen die Titel in den Cache geladen werden. Um Titel in zufälliger Reihenfolge abzuspielen, muss der Player öfters auf die Festplatte zugreifen, was zu Lasten des Akkus geht. Auch wer des öfteren auf die "Weiter"- oder "Schneller Vorlauf"-Tasten drückt, verringert die Akkulaufzeit.

    Mehr Strom verbraucht, wer viele Videos anschaut oder Spiele spielt, anstatt Musik zu hören. Wer also ein Video auswählt, nur um die Musik darin zu hören, sollte sich vielleicht doch besser die Audiodatei besorgen. Auch das häufige Verwenden der Kamera zieht deutlich mehr Strom als reines Musikhören.

    Im Menü "Einstellungen" -> "Hauptmenü" unter "Beleuchtung" kann man diese verdunkeln, abschalten und nur dann aktivieren, wenn man sie wirklich braucht. Auch das schont den Akku. In den Einstellungen lassen sich auch eventuell vorhandene Tastentöne ausschalten.

    Neuere iPod-Modelle sind WLAN-fähig. Das zieht jedoch ordentlich Strom. Unter "Einstellungen" -> "WLAN" lässt sich der Internetempfang ausschalten, wenn man ihn nicht benötigt.

    Das Verwenden der Equalizer-Einstellungen kann ebenfalls die Batterielaufzeit verringern. Sollte diese Funktion in iTunes ausgewählt sein, wird sie auch auf den iPod übertragen. Wer diese ohnehin nicht braucht, kann sie vor der Musikübertragung auf den Player in iTunes deaktivieren.

    Wenn der iPod gerade nicht benutzt wird, sollte man ihn komplett ausschalten und nicht nur den Standby-Modus nutzen. Außerdem sollte der Hold-Schalter aktiviert sein, um den Player nicht versehentlich in der Tasche anzuschalten.

    Des Weiteren rät Apple auf seiner Website, die iPod-Software regelmäßig zu aktualisieren, da die Entwickler ständig nach Möglichkeiten der Batterie-Optimierung suchen.

    On-the-Go: Playlisten direkt auf dem iPod erstellen

    Neben den Wiedergabelisten, die von iTunes auf den iPod übertragen werden, kann man auch direkt am iPod eine Playlist erstellen und bearbeiten, diese heißt "On-the-Go" und ist im Menü unter "Wiedergabelisten" zu finden. Um dieser Liste einen Titel hinzuzufügen, markieren Sie den gewünschten Song und drücken die Auswahltaste (Mitte des ClickWheels) etwa drei Sekunden lang, bis der Titel blinkt.

    Sie können der On-the-Go-Liste auch alle Titel eines Interpreten, ganze Alben oder auch ganze Wiedergabelisten hinzufügen. Dazu gehen Sie in das entsprechende Menü (beispielsweise unter "Musik" -> "Interpreten"), markieren dort den gewünschten Interpreten, das Album bzw. die Wiedergabeliste und drücken ebenfalls drei Sekunden lang die mittlere Taste.

    Möchten Sie einen Titel aus der On-the-Go-Liste löschen, wählen Sie diesen in der Liste aus und klicken wieder so lange die Auswahltaste, bis der Titel blinkt, danach ist er aus der Wiedergabeliste gelöscht.

    Um die Liste zu sichern, wählen Sie unter "Musik" -> "Wiedergabelisten" -> "On-the-Go" -> "Liste sichern". Sie wird dann als "Neue Wiedergabeliste 1" benannt und es kann eine neue On-the-Go-Liste erstellt werden. Wenn der iPod so konfiguriert ist, dass er beim Anschließen an den Computer automatisch mit iTunes synchronisiert wird, werden die auf diese Weise neu erstellten Wiedergabelisten an iTunes übertragen und können dort umbenannt sowie bearbeitet oder gelöscht werden.

    Wird die Zusammenstellung auf dem iPod nicht gesichert, geht die Auswahl verloren, wenn der Player 36 Stunden nicht verwendet wird.

    Textnotizen auf den iPod übertragen

    Um Texte auf dem iPod zu speichern, müssen diese einfach nur im Textformat .txt abgespeichert werden und auf dem Player (Funktion als Festplatte aktiviert) im Ordner "Notes" abgelegt werden. Sie sind dann auf dem iPod unter "Extras" -> "Notizen" wiederzufinden.

    Der Player zeigt jedoch nur bis zu 4.000 Textzeichen pro Datei an – der Rest wird einfach abgeschnitten. Längere Texte sollten also auf mehrere Dateien aufgeteilt werden.

    iPod als externe Festplatte nutzen

    Der Apple-Player kann als externe Festplatte genutzt werden, um so beispielsweise Daten von einen Computer auf einen anderen zu übertragen. Dazu muss der Player nur als Disk aktiviert werden. Wählen Sie den iPod in der iTunes Liste "Quelle" aus und klicken Sie unten rechts im iTunes-Fenster in das Symbol für die iPod-Optionen. Markieren Sie das Feld "Verwendung als Volume aktivieren" und bestätigen Sie mit "Ok". Wie auf einer normalen Festplatte können Sie dann im Arbeitsplatz Ordner erstellen und Dateien hineinkopieren.

    iPod als Adressbuch und Kalender

    Der iPod bietet die Möglichkeit, Termine, Telefonnummern, E-Mail-Adressen und andere persönliche Daten zu organisieren. Bei Windows-Rechnern erfolgt die Synchronisierung der Daten über Outlook.

    Schließen Sie den iPod an und öffnen Sie iTunes. Wählen Sie dann in iTunes im Menü "Bearbeiten" den Punkt "Einstellungen". Klicken Sie anschließend in den Reiter "iPod" und dort in den Bereich "Kontakte" beziehungsweise "Kalender". Aktivieren Sie das Markierungsfeld zur Synchronisierung der Daten. Bei der Synchronisierung der Kontakt-Daten müssen Sie noch im Menü das Programm (Outlook oder Outlook Express) auswählen, das die jeweiligen Kontakte enthält. Mit einem Klick auf "Ok" schließen Sie den Vorgang ab. iTunes aktualisiert von nun automatisch Adressen und Kalendereinträge, sobald Sie den iPod anschließen.

    Alternativ können die Daten auch manuell auf den iPod geladen werden. Dazu müssen Sie ihren iPod für die Verwendung als Disk freigegeben haben. Über Drag & Drop lassen sich die Daten so per Hand auf dem Arbeitsplatz in den Ordner "Contacts" oder "Calender" verschieben.

    Adressen und Termine löschen

    Termine im Kalender oder gespeicherte Adressen können nur manuell wieder vom iPod gelöscht werden. Dazu entfernen Sie einfach sämtliche Daten, die sich in den Ordnern "Contacts" und "Calender" befinden. Anschließend können Sie wieder neue Daten auf den iPod speichern. Wenn Sie den iPod im Arbeitsplatz nicht angezeigt bekommen, müssen Sie ihren Player erst als Disk freischalten. (siehe iPod als externe Festplatte nutzen).

    Radio hören mit dem iPod?

    Der iPod selbst unterstützt den Empfang von Radio nicht. Aber da es ja jedes nur erdenkliche Zubehör für den Player gibt, kann auch hier Abhilfe geschaffen werden, nämlich mit der iPod Radio Remote Fernbedienung von Apple.

    Top